Coronavirus Update
Gesellschaft
Coronavirus-Update

8.933 Neuinfektionen und acht weitere Todesfälle

Die Corona-Neuinfektionen steigen in Österreich weiter. Innen- und Gesundheitsministerium meldeten am Freitag 8.933 neue Fälle, die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 594,5 Fälle je 100.000 Einwohner an. Vor dem Wochenende gab es 80.818 aktive Fälle in Österreich, um 4.156 mehr als am Donnerstag. Seit Donnerstag wurden acht weitere Todesfälle registriert. Die Zahl der infizierten Patient:innen in Spitälern blieb mit 662 seit dem Vortag gleich.

Warten
Wissenschaft
Coronavirus

Warten auf Omikron-Vakzin wegen Sommerwelle kaum sinnvoll

Die aktuelle Covid-19-Situation ist für den klinischen Pharmakologen Markus Zeitlinger mit jener im Herbst 2021 vergleichbar: „Das heißt, man kann sich ausrechnen, dass es eine ordentliche Sommerwelle geben wird.“ Dieser Befund sei epidemiologisch klar abzusehen. Wann man nun zur vierten Impfung schreiten sollte, sei trotzdem „schwer zu beantworten“. Ein starkes Argument für ein Warten auf an die Omikron-Variante angepasste Vakzine sieht Zeitlinger momentan aber nicht.

Please Bitte
Gesellschaft
Engpass

Caritas Sozialmärkte in Niederösterreich ersuchen um Lebensmittelspenden

Die Sozialmärkte der Caritas (somas) in Niederösterreich bitten aufgrund steigender Nachfrage und immer leerer werdender Regale um Lebensmittelspenden. „Dringend benötigt werden Obst, Gemüse, Milchprodukte und Wurst“, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Die Waren müssen ungeöffnet und in einwandfreiem Zustand sein und können zu den Geschäftszeiten an den Standorten im Waldviertel - in Krems, Schrems, Gföhl, Gars, Zwettl sowie Waidhofen a.d. Thaya - abgegeben werden.

Wissenschaft

Neuer, höchst resistenter Tripper-Erreger in Österreich nachgewiesen

Über den Nachweis eines neuen Gonokokken-Stammes in Österreich berichtet ein Forschungsteam um Sonja Pleininger von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Der Abkömmling des Neisseria gonorrhoeae-Erregers, der Gonorrhö - umgangssprachlich „Tripper“ - verursacht, wurde im April bei einem Reiserückkehrer aus Kambodscha nachgewiesen und erwies sich als vielfältig resistent. Vor allem in Südostasien sollte die Situation nun besser überwacht werden.

Ordination
Gesundheitspolitik

Ärztekammer fordert Entlastungspaket für Kassenordinationen

„Die niedergelassenen Kassenärztinnen und -ärzte brauchen dringend ein Entlastungspaket beziehungsweise eine sofortige Anhebung der Kassenhonorare durch die Sozialversicherung“, fordert Erik Randall Huber, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien. Der Betrieb einer Kassenordination könne sonst bei anhaltenden Preissteigerungen für Strom, Gas und Materialien bei gleichbleibenden Kassenhonoraren auf Dauer nicht aufrechterhalten werden.

Hunger Afrika
Gesundheitspolitik
Klimawandel & Pandemie

Deutschland ruft vor G7-Gipfel zu Kampf gegen Hungerkrise auf

Kurz vor dem G7-Gipfel in Elmau ruft Deutschland zum Kampf für die weltweite Nahrungssicherheit auf. „Es ist eine Hungerkrise, die sich wie eine lebensbedrohliche Welle vor uns auftürmt“, sagte Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) anlässlich einer internationalen Konferenz am Freitag in Berlin. Wegen Klimawandels und Corona-Pandemie seien rund 345 Mio. Menschen von Nahrungsmittelknappheit bedroht. Russlands Angriffskrieg habe aus einer Welle einen Tsunami gemacht.

iStock Coronavirus
Gesundheitspolitik
Corona-Virus

Drosten befürchtet hohe Zahlen nach Ferien

Der Virologe Christian Drosten rechnet nach den Sommerferien in Deutschland mit einer sehr hohen Zahl an neuen Corona-Fällen. „Ich hoffe, dass die Schulferien den Anstieg der Erkrankungsfälle etwas dämpfen werden. Aber ab September, fürchte ich, werden wir sehr hohe Fallzahlen haben“, sagte der Leiter der Virologie-Abteilung an der Berliner Charité dem „Spiegel“ in einem am Donnerstagabend veröffentlichten Interview.

Schultafel Corona
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Schulen erhalten Detailinfos für neues Schuljahr Ende August

Die Schulen erhalten Detailinfos über die geplanten Coronamaßnahmen im Schuljahr 2022/23 am 29. August. Das kündigte Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) in einem am Donnerstag übermittelten Schreiben an die Direktor:innen an. Die Corona-Entwicklung über den Sommer könne derzeit noch nicht vorhergesagt werden - „es wäre daher nicht nur unseriös, sondern unmöglich, konkrete Aussagen über die Anfang September notwendigen Maßnahmen zu treffen“.

Schiutzmaske Vollvisier Shanghai
Wissenschaft
Schutzausrüstung

Wann brauchen wir Maske, Haube und Co?

Männer in weißen Schutzanzügen, ausgestattet mit Maske und Vollvisier, die ganze Straßenzüge desinfizieren und Corona-Infizierte isolieren – die Bilder, die derzeit aus Shanghai um die Welt gehen, begleiten uns seit Ausbruch der Pandemie und werfen die Frage auf, welche Schutz- und Hygienemaßnahmen im Kampf gegen das Virus notwendig sind und welche vielleicht überzogen. Antworten darauf lieferte die renommierte Hygiene-Expertin Univ. Prof. Dr. Cornelia Lass-Flörl im Rahmen einer Fortbildung der Ärztekammer für Wien.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Ärztekammerwahlen

Streit um Wahl in Bundeskurie der angestellten Ärzte

Die vergangene Woche abgehaltene Wahl der Bundeskurie der angestellten Ärztinnen und Ärzte in der Ärztekammer könnte ein juristisches Nachspiel haben, berichtet das Ö1-Mittagsjournal. Die Vertreter aus NÖ, Salzburg, Kärnten und Vorarlberg fordern eine Wiederholung, nachdem sie aus Protest gegen die Zusammensetzung des Gremiums vor der Wahl den Raum verlassen hatten. Die Wahl sei damit nicht gültig. Der wiedergewählte Bundeskurienobmann Harald Mayer sieht keine Probleme.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

„Junge gehen nur zum Arzt, wenn sie bereits große Gesundheitsprobleme haben"

Persönliches Wissen und Wissenschaft sind die Basis für gesundheitsförderndes Verhalten sowie Zugang zur Versorgung. Informationen darüber sind ab dem Kindesalter entscheidend. Ein Pilotprojekt der Praevenire Gesundheitsinitiative soll zeigen, wie das am besten zu bewerkstelligen ist. In den vergangenen Tagen fand deshalb im Stiftsgymnasium Seitenstetten in Niederösterreich die erste Praevenire Summer School mit Spitzenforschern und Spitzensportlern statt.

 

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
UN-Drogenbericht

Cannabiskonsum belastet Gesundheitssysteme

Der steigende Cannabiskonsum führt laut Vereinten Nationen (UN) zu einer zusätzlichen Belastung von Gesundheitseinrichtungen. In der Europäischen Union (EU) seien Hanf-Drogen die Ursache für rund 30 Prozent der Drogentherapien, hieß es im Jahresbericht des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien, der am Montag publik wurde. In Afrika und manchen lateinamerikanischen Ländern stehe der größte Teil solcher Therapien im Zusammenhang mit Cannabis-Sucht.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona

Für alle ab zwölf: Wien vereinfacht Zugang zur Viert-Impfung

Wien vereinfacht den Zugang zur vierten Corona-Impfung. Ab sofort können sich alle Städter ab zwölf Jahren, deren Dritt-Impfung bereits sechs Monate her ist, die Auffrischungsimpfung holen. „Diese Leute bitte wir, so schnell wie möglich auffrischen zu gehen. Wer das schon nach vier Monaten machen will, dem werden wir das in allen städtischen Impfzentren ermöglichen und niemandem verwehren“, sagte Mario Dujakovic, Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ), der APA.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona

Debatte über Zulassungspraxis bei Omikron-Impfstoffen

Im Wettlauf mit dem mutierenden Coronavirus haben Hersteller aus ihrer Sicht positive klinische Daten zu angepassten Impfstoffen vorgelegt. So veröffentlichten Pfizer/Biontech und Moderna jüngst Ergebnisse, denen zufolge ihre angepassten Booster eine effiziente Immunantwort auch gegen die neueren Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 anregen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfstoff

Moderna mit Zulassungsantrag für Impfstoff gegen Omikron-Variante

Der Impfstoffhersteller Moderna hat bei Swissmedic ein Zulassungsgesuch für ein Corona-Vakzin gegen die Omikron-Variante gestellt. Der bivalente Impfstoff hat eine angepasste Zusammensetzung, die eine höhere Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante verspricht. Es handle sich um eine erweiterte Zulassung für den seit Januar 2021 zugelassenen Covid-19-Impfstoff Spikevax, teilte die Heilmittelbehörde Swissmedic am Freitag mit.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
  (Update)

Studie

Lediglich im Dunklen kommt unser Körper so richtig zur Ruhe

Laut einer Studie aus den Vereinigten Staaten kommt der menschliche Körper lediglich im Dunkeln so richtig zu Ruhe und Erholung. Das Helle ist ihr zufolge dem Tiefschlaf abträglich, sorgt für eine höhere Herzfrequenz und stört darüber hinaus den Glukosestoffwechsel. Wer in einer dunklen Umgebung schläft, tut demnach seinem Herz-Kreislauf-System sowie seinem Blutzuckerhaushalt einen Gefallen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Affenpocken

WHO: keine Absage von Großveranstaltungen nötig

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht keine Notwendigkeit, wegen der ungewöhnlich großen Verbreitung der Affenpocken in diesem Sommer Massenveranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Dies betonten WHO-Expertinnen am Freitag in Genf. „Massenveranstaltungen als solches erhöhen nicht das Risiko der Übertragung, es ist das Verhalten auf diesen Events“, hieß es. Die Veranstalter sollten jedenfalls intensiv über die Ansteckungsgefahren aufklären.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Corona-Impfstoff

Sanofi-GSK legen Ergebnisse zu Vakzin-Studie unter Omikron vor

Das französisch-britische Herstellerduo Sanofi-GSK hat einen Covid-19-Impfstoff eigenen Angaben zufolge erfolgreich gegen eine Omikron-Linie des Coronavirus getestet. Die Wirksamkeit des protein-basierten Vakzins gegen die Variante liege nach den Ergebnissen der Phase-3-Studie bei Erwachsenen bei 72 Prozent in Bezug auf symptomatische Infektionen, teilte Sanofi am Freitag mit. Bei Genesenen erreiche sie sogar 93 Prozent.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Studie

Zahlreiche Mutationen bei Affenpocken-Erreger

Der Erreger des aktuellen Ausbruchs von Affenpocken ist laut einer Studie überraschend stark mutiert. Verglichen mit verwandten Viren aus den Jahren 2018 und 2019 gebe es rund 50 Unterschiede im Erbgut, schreibt ein Team aus Portugal im Fachblatt „Nature Medicine“. Dies sei weit mehr als anhand früherer Schätzungen für diese Art von Erreger zu erwarten gewesen wäre: grob 6- bis 12-mal mehr. Der abweichende Zweig könne ein Zeichen beschleunigter Evolution sein. Die Arbeit stützt sich vor allem auf Analysen von portugiesischen Fällen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Richtlinien

Qualitätsstandard für Verpflegung in Kindergärten erarbeitet

Für die Kindergarten-Verpflegung hat das Gesundheitsministerium nun Qualitätsstandards erarbeitet, die Ressortchef Johannes Rauch (Grüne) am Freitag bei einem Besuch im Kindergarten der Universität für Bodenkultur (BOKU) vorstellte. „Möglichst viele frische, gesunde und regionale Bio-Produkte sollen dabei auf dem Teller landen. Möglichst abwechslungsreich und ausgewogen soll das Essen sein - das Ganze zu leistbaren Preisen“, sagte Rauch zu den Zielen der Qualitätsstandards.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Vereinbarung

Tierhaltungskennzeichen soll künftig für mehr Tierwohl sorgen

Der auch für Tierschutz zuständige Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) hat heute, Freitag, die Spitzen des Lebensmittelhandels zu einem „Tierwohlgipfel“ geladen. Bei den Gesprächen steht eine Branchenvereinbarung für ein Tierhaltungskennzeichen im Mittelpunkt, das künftig für mehr Tierwohl sorgen soll. „Wir müssen anfangen, Tiere als Lebewesen zu sehen und nicht als Produkt“, sagte Rauch beim „Doorstep“ vor dem Gipfel.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Kinder & Jugendliche

Personalsituation in Wiener Krisenzentren immer wieder Thema

Die von der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KJA) in ihrem jüngsten Jahresbericht aufgezeigte prekäre Personalsituation in den Wiener Krisenzentren ist bereits im März Thema einer Überlastungsanzeige des Dienststellenausschusses der Wiener Jugendämter gewesen. Diese wurde an das Büro von Vizebürgermeister und Jugendstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) geschickt, sie liegt der APA vor.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

FPÖ will Ersatz für Nachteile durch Impfpflicht im NÖ Landesdienst

FPNÖ-Landespartei- und Klubobmann Udo Landbauer fordert nach der Aufhebung der Corona-Impfpflicht im niederösterreichischen Landesdienst Schadenersatz für jene, die durch die Regelung persönliche und berufliche Nachteile erlitten haben. Die Freiheitlichen bereiten laut Aussendung vom Freitag eine Anfrage an Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) vor. Landbauer will u.a. wissen, wie viele Bewerber aufgrund der Impfpflicht im Landesdienst abgelehnt worden sind.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Ärztekammerwahlen

Double: Johannes Steinhart wird auch österreichischer Ärztekammerpräsident

Johannes Steinhart ist neuer Präsident der Österreichischen Ärztekammer. Der 67-Jährige wurde am Freitag im Rahmen des Ärztekammertags in Bad Radkersburg gewählt. Steinhart war bereits Favorit im Rennen um die Präsidentschaft. Er gehört der ÖVP-nahen „Vereinigung Österreichischer Ärztinnen und Ärzte“ an und ist seit Mai Präsident der Wiener Ärztekammer. Steinhart löst damit Thomas Szekeres ab.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Affenpocken

20 Fälle österreichweit bestätigt

In Österreich sind weitere Infektionen mit Affenpocken aufgetreten. 20 Fälle sind laut AGES bis Freitag bestätigt. Dazu kommt ein wahrscheinlicher Fall. Die meisten Nachweise der seit einigen Wochen meldepflichtigen Erkrankung gibt es mit 14 bisher in Wien. Zwei sind bereits genesen, zwölf Männer sind in der Bundeshauptstadt noch aktive Fälle und behördlich abgesondert, drei werden derzeit im Spital behandelt, hieß es aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).