Pflege

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Demission

Pflegeskandal: Salzburger Sozialreferent Schellhorn tritt zurück

Der Salzburger Sozialreferent und grüne Landessprecher LHStv. Heinrich Schellhorn hat am Freitag in einer „persönlichen Erklärung“ seinen Rücktritt angekündigt. Der 61-Jährige zieht damit die Konsequenzen aus dem vor zwei Wochen bekannt gewordenen Pflegeskandal in einem Heim in der Stadt Salzburg. Über seine Nachfolge berät am Nachmittag der Landesausschuss - das zweithöchste Parteigremium im Land. Dem Vernehmen nach soll ihm Bürgerlisten-Stadträtin Martina Berthold folgen.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Ermittlungsverfahren

StA ermittelt nach Pflege-Missstandsvorwürfen am BKH Kufstein

An der Abteilung für Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Kufstein sind Ende Juli Vorwürfe über angebliche Pflege-Missstände laut geworden. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck leitete nun ein Ermittlungsverfahren gegen zwei (Ex-)Mitarbeiter ein. Eine Person stehe etwa im „Verdacht des Quälens und Vernachlässigens wehrloser Personen“, sagte StA-Sprecher Hansjörg Mayr der APA. Ergebnisse einer vom Krankenhaus beauftragten externen Untersuchung hätten die Ermittlungen angestoßen.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflegereform

Eckpunkte zur Umsetzung von Bund und Ländern fixiert

Bund und Länder haben am Freitag bei einer Tagung der Soziallandesreferenten in Wien die Eckpunkte zur Umsetzung der Pflegereform fixiert. So soll etwa der Gehaltsbonus für alle Beschäftigten - egal in welcher Berufsgruppe - in gleicher Höhe ausgezahlt werden. Auch in den Bundesländern soll es hier keine Unterschiede geben. Dafür werden die vom Bund budgetierten 570 Mio. Euro investiert.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
  (Update)

Pflege

Rasche Abwicklung von Gehaltszuschuss gefordert

Niederösterreichs Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Oberösterreichs Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (beide ÖVP) haben am Mittwoch eine rasche Abwicklung des Gehaltszuschusses für Pflege- und Betreuungskräfte gefordert. Weiters brauche es eine zwischen Ländern und Bund koordinierte Vorgehensweise bei der Auszahlung. Ein entsprechender Antrag soll am Freitag im Rahmen der politischen Runde zur Landessozialreferenten-Konferenz in Wien eingebracht werden.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Missstände aufgedeckt

Salzburger Pflegeskandal: Schließung des Seniorenheimes steht im Raum

Im Fall des Seniorenwohnhauses des privaten Trägers Senecura in Salzburg, in dem die Volksanwaltschaft gravierende Missstände aufgedeckt hat, werden 13 der derzeit 63 Bewohner:innen auf andere Heime verteilt. Falls die Reduktion per Bescheid auf 50 Pflegebedürftige nicht ausreicht und sich die Situation innerhalb eines Monats nicht verbessert, sei als letzter Schritt die Schließung des Hauses vorgesehen, sagte LHStv. Heinrich Schellhorn (Grüne) am Dienstag.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Volksanwaltschaft deckt massive Pflegemängel in Salzburger Heim auf

Gravierende Pflegemängel hat die Volksanwaltschaft bei der Prüfung eines Salzburger Seniorenheims aufgedeckt. So fand sie eine „Bewohnerin, die nur mehr 42,5 Kilo wog und bereits so wundgelegen war, dass durch die offene Wunde der Steißknochen frei zu sehen war“, heißt es in dem Bericht, der der APA vorliegt und über den am Donnerstag bereits Ö1 und die „Salzburger Nachrichten“ berichteten. „Die Salzburger Heimaufsicht beschränkt sich auf Empfehlungen, statt einzuschreiten.“

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflegereform

Caritas pocht auf langfristige Finanzierung

Die Caritas pocht auf eine langfristige Finanzierung der Pflegereform. So dürfe etwa der Gehaltsbonus nicht nur auf zwei Jahre befristet sein, so Caritas-Generalsekretärin Anna Parr bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Alleine die Ausbildungen in diesem Bereich würden schon länger dauern. Auch die unterschiedlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Bundesländern müssten vereinheitlicht werden.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

EU-Kommission ruft Mitgliedstaaten zu Verbesserungen im Pflegebereich auf

Die Europäische Kommission hat die EU-Länder dazu aufgerufen, bessere Bedingungen in der Pflege zu schaffen. Die Corona-Pandemie habe „die Bedeutung von Pflegearbeit noch deutlicher gemacht“ und gezeigt, dass der Pflegebereich gestärkt werden müsse, erklärte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Tag der Pflege

„Von der Pflegekrise Richtung Pflegekatastrophe"

The lady with the lamp: So ging die britische Krankenschwester Florence Nightingale in die Historie ein. Sie gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege und wurde am 12. Mai 1820 geboren. Ihr zu Ehren wird seit 1967 international der Tag der Pflege begangen. Aktuell sind die Arbeitsbedingungen der Pflegenden nicht zuletzt durch die Covid-Pandemie, Personalmangel, Arbeitsverdichtung und eine stetig älter werdende Bevölkerung an der Belastungsgrenze. Aktuelle Arbeitsklima-Daten zeigen: Bis zur Pensionierung im Beruf zu bleiben ist für viele utopisch.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

„Auf der Strecke bleibt oft das Zwischenmenschliche“

Der Applaus verhallte. Doch die, denen er galt, sind schon lange wieder an vorderster Front. Mit der fünften Coronawelle spitzt sich auch der Pflegemangel wieder zu. Fast jede zweite Pflegekraft in Österreich denkt regelmäßig an den Jobausstieg, ergab eine repräsentative Umfrage unter 2.470 Pflegekräften, die im Sommer letzten Jahres publiziert wurde. Eine, die noch durchbeißt, ist Veronika*. Was sie im vergangen Jahr bei der Betreuung von COVID-19-Patient*innen erlebt hat, schildert sie im „medinlive“-Interview.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Seit Anfang des Jahres ist Barbara Mally, MBA (40) neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Als neues Mitglied der kollegialen Führung ist sie für rund 500 Beschäftigte, und damit für die größte Berufsgruppe des Hauses, in allen Bereichen des Krankenhauses zuständig.

http://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Verhandlungen in vierter Verhandlungsrunde unterbrochen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 100.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich, SWÖ) wurden in der Nacht zum 8. Februar nach 16 Stunden mangels brauchbarem Arbeitgeberangebot unterbrochen. Kommende Woche soll gestreikt werden.