Corona-Impfung

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona

Alle Krebspatient:innen sollten vierte Impfung bekommen

Die vierte Impfung gegen Covid-19 erhöht bei Krebspatient:innen die Immunantwort gegen Virusvarianten. Das gilt sowohl für Personen mit Tumorerkrankungen als auch für Menschen, die bösartige Blutkrankheiten (onkologisch-hämatologische Erkrankungen) haben. Der Effekt von monoklonalen Antikörpern als „passive Impfung“ ist hingegen sehr begrenzt. Das zeigt eine Untersuchung an Patient:innen aus Wien und Meran in Südtirol, die jetzt in JAMA Oncology erschienen ist.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona

Neue Omikron-Subvariante BJ.1 in Österreich nachgewiesen

Die Gecko-Kommission hat sich in ihrer dieswöchigen Sitzung zur aktuellen Corona-Lage mit einer neuen Omikron-Subvariante auseinandergesetzt, die Anfang September erstmals in Österreich nachgewiesen wurde. Bei BJ.1 handelt es sich um eine Spielart von BA.2.10.1, die eine große Zahl zusätzlicher Mutationen am Spike-Protein aufweist. Die Anzahl und der Ort der Mutationen von BJ.1 deuten auf starke Immunfluchteigenschaften hin.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Angepasster Impfstoff ab kommender Woche in Wiener Ordinationen verfügbar

 „Auch wenn der US-Präsident meint, die Corona-Pandemie sei vorbei, so ist aus medizinischer Sicht noch Besonnenheit geboten“, sagt Erik Randall Huber, Vizepräsident der Ärztekammer für Wien sowie Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte. Daher komme es sehr gelegen, dass ab kommender Woche in Wiener Ordinationen der an die Variante Omicron BA.4/5 angepasste COVID-Impfstoff verfügbar sein wird.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

BA.4/5-Impfstoff ab Samstag in NÖ, ab Dienstag in Wien

Der am Dienstag nach Österreich gelieferte und auf die Omikron-Variante BA.4/BA.5 angepasste Corona-Impfstoff ist ab Samstag in den niederösterreichischen und ab kommenden Dienstag in den Wiener Landesimpfzentren verfügbar. Das teilten die beiden Bundesländer am Mittwoch mit. Das Pfizer/BioNTech-Vakzin ist entsprechend der EU-Zulassung als dritte Impfung oder als Auffrischung für Personen ab zwölf Jahren frei auswählbar.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Nachfrage nach neuen Corona-Impfstoffen zieht in Deutschland an

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen zieht aufgrund der neuen, an die Omikron-Virusvariante angepassten Impfstoffe wieder an. „Die neue Bestellmöglichkeit des Impfstoffs BA.1 hat zu sechsmal höheren Bestellungen geführt als in den Vorwochen“, sagte der Chef des Apothekerverbands Nordrhein, Thomas Preis, der „Rheinischen Post“ vom Dienstag. Gebremst werde die Nachfrage allerdings dadurch, dass immer noch eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zu den neuen Präparaten fehle.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Virus

Impfkampagne: Land Kärnten investiert 200.000 Euro

Das Land Kärnten hat gerade eine Impfkampagne gestartet und plant, dafür 200.000 Euro auszugeben. Das Geld werde vom Bund refundiert, sagte Landessprecher Gerd Kurath am Montag bei einem Medienbriefing. Die Kampagne richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche („Geschützt in der Schule“) sowie Ältere („Geschützt durch den Winter“). Geworben wird voraussichtlich bis November mit Plakaten, auf Rolling Boards und mit Inseraten.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung

Ermittlungen zu möglichem Impfbetrug in Wiener Arztpraxis

Die Polizei ermittelt zu einem möglichen Impfbetrug in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in einer Wiener Arztpraxis. Der Sprecher des Bundeskriminalamts (BK), Paul Eidenberger, bestätigte der APA am Freitag einen Bericht des Blogs „Stadtpolitik“, dass es einen derartigen Fall gibt. Unter Verweis auf laufende Ermittlungen gab der BK-Sprecher aber keine Details dazu bekannt. Es seien zu dem Fall rund 600 Ermittlungsaufträge erteilt worden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Fast 300.000 Dosen angepasster Impfstoff erhältlich

Im Kampf gegen das Coronavirus sind inzwischen fast 300.000 Dosen des bivalenten Moderna-Impfstoffes in Österreich verfügbar, der sich auch gegen die Omikron-Variante BA.1 richtet. Es handelt sich dabei um eine angepasste Version des originalen Impfstoffes Spikevax (Bezeichnung: Spikevax Bivalent Original/Omicron BA.1). Laut Gesundheitsministerium wurde am Donnerstag mit den ersten Auslieferungen des adaptierten Impfstoffs an die Impfstellen in den Bundesländern begonnen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Hälfte der Erwachsenen tendiert zu angepasster Impfung

Die Hälfte der deutschen Erwachsenen will sich laut einer Umfrage tendenziell mit dem frisch zugelassenen und angepassten Corona-Vakzin der Hersteller Biontech/Pfizer impfen lassen. In der repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben 24 Prozent der Befragten an, dass sie sich mit dem neuen Präparat gegen die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 impfen lassen wollen - 26 Prozent halten das für „eher wahrscheinlich“.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

Virologin erwartet keine Überlastung der deutschen Krankenhäuser

Die Münchner Virologin Ulrike Protzer erwartet keine Überlastung der Krankenhäuser in einer möglichen Corona-Winterwelle. „Wir haben durch die Impfungen und durch die durchgemachten Infektionen eine sehr gute Immunlage aufgebaut“, sagte die Medizinerin der TU München der „Augsburger Allgemeinen“ (Dienstag).

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

EMA erteilte weiterem Omikron-Vakzin die Zulassung

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat am Montag einen Corona-Impfstoff zugelassen, der auch gegen die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 wirkt. Die in Amsterdam ansässige EMA erklärte, die Zulassung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer erweitere noch einmal das Impf-Arsenal, um sich mit Blick auf den nahenden Herbst und Winter vor Covid-19 schützen zu können. Mit einer ersten Lieferung nach Österreich wird bereits ab kommender Woche gerechnet.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

In der Lugner City wird wieder geimpft

In Wien ist nach längere Pause das erste „externe“ Impfzentrum wieder in Betrieb gegangen - nämlich jenes in der Lugner City. Hausherr Richard Lugner, Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und die Seniorenbeauftragte der Stadt, Sabine Hofer-Gruber, nutzten die Gelegenheit am Montag, um für die Impfung bzw. deren Auffrischung zu werben. 140.000 Menschen haben letztere in Wien bereits absolviert. Bald wird auch der an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff injiziert.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Gerichtssache

Vorgetäuschte Corona-Impfungen: Demnächst Prozess

Am Landesgericht St. Pölten geht am 22. September ein Prozess rund um mögliche falsche Nachweise im Impfzentrum in der niederösterreichischen Landeshauptstadt über die Bühne. Ein 58-Jähriger soll die Durchführung von Corona-Schutzinjektionen vorgetäuscht und zahlreichen Menschen gegen Geld zu einem Zertifikat verholfen haben. Angeklagt sind Gerichtsangaben zufolge auch zwei Komplizen sowie zwölf weitere Personen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Virologe Krammer wartet auf Omikron-Vakzin

Der österreichische Virologe Florian Krammer setzt bei der vierten Impfung gegen den SARS-CoV-2-Erreger auf die neuen, neben der Wuhan- auch auf die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe. Diese bivalenten Vakzine von Biontech und Moderna sind nun zwar zugelassen, „wir wissen aber nicht, ab wann sie in Österreich erhältlich sind“, erklärte der Experte von der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York. „Ich persönlich würde darauf warten“, so Krammer.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

US-Immunologe Fauci: Covid-Impfungen künftig eher wie Grippe-Vakzin

Der bekannte US-Immunologe Anthony Fauci erwartet künftige Corona-Impfstoffe in der Häufigkeit von Grippe-Vakzinen. „Es wird immer deutlicher, dass wir uns mit Blick auf die Covid-19-Pandemie wegen des Fehlens einer dramatisch anderen Variante wahrscheinlich auf einen Weg mit einer Impffrequenz bewegen, die der des jährlichen Grippeimpfstoffs ähnelt“, sagte Fauci am Dienstag.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

Studie: Lockdown müsste nach Vakzin-Ankunft verstärkt werden

In einer Pandemie sollten kurz vor und nach Freigabe und Verfügbarkeit eines Impfstoffes Lockdownmaßnahmen eher verstärkt als gelockert werden. Das errechneten Forscher u.a. des Internationalen Instituts für angewandte Systemanalyse (IIASA) in Laxenburg (NÖ) anhand von Coviddaten. Dadurch ließe sich der Anteil an Infizierten möglichst gering halten, bis genügend Geimpfte die Gesamtentwicklung drücken.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

ECDC/EMA-Empfehlung: Angepasster „Booster“ vorrangig für Risikopersonen

Eine Auffrischungsimpfung mit den ersten beiden aktualisierten Covid-Vakzinen sollten vorrangig Personen mit Risiko für einen schwereren Verlauf erhalten, raten das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA). Nunmehr zugelassen sind sie grundsätzlich für Menschen ab zwölf Jahren, die mindestens eine Grundimmunisierung erhalten haben.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

EU-Treffen: Rauch will Corona-Impfstoffverträge nachverhandeln

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) will bestehende Corona-Impfstoffverträge nachverhandeln. Vor einem informellen Treffen der EU-Gesundheitsminister am Mittwoch erklärte Rauch im Gespräch mit der APA: „Es geht jetzt in Prag darum, mit den Herstellern mehr Flexibilität zu verhandeln.“ Ziel sei es, Impfstoffe nach Bedarf abzurufen, einen Teil für nächstes Jahr auf Herbst zu verschieben und Dosen auch weitergeben zu können.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

China lässt als erstes Land Inhalations-Vakzin zu

China hat als erstes Land weltweit einen Corona-Impfstoff zugelassen, der nicht gespritzt, sondern inhaliert wird. Die chinesische Arzneimittelbehörde habe grünes Licht gegeben, teilte das in Tianjin ansässige Unternehmen CanSino Biologics am Montag in einer Mitteilung an die Hongkonger Börse mit. Das neuartige Vakzin ist als Notfall-Mittel für Corona-Auffrischungsimpfungen gedacht.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung

#GemeinsamGeimpft: Corona-Infokampagne der Bundesregierung startet heute

Rechtzeitig zum Schulbeginn hat Gesundheitsminister Johannes Rauch heute die Corona-Informationskampagne der Bundesregierung für den Herbst präsentiert. Im Mittelpunkt der Kampagne #GemeinsamGeimpft stehen Multiplikator:innen, die über besondere Glaubwürdigkeit verfügen. Die Kampagne wird durch Beratung vor Ort bei niedergelassenen Ärzt:innen und in den Apotheken ergänzt. Alle rund 6.000 Schulen Österreichs erhalten das Angebot eines Informationsabends.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

3.300 neue Fälle und mehr als eine halbe Million viertgeimpft

Am Sonntag sind in Österreich 3.328 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Im Spital liegen noch 964 Infizierte, 18 weniger als am Vortag. 61 Betroffene werden intensiv betreut. Allerdings betrifft der Rückgang nur Wien, alle anderen Bundesländer melden an den Wochenenden die gleiche Auslastung wie am Freitag. Seit dem Vortag gab es zwei weitere Covid-Tote. Mehr als eine halbe Million Menschen sind indes nach dem Aufruf zur Auffrischung für alle inzwischen viertgeimpft.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Impfstoffe bekamen auch von EU-Kommission grünes Licht

Die Europäische Kommission hat zwei an die Omikron-Variante angepasste Corona-Impfstoffe zugelassen. Das teilte die Kommissarin für Gesundheit, Stella Kyriakides, am Freitag auf Twitter mit. Zuvor hatte die Europäische Arzneimittelbehörde EMA eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Experten der Behörde hatten am Donnerstag grünes Licht für Anträge von Biontech/Pfizer und dem US-Unternehmen Moderna gegeben.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Grünes Licht für Einsatz neuer Impfstoffe in den USA

In den USA kann mit Corona-Auffrischungsimpfungen mit den neuen, auf die Omikron-Subtypen BA.4 und BA.5 abzielenden Vakzinen begonnen werden. Die US-Gesundheitsbehörde CDC sprach am Donnerstagabend (Ortszeit) eine offizielle Impfempfehlung für die entsprechenden Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna aus. Zuvor hatte sich das zuständige Expertengremium bei der CDC mit klarer Mehrheit hinter die neuen Vakzine gestellt.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Omikron: Zulassung angepasster Vakzine in der EU in greifbarer Nähe

In der Europäischen Union rückt die Verfügbarkeit von auf die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoffen in greifbare Nähe. Bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) in Amsterdam begann am Donnerstag eine Sondersitzung, um die Zulassung von Vakzinen von Biontech/Pfizer und Moderna zu erörtern, die auf die Omikron-Subvariante BA.1 angepasst sind.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Omikron-Impfstoffe

US-Behörde erteilte Booster-Zulassung

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat zwei Covid-19-Impfstoffen, die auch der Omikron-Variante Rechnung tragen, als Auffrischungsimpfungen eine Notfallzulassung erteilt. Dabei handelt es sich um sogenannte bivalente mRNA-Impfstoffe der Unternehmen Biontech/Pfizer und Moderna, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Burgenland bietet wieder regelmäßig Impftage ohne Anmeldung

Im Burgenland wird es im September wieder regelmäßig Impftage ohne Anmeldung geben. In den Pop-Up-Impfzentren, die in sieben Straßenmeistereien im ganzen Bundesland eingerichtet wurden, können sich die Burgenländer künftig jeden Freitag und Samstag gegen das Coronavirus impfen lassen, teilte der Koordinationsstab des Landes am Montag mit. Bei der Aktion am vergangenen Wochenende, die sich vor allem an Schulkinder richtete, wurden 1.627 Impfungen verabreicht.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Studie

Valneva gab zusätzliche Studienergebnisse bekannt

Der austro-französische Impfstoffhersteller Valneva hat rund um die Auslieferung seines Covid-Vakzins zusätzliche Studienergebnisse bekanntgegeben. Das Unternehmen berichtete am Montag in einer Aussendung von positiven Resultaten aus der Phase-3 und zu Booster-Impfungen nach zwei Valneva- bzw. AstraZeneca-Erstimpfungen. Der traditionell entwickelte Ganzvirus-Impfstoff („Totimpfstoff“) wird seit der Vorwoche an Österreich und weitere bestellende EU-Staaten geliefert.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
  (Update)

Impfskeptiker

Eine Frage des Glaubens

Sie schreien auf Demos, randalieren in Arztpraxen oder bleiben diesen ohnehin fern, weil sie sich zuhause lieber selbst mit Pflanzenextrakten behandeln. Das Bild des Impfskeptikers wird gerne überzeichnet, das Spektrum reicht aber weit. Klar ist: Die Haltung zur Corona-Impfung spaltet: Kollegen, Freunde, Familien – und die Positionen erhärten auf beiden Seiten. Warum es schwer ist, über Fakten zu diskutieren, wer die Impfskeptiker sind und wie man im konstruktiven Dialog bleiben kann.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Online-Diskussion

Vertrauen größter Einflussfaktor für Impfbereitschaft

Am Anfang folgten viele Länder im Kampf gegen die Pandemie noch einer Linie, mittlerweile gehen viele ihren eigenen Weg, oft auch ohne Rückhalt in der Bevölkerung. Wie sich das auf die Impfraten auswirkt und über die Rolle von Vertrauen, diskutierten Experten aus Dänemark, Portugal, Bulgarien, Rumänien, Russland und der Slowakei am Donnerstag bei einem Online-Panel.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

Was wir über Omikron wissen

Die Corona-Variante Omikron ist in Österreich noch nicht weit verbreitet. In den USA machte sie am Samstag der US-Gesundheitsbehörde CDC zufolge fast drei Prozent der Covid-Fälle aus – gegenüber nur 0,4 Prozent in der Vorwoche. „Ich vermute, dass diese Zahlen in den nächsten Wochen dramatisch in die Höhe schießen werden“, sagte Céline Gounder, Expertin für Infektionskrankheiten und Epidemiologin an der New York University, am Mittwoch gegenüber Reportern.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
  (Update)

Coronavirus

Fast ein Viertel der Intensivpatienten vollständig geimpft, Covid-Impfwirksamkeit trotz Hospitalisierungen gut

Fast ein Viertel der an Covid-19 erkrankten Personen, die am vergangenen Dienstag in Österreich auf Intensivstationen behandelt werden mussten, war vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Der Anteil der vollimmunisierten Spitalspatientinnen und -patienten, die auf Normalstationen betreut wurden, lag bei 43,6 Prozent. Das geht aus Zahlenmaterial hervor, das das Gesundheitsministerium am Freitag auf APA-Anfrage zur Verfügung stellte.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Coronavirus

Deutschland plant umfassendere Strafen für gefälschte Impfnachweise

Vor der Auslandsreise, am Eingang zum Restaurant: an vielen Orten wird man nach dem Impfstatus gefragt. Manche Impfgegner besorgen sich gefälschte Impfnachweise, um sich das Leben einfacher zu machen. Wie reagiert der Staat?

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Interview Bernhard Benka/Teil 2

„Die Ideallösung hat leider niemand"

Der gebürtige Linzer Bernhard Benka leitet seit Kurzem in der AGES den Bereich Öffentliche Gesundheit und war einer, der die Coronapandemie in Österreich von Anfang als medizinischer Experte begleitet hat. Woran er sich in Zeiten umfassender Infoflut fachlich orientiert hat, was er von den gelockerten Quarantäneregeln in den Schulen hält und was seine „Herzensthemen“ sind, erläutert er im zweiten Teil des medinlive-Interviews.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung

Coronavirus: Wiens Ärzteschaft bereit für den dritten Stich

„Wiens Ärztinnen und Ärzte stehen bereit für den dritten Stich und spielen bei den Corona-Impfungen auch weiterhin eine zentrale Rolle“, sagt Johannes Steinhart, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien. „Das gilt sowohl für Impfstraßen und Checkboxen als auch im Besonderen für Arztpraxen. Dort können wir zusätzlich mögliche Bedenken von Patientinnen und Patienten ausräumen und Menschen, die aus anderen Gründen zu uns kommen, aktiv zum Impfen animieren.“ Das gelte derzeit sowohl für die Corona- als auch für die bevorstehenden Grippe-Impfungen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
  (Update)

Wiener Ärztekammer

Eile beim dritten Stich in Spitälern dringend geboten

Die Wiener Ärztekammer zeigt sich besorgt, dass noch keine dritte Corona-Impfung für das Gesundheitspersonal in den Wiener Spitälern angekündigt wurde. Gerald Gingold, Obmann der Kurie angestellte Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, fordert angesichts der bereits eingetretenen vierten Welle von den Verantwortlichen in der Politik und den Krankenanstaltenträgern „raschest, mit der Organisation der dritten Impfung zu beginnen“.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Virus

Liste mit Wiener Impfordinationen geht online

„Nur eine Impfung schützt den Einzelnen vor einer schweren Corona-Erkrankung“, betont Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen und Wiener Ärztekammer, und ruft die Bevölkerung auf, das Gratis-Impfprogramm in Anspruch zu nehmen. Seit heute gibt es auf der Website der Ärztekammer für Wien auch eine Liste mit jenen Wiener Ordinationen, die eine Corona-Impfung verabreichen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Impf-Incentives

Von Joint bis Bratwurst: Kuriose Anreize für die „Coronaspritze"

Gratis-Joints oder Gratis-Wurst - im Kampf gegen das Coronavirus sprießen überall auf der Welt Angebote aus dem Boden, mit denen Menschen für ihre Impfbereitschaft belohnt werden sollen. Ein Überblick über Impfaktionen im In- und Ausland.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
  (Update)

Corona-Impfung

Mehr als Hälfte der Erwachsenen in EU vollständig gegen Corona geimpft

Rund 200 Millionen Menschen und damit 54,7 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in der EU sind nach Angaben der Europäischen Kommission inzwischen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Angesichts der steigenden Infektionszahlen warmte unterdessen der Europachef der WHO vor einem nachlassenden Tempo bei den Impfungen. Ursula von der Leyen kündigte an, dass die EU-Länder bis Ende des Jahres mindestens 200 Millionen Corona-Impfdosen spenden wollen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Corona-Impfung

Immunisierung: Und was tun wir mit den Kids?

Der Diskurs zum Thema „Impfung von Kindern und Jugendlichen“ macht derzeit medial die Runde und scheidet auf dem Parkett der internationalen Gesundheitspolitik die Geister. Während Kritiker das mangelnde Wissen über die Nebenwirkungen von Corona-Impfungen ins Feld führen, argumentieren Befürworter damit, dass auch Kinder sich infizieren sowie das Virus weitergeben könnten. Zudem würden diese unter den Einschränkungen in der Pandemie besonders leiden. Dass der Biontech-Impfstoff auch Kinder zwischen zwölf und 15 Jahren schützt, zeigen indes neu veröffentlichte Daten, die der EMA bereits zur Zulassungsprüfung vorliegen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Ärztekammer

Wiener Ordinationen müssen endlich ausreichend CoV-Impfstoffe bekommen

„Das von der Stadt Wien ausgegebene Ziel einer 80-prozentigen CoV-Durchimpfungsrate der Wiener Bevölkerung ist ambitioniert und grundsätzlich zu begrüßen“, betonen Thomas Szekeres und Johannes Steinhart, Präsident und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien. Aber ohne die Einbindung der Wiener Ordinationen werde dieses Ziel nicht erreichbar sein.

http://www.medinlive.at/stichworte/1908
Corona-Impfung
Initiative

„Österreich impft“

„Österreich impft“ ist eine bundesweite Initiative zur transparenten Kommunikation und medizinisch fundierter Aufklärung über die Corona Schutzimpfung. Über 200 Partnerorganisationen, - Institutionen und Unternehmen, darunter die Österreichische Ärztekammer, unterstützen diese.