Digitalisierung

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung

Forscher warnten: Datenhoheit droht zum Privileg für Reiche zu werden

Für die Annehmlichkeit, eine App vermeintlich kostenlos nutzen zu können, sind Menschen durchaus bereit, ihre Privatsphäre teils recht umfassend einzuschränken. Ohne Wissen über das Kleingedruckte in den Nutzungsbedingungen willigt man mitunter in die Weitergabe vieler persönlicher Daten ein, ohne sich dessen bewusst zu sein. Warum es trotzdem nicht besser wäre, wenn die Firmen die Nutzer für ihre Daten bezahlen, legten Wiener Forscher in einer neuen Studie dar.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
  (Update)

Online-Event

Innovative Assistenzsysteme sind die Zukunft für Menschen mit Demenz

Wissenschaftler:innen der UMG stellen derzeit im Rahmen des Internationales Symposiums „The Future of Assistive Technologies in Dementia Care“, einer Online-Veranstaltung von 6. bis 8. September 2022 im deutschen Delmenhorst, Forschungserkenntnisse zu ethischen und sozialen Aspekten co-intelligenter Monitoring- und Assistenzsysteme in der Demenzpflege zur internationalen Diskussion vor.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Digitalisierung

„Selbst von der elektronischen Fieberkurve sind manche meilenweit entfernt!“

Künstliche Intelligenz, Doktor Google, elektronische Fieberkurve, ELGA... das Thema Digitalisierung ist ein breites Feld. Und es betrifft sämtliche Bereiche im Gesundheitswesen, egal ob Spital oder Niederlassung. Was sich Ärzt:innen hier wünschen, erwarten und mit welchen Dingen sie hadern, hat medinlive im Gespräch mit Stefan Konrad, 3. Vizepräsident der Wiener Ärztekammer, und Julia Müller-Rabl, Stabsstelle Gesundheitsökonomie und e-Health der Wiener Ärztekammer, erfragt.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Studie

Informationen und Gegenstände werden psychologisch ähnlich behandelt

Die menschliche Psyche dürfte den Verlust eines Gegenstandes und das Abhandenkommen von Information relativ ähnlich verarbeiten. In drei Studien, die Forscher der Universität Innsbruck und US-Kollegen durchgeführt haben, offenbarten sich erstaunliche Parallelen. Bekannte psychologische Mechanismen, die bei materiellen Gütern auftreten, fanden sich laut der im Fachblatt „PNAS“ veröffentlichten Arbeit auch in Bezug auf mehr oder weniger unwichtige Information wieder.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
„Frauengesundheit & Digitalisierung"

„Gehorsame und gefällige Maschinen"

Was haben männliche und weibliche Stereotype mit technischen Entwicklungen zu tun? Wie wird KI programmiert, auf Basis welcher Rollenbilder? Wer kennt sich in der überbordenden Infoflut am besten aus, Stichwort Digitale Kompetenz, und wie verändert die Robotik den Alltag in der Pflege? Und was hat all das mit dem Thema Frauengesundheit zu tun? Solche und ähnliche Fragen finden sich in einem neuen Sammelband der Stadt Wien, der Experten aus Medizin, Pflege,Technik, Wirtschaft und Informatik zu Wort kommen lässt. Ein Einblick.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Artificial intelligence

Radiologists should keep the threads in their hands

It can process exorbitant amounts of data in a very short time. While artificial intelligence is seen as offering great potential in medicine, the final decision should remain in the hands of medical professionals, says researcher David Major of the Center for Virtual Reality and Visualization (VRVis), who pulls the strings in the background of artificial networks.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
How COVID-19 is driving digitization

Part 1: Automated triage

The coronavirus pandemic boosted the use of artificial intelligence in clinical practice. Faced with medical staff shortages and overflowing patient volumes, more and more hospitals, such as those in the U.S. and U.K., are turning to automated tools, especially in the emergency department. But as significant as these tools are, their rapid adoption comes with risks.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Digitalisierung

Ärztekammer fordert rasche Wiedereinführung telefonischer Krankschreibung

Die vierte Welle der Corona-Pandemie ist nach Ansicht der Wiener Ärztekammer auch in Österreich nicht mehr fern. Johannes Steinhart, Vizepräsident und Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte, fordert nun „eine rasche Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung für den bestmöglichen Schutz der Patientinnen und Patienten“.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
  (Update)

Das waren die medizinischen Durchbrüche 2019

Wiederbelebte Schweinehirne, die erste „personalisierte“ Behandlung einer genetischen Krankheit oder ein Virencocktail als Lebensretter; das vergangene Jahr war durch viele medizinische Durchbrüche gekennzeichnet, eine Rückschau.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
  (Update)

Medinlive wünscht schöne Feiertage und ein wunderbares 2020 - mit einem Best-of der Interviews und Reportagen!

Die Redaktion von medinlive.at hat die besten Artikel, Interviews und Reportagen der vergangenen Monate in einem Best-of zusammengestellt. 

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Personalisierte Medizin

Forscher entwickelten ein Medikament zur Behandlung eines einzigen Patienten

In den USA ist ein Medikament entwickelt worden, um nur eine einzige Patientin zu behandeln. Das Mädchen leidet an einer besonderen Form des Batten-Syndroms. Der Fall verschiebt die Grenzen der personalisierten Therapie und wirft wissenschaftliche, finanzielle und ethische Fragen auf.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
E-Health

Medizinstudierende im deutschen Gießen lernen mit Virtu­al-Reality-Brillen

In der Justus-Liebig-Universität im deutschen Gießen (JLU) können Studierende rheumatischen und osteolo­gischen Erkrankungen unter Einsatz von Virtual-Reality-(VR)-Brillen erkennen, wie „aerzteblatt.de“, die Online-Ausgabe des deutschen Ärzteblatts, am Dienstag berichtete.

http://www.medinlive.at/stichworte/349
Digitalisierung
Demenz

Intelligente Orientierungshilfe im Alltag

Wie ein zweites Gedächtnis agiert der Intelligente Assistent, der bei dem europäischen AAL(Active & Assisted Living)-Projekt „Dayguide“ zum Einsatz kommt. Mit anregenden und motivierenden (Sprach-)nachrichten gibt er seinem Nutzer die Chance, selbständig den Alltag zu meistern.