Gesundheitspolitik

Gesundheitstage - Langer Weg zu digitalisierter Gesundheitsversorgung

Ohne Digitalisierung wird sich in Zukunft eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung nicht mehr durchführen lassen. Doch der Weg ist lang und steinig. Er führt von den jeweils richtigen Daten am richtigen Ort bis zur personalisierten Präzisionsmedizin, hieß es am Montag beim Digital Health Symposium als Vorveranstaltung der Praevenire Gesundheitstage in Seitenstetten (18. bis 20. Mai).

Johannes Rauch
Gesundheitspolitik
Pflege

Pflegereform für Rauch unumkehrbar

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) kann sich nicht vorstellen, dass die Länder die höheren Gehälter für Pflegekräfte, die im Zuge der jüngst vorgestellten Pflegereform in den nächsten zwei Jahren vorgesehenen sind, nicht dauerhaft finanzieren werden. „Niemand wird sich trauen, Gehaltserhöhungen, die jetzt stattfinden aufgrund dieses Pflegepaketes, zurückzunehmen.“ Bei der Kinderbetreuung habe der Ausbau auch nicht mit Ende der Anschubfinanzierung des Bundes geendet.

Gesellschaft
Sandstürme

Tote sowie Hunderte mit Atemnot im Irak und Syrien

Schwere Sandstürme haben im Irak die Hauptstadt Bagdad erneut in orangefarbenen Dunst gehüllt und im benachbarten Syrien laut Aktivisten zu mehreren Todesopfern geführt. Im Osten Syriens kamen sieben Menschen ums Leben, darunter zwei Kinder, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag mitteilte. Die starken Winde hätten in der Provinz Dair as-Saur Bäume entwurzelt und Stromausfälle verursacht.

Valneva Impfstoff
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Valneva: EU-Kommission will Vertrag über Corona-Impfstoff kündigen

Die EU-Kommission will den Vorabkaufvertrag mit dem österreichisch-französischen Biotechnologie-Konzern Valneva über einen Corona-Totimpfstoff kündigen. Das gab das Unternehmen Montag früh in einer Aussendung bekannt. Demnach gestattet der Vertrag einen Kündigung, wenn bis 30. April keine Zulassung durch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) erfolgt ist. Valneva habe allerdings ab 13. Mai gerechnet noch 30 Tage lang eine letzte Möglichkeit, eine Zulassung zu erreichen.

Schiutzmaske Vollvisier Shanghai
Wissenschaft
Schutzausrüstung

Wann brauchen wir Maske, Haube und Co?

Männer in weißen Schutzanzügen, ausgestattet mit Maske und Vollvisier, die ganze Straßenzüge desinfizieren und Corona-Infizierte isolieren – die Bilder, die derzeit aus Shanghai um die Welt gehen, begleiten uns seit Ausbruch der Pandemie und werfen die Frage auf, welche Schutz- und Hygienemaßnahmen im Kampf gegen das Virus notwendig sind und welche vielleicht überzogen. Antworten darauf lieferte die renommierte Hygiene-Expertin Univ. Prof. Dr. Cornelia Lass-Flörl im Rahmen einer Fortbildung der Ärztekammer für Wien.

Spanische Grippe
Wissenschaft
Virenerbgut analysiert

Saisonale Grippeviren direkte Abkömmlinge der tödlichen Pandemie 1918

Über 100 Jahre nach der Spanischen Grippe-Pandemie 1918 untersuchte ein Forscherteam Virenerbgut aus Lungenpräparaten damaliger Opfer. Zwei Veränderungen schützten die Grippeviren besser vor dem menschlichen Immunsystem und eine weitere beschleunigte die Vermehrung. Die saisonalen Grippeviren, die Menschen bevorzugt im Winterhalbjahr heimsuchen, sind laut der Erbgutanalysen direkte Nachkommen der Pandemie-Viren von 1918, so die Forscher im Fachjournal „Nature Communications“.

Übergewicht
Gesundheitspolitik
Adipositas

Auch die Volkswirtschaft trägt schwer an Adipositas

Fettleibigkeit macht nicht nur der steigenden Zahl an Betroffenen große Probleme, auch die Volkswirtschaft trage schwer an den Folgen. Darauf hat der Wiener Wirtschaftskreis, Denkfabrik in Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Wirtschaftskammer Wien, anlässlich des europäischen Adipositas-Tags am 21. Mai hingewiesen. Die Ausfälle für Betriebe aufgrund von Krankenständen belaufen sich demnach auf 1.421 Euro für Übergewicht und 3.079 Euro für Adipositas pro Person und Jahr.

Gesundheitspolitik
European Public Health Week

„Gesund durchs Leben“: Europa widmet sich öffentlicher Gesundheit

Zum insgesamt vierten Mal findet in dieser Woche die European Public Health Week statt. Ziel der Veranstaltung, die vom 16. bis zum 20. Mai unter dem Motto „Gesund durchs ganze Leben“ über die Bühne gehen wird, ist es, in ganz Europa das Bewusstsein für die öffentliche Gesundheit zu schärfen und die Zusammenarbeit zwischen Fachleuten und den nationalen Public Health-Gesellschaften zu fördern.

DNA
Wissenschaft
Genetik

„Grundlegender Kopiermechanismus des Lebens"

Was hat der legendäre Lakota Sioux-Anführer Sitting Bull mit der DNA-Forschung zu tun? Und warum sind die Namen James Watson und Francis Crick auch unter medizinischen Laien bekannt, der des Schweizer Physiologen Friedrich Miescher aber eher bei Menschen vom Fach? Am Welttag der Desoxyribonukleinsäure oder Desoxyribonucleic acid aka DNA wirft medinlive einen Blick auf diese und weitere Fragen.

Maria Montessori 1913
Gesellschaft
Entwicklungspsychologie

Maria Montessori: Eine Ärztin als Anwältin des Kindes

Ihr Name ist untrennbar mit Reformpädagogik verbunden: Kindern auf Augenhöhe zu begegnen statt sie, wie damals zeitgemäß, gnadenlos autoritär zu drillen, war Maria Montessoris Lebensaufgabe. Fundament ihrer Philosophie waren Montessoris prägende Jahre in der Psychiatrie: Italiens erste promovierte Ärztin beobachtete dort, welche Bedeutung das Lernen mit allen Sinnen für Kinder und ihre geistige und körperliche Gesundheit hat. Vor 70 Jahren starb sie 82-jährig an einer Hirnblutung.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

Deutsche Ärztekammer fordert Werbeverbot für Alkohol

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ein Werbeverbot für Alkohol gefordert. „Der Alkoholkonsum fordert Jahr für Jahr rund 74.000 Todesopfer allein in Deutschland“, erklärte BÄK-Präsident Klaus Reinhardt am Montag. Diese Tatsache dürften die politischen Entscheidungsträger nicht länger ignorieren. „Sie müssen endlich wirksame Maßnahmen ergreifen, um den Alkoholkonsum zu senken.“

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronapandemie

Shanghai will Lockdown im Juni beenden

Nach mehr als sechs Wochen Lockdown bereitet sich die chinesischen Finanzmetropole Shanghai auf das Ende der strengen Corona-Auflagen vor. Das öffentliche Leben soll stufenweise wieder hochgefahren werden und die Rückkehr zur Normalität ab dem 1. Juni einleiten, wie die stellvertretende Bürgermeisterin Zong Ming am Montag ankündigte. Die Ankündigung wurde jedoch von einigen Einwohnern Shanghais mit Skepsis aufgenommen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Aktuelle Zahlen

2.658 Neuinfektionen und kein Todesfall österreichweit

Weiter gute Nachrichten aus Österreich: Nach dem Sonntag sind auch am Montag keine Todesopfer zu beklagen gewesen. Seit Pandemiebeginn sind allerdings 18.303 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. Innerhalb eines Tages gab es 2.658 Neuinfektionen, vermeldeten am Montag Gesundheits- und Innenministerium. Das liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit 4.210 neuen. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug nach 344,6 nun 328,2 Fälle pro 100.000 Einwohner.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Tirols Kliniken plädieren für „Umgang wie mit Influenza"

Tirols Landeskrankenhäuser plädieren für einen „normaleren“ Corona-Kurs ab Herbst. „Es kann nicht sein, dass wir immer alles andere unterordnen“, sagte die ärztliche Leiterin der tirol kliniken, Alexandra Kofler, zur „Tiroler Tageszeitung“ (Montagsausgabe). Man wolle künftig mit Covid umgehen wie mit Influenza und dafür auch ein Hygienekonzept erstellen, so Kofler weiter. An der Innsbrucker Klinik wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Long Covid

Deutscher Expertenrat: Versorgungsangebote für Long Covid reichen nicht

Flächendeckende Versorgungsangebote für Menschen mit Covid-19-Folgebeschwerden sollten aus Sicht des Expertenrats der deutschen Bundesregierung dringend aufgebaut werden. Angesichts der steigenden Zahl an Patient:innen sei das derzeitige Versorgungsangebot „bei Weitem nicht ausreichend“, heißt es in einer am Montag vorgelegten Stellungnahme des Gremiums zu Long/Post-Covid.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Covid-19 ist „Brandbeschleuniger“ für Vorerkrankungen

Ein Jahr nach überstandener Covid-19-Infektion klagen zwei Drittel der Patient:innen über Nervensystem-Erkrankungen, berichteten Mediziner Montag bei einer Pressekonferenz in Wien anlässlich einer Neurologen-Fachtagung in Graz. Nur zwölf Prozent der Probleme traten aber erstmalig durch die SARS-CoV-2-Erkrankung auf. „Das Virus wirkt zum Teil also als Brandbeschleuniger der pathologischen (Anm.: krankmachenden) Prozesse“, sagte Nervenfacharzt Christian Enzinger.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Italien zahlt 77.000 als Entschädigung für Tod nach Impfung

77.468 Euro zahlt der italienische Staat als Entschädigung an die Angehörigen einer 32-jährigen Lehrerin, die wegen der Reaktion auf den Corona-Impfstoff von AstraZeneca gestorben ist. Strafrechtliche Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tod der Frau, die im April 2021 an einer Hirnthrombose starb, ergaben, dass die Lehrerin aus Genua einer Reaktion auf den Impfstoff erlegen ist.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Corona-Lage in Nordkorea verschärft sich offenbar rapide

In Nordkorea spitzt sich die Corona-Lage offenbar weiter zu: Machthaber Kim Jong Un habe angeordnet, dass das Militär die Medikamenten-Versorgung in der Hauptstadt Pjöngjang „sofort stabilisiere“, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Montag. Seit Bestätigung des ersten Corona-Ausbruchs starben laut Staatsmedien in dem isolierten Land bislang 50 Menschen an „Fieber“, mehr als 1,2 Millionen Menschen erkrankten.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Wetter

Hitzewelle in Italien mit bis zu 34 Grad

Italien stöhnt unter der ersten Hitzewelle des Jahres. Wegen eines afrikanischen Hochdruckgebiets, das Meteorologen „Hannibal“ bezeichnen, werden in dieser Woche für Mai unübliche Spitzenwerte von bis zu 34 Grad erwartet. Das Hochdruckgebiet dehnt sich zunehmend auf Italien aus, unterstützt von warmen Luftmassen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Zwei weitere Fälle von Affenpocken in Großbritannien bestätigt

In Großbritannien sind zwei weitere Fälle von Affenpocken erfasst worden. Wie die Gesundheitsbehörde UK Health Security Agency (UKHSA) am Samstag mitteilte, besteht kein Zusammenhang mit einem kürzlich bekanntgewordenen Fall. Betroffen sind demnach zwei Personen aus einem Haushalt. Eine befinde sich in Behandlung in einem Krankenhaus, die zweite sei in häuslicher Isolierung. Mögliche Kontaktpersonen seien informiert worden, hieß es.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Lauterbach: Delta-Variante kann wiederkommen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hält eine Rückkehr der gefährlicheren Delta-Variante des Coronavirus für möglich. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Eine Omikron-Welle im Herbst ist zwar wahrscheinlich. Aber selbst die gefährlichere Delta-Variante könnte zurückkommen“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Samstag) mit Verweis auf eine israelische Studie, wonach im Abwasser auch die Delta-Variante nachgewiesen wurde.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Pfizer und Biontech verschieben Impfstofflieferung an EU

Der US-Pharmakonzern Pfizer und sein deutscher Partner Biontech werden die nächste Lieferung von Impfstoffen an die Europäische Union um drei Monate verschieben. Wie die Unternehmen mitteilten, sollen die für Juni bis August geplanten Impfstoffdosen in Absprache mit der Europäischen Kommission erst ab September bis zum vierten Quartal dieses Jahres geliefert werden.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Volksanwalt Achitz für soziale Grundrechte in der Verfassung

Der von der SPÖ nominierte Volksanwalt Bernhard Achitz will soziale Grundrechte in der Verfassung verankern. "Auch wenn es schwierig ist, soziale Grundrechte individuell einklagbar zu machen, ist ihre Verankerung in der Verfassung sinnvoll. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie schnell es passieren kann, dass die Politik in Grundrechte eingreift, sogar in verfassungsrechtlich verbriefte Grundrechte", argumentierte Achitz.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Neun Pilotregionen

Tägliche Turnstunde wird zur Bewegungseinheit

Die seit Jahren diskutierte tägliche Turnstunde mutiert zur täglichen Bewegungseinheit und soll ab Herbst in neun Pilotregionen in allen Bundesländern erprobt werden. Umgesetzt werden soll ein „Drei-Säulen-Modell": Einerseits wird es zusätzliche Bewegungsangebote außerhalb des Unterrichts geben. Außerdem sollen externe Trainer an die Schulen kommen und zusätzliche Einheiten für jene Schüler auf dem Programm stehen, die das spezifisch brauchen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

4.555 Neuinfektionen und fünf Tote in Österreich

Mit 4.555 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die vom Gesundheits- und Innenministerium (Stand Freitag, 9.30 Uhr) in den vergangenen 24 Stunden registriert worden, liegt die Zahl knapp unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4.660. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 363,3 Fälle auf 100.000 Einwohner. Die Zahl der Krankenhauspatienten sinkt weiter und lag bei 807 Personen, vor einer Woche waren es noch knapp über 1.000.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Deutschland

Fresenius bekräftigt Ziele - Kritik an Aktienkurs und Strategie

Der Medizin und Krankenhauskonzern Fresenius hat trotz der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs die Ziele für das laufende Jahr bestätigt. Der Umsatz, der 2021 rund 37,5 Milliarden Euro betrug, solle währungsbereinigt im mittleren einstelligen Prozentbereich steigen, sagte Fresenius-Chef Stephan Sturm am Freitag auf der virtuellen Hauptversammlung des Dax-Unternehmens. Der Konzerngewinn solle währungsbereinigt im niedrigen einstelligen Prozentbereich wachsen. Sturm bekräftigte zudem die Bereitschaft, für mögliche Großübernahmen bei der Kliniktochter Helios und der Dienstleistungssparte Vamed externe Investoren ins Boot zu holen.