Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Tiroler Ärztekammer drängt auf Durchimpfung an Schulen

Die Tiroler Ärztekammer drängt angesichts der Rückkehr zum Präsenzbetrieb an den Schulen am kommenden Montag auf die Durchimpfung aller, die sich in den Schulgebäuden aufhalten - vor allem auch der Schüler, für die ein Covid-Impfstoff zugelassen ist. Jugendliche ab 16 Jahren, für die auch ein Impfstoff zugelassen ist, müssten „mit höchster Priorität“ geimpft werden, hieß es in einer Aussendung am Freitag.

Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Wien plant Impfaktion für Kinder

Wien rückt nun auch Kinder und Jugendliche in den Impffokus und präsentiert erste konkrete Schritte: Da in Kanada und den USA ist der Wirkstoff von Biontech/Pfizer nun auch für Zwölf- bis 15-Jährige zugelassen wurde, rechnet Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) damit, dass die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) bald darauf reagieren wird - und kann sich eine Impf-Schwerpunktaktion für Jugendliche in Wien noch vor dem Sommer „sehr gut“ vorstellen.

Wissenschaft
Gynäkologie

Früherkennung auf Eierstockkrebs ohne positiven Effekt

Eierstockkrebs gehört zu den tödlichsten Karzinomerkrankungen, weil er zumeist zu spät diagnostiziert wird. Doch ein Routine-Screeningprogramm aller Frauen einmal jährlich per Ultraschall und eventuell einer Laboruntersuchung bringt laut einer riesigen britischen Studie keine Verringerung der Ovarialkarzinom-Sterblichkeit. Das ist das Resultat einer im „Lancet“ online publizierten wissenschaftlichen Untersuchung.

Gesundheitspolitik
Coronavirus

WHO: Indische Variante in mehr als 40 Ländern erfasst

Die zunächst in Indien entdeckte Corona-Variante B.1.617 ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) inzwischen in mehr als 40 Ländern nachgewiesen worden. Mehr als 4.500 analysierte Gensequenzen aus 44 Ländern seien B.1.617 zugeordnet worden, zudem lägen Meldungen über Nachweise aus fünf weiteren Ländern vor, teilte die Behörde in Genf mit. Unterdessen zeigte sich die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) zuversichtlich, dass die Impfstoffe ebenso vor der indischer Virus-Variante schützen.

Gesundheitspolitik
Coronavirus

Nebenwirkungen bei gemischter Corona-Impfung etwas häufiger

Wer zwei unterschiedliche Corona-Impfstoffe bei seiner Erst- und Zweitimpfung erhält, hat eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für milde und moderate Nebenwirkungen nach der zweiten Dosis. Das geht aus vorläufigen Daten einer Studie der Universität Oxford hervor, die am Donnerstag im Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht wurden. Anlass zur Sorge um die Patientensicherheit gebe es deswegen aber nicht, betonten die Wissenschaftler.

Gesundheitspolitik
PCR-Testungen

„Alles gurgelt" sieht sich für Ansturm gerüstet

Beim Friseur benötigt man sie schon, demnächst ist etwa auch die Gastronomie oder die Tourismusbranche an der Reihe: mit den Eintrittstests. Wer nicht gegen das Coronavirus geimpft ist oder eine Coviderkrankung überstanden hat, braucht sie bald relativ großflächig. In Wien besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Aktion „Alles Gurgelt“ selbst Untersuchungen durchzuführen. Die Mitorganisatoren erwarten nun einen Ansturm - und sehen sich gerüstet.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Nur mehr Vorarlberg bei Sieben-Tages-Inzidenz über 100

Die sinkenden Corona-Infektionszahlen spiegeln sich in den aktuellen Sieben-Tages-Inzidenzen (Anzahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tage je 100.000 Einwohner, Anm.) wieder. Am Freitag lagen sämtliche Bundesländer mit Ausnahme von Vorarlberg unter 100. Das Ländle, wo schon Mitte März Öffnungsschritte aus der Corona-Klammer gesetzt wurden und die Gastronomie bis 20.00 Uhr aufsperren durfte, hielt am Freitagnachmittag bei einer Inzidenz von 138,7.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Erstmals seit sechs Monaten unter 1.000 Hospitalisierte

Erstmals seit sechs Monaten liegt die Zahl der Krankenhauspatienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion wieder unter 1.000. Zuletzt war dies am 21. Oktober der Fall, am heutigen Freitag sind es 992 (minus 54) Personen, von denen 322 intensivmedizinisch betreut werden, ein Anstieg von sechs in 24 Stunden. Die Zahl der Neuinfektionen liegt zum vierten Mal in dieser Woche unter 1.000 - und mit 887 in ganz Österreich unter dem Sieben-Tages-Schnitt von 995.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

WHO-Chef fordert Impfstoff für ärmere Länder statt für Kinder

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat an reiche Nationen appelliert, Corona-Impfstoff an ärmere Länder zu spenden statt jetzt damit Kinder zu impfen. Derzeit stünden nur 0,3 Prozent des globalen Angebots an Impfstoffen Ländern mit niedrigem Einkommen zur Verfügung, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf. In vielen Ländern seien noch nicht einmal medizinisches Personal und Pflegerinnen gegen Covid-19 geschützt.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Geimpfte müssen in USA meist keine Maske mehr tragen

In den USA müssen vollständig gegen Corona Geimpfte nach einer Empfehlung der Gesundheitsbehörde CDC in den allermeisten Situationen keine Maske mehr tragen - weder drinnen noch draußen. Sie müssen auch keinen Sicherheitsabstand mehr einhalten. Präsident Joe Biden nannte die Entscheidung am Donnerstag (Ortszeit) im Weißen Haus einen „Meilenstein“.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

R-Zahl österreichweit auf 0,80 gesunken

Die effektive Reproduktionszahl in Österreich sinkt weiter und liegt jetzt bei 0,80 nach 0,85 in der vergangenen Woche, wie aus dem Freitagsupdate von Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und TU Graz hervorgeht. Die tägliche Steigerungsrate der Neuinfektionen sank von minus 3,2 Prozent auf aktuell minus 3,8. Auch in Vorarlberg liegt die Reproduktionszahl jetzt unter dem kritischen Wert von 1,0.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Auf der Suche nach der universellen Corona-Impfung

Wie lange wirkt die Corona-Impfung? Das ist eine der großen Unbekannten in der Pandemie. Die Befürchtung ist, dass der Impfschutz der derzeit verwendeten Vakzine mit der Zeit abnimmt und gegen Virusvarianten wirkungslos oder zumindest schwächer wirksam sein könnte. Mehrere Start-ups arbeiten deshalb an einem Impfstoff, der über Jahre und auch gegen immer neue Mutanten immun machen soll.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Wien denkt über kürzere Intervalle für Kellner nach

Dass der Nasenbohrertest für Besucher in der Gastronomie nur für einen Tag, für die Beschäftigten aber für eine Woche gelten soll, stößt in Wien auf Widerspruch. „Diese Einwochenregelung, dass ich mir zuhause mit einem Staberl in die Nase fahre und dann kann ich eine Woche lang sagen, ich bin getestet, das macht mir ein bisschen ein mulmiges Gefühl„ , wird heute Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) auf orf.at zitiert.
 

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Paul-Watzlawick Ehrenpreis der Ärztekammer für Wien geht posthum an Rudolf Burger

Er war ein Querdenker im wörtlichen Sinn – unabhängig, radikal in der Analyse und glasklar in seinen Formulierungen. Rudolf Burger zählte zu den bedeutendsten österreichischen Denkern der Gegenwart und war gleichzeitig ein herausragender Lehrer und Vermittler. Heute, Freitag, wurde er posthum mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenpreis geehrt.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Briten wollen indische Variante mit Massentests eindämmen

Nach einem Anstieg von Fällen der indischen Corona-Variante B.1.617.2 will die britische Regierung mit gezielten Massentests in betroffenen Regionen die Ausbreitung verhindern. Im Nordwesten von England sowie in London würden mobile Teams gezielt Tests anbieten und die Nachverfolgung von Kontakten verstärken, wie die britische Regierung mitteilte. Außerdem sollen noch mehr Proben gensequenziert werden.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit 20. März unter 100

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz hat nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) erstmals seit dem 20. März wieder die Schwelle von 100 unterschritten. Nach Stand des RKI-Dashboards von 04.56 Uhr lag der Wert am Freitag bei 96,5 (20. März: 99,9). Am Vortag hatte das RKI die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche mit 103,6 angegeben, am Freitag vor einer Woche mit 125,7.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Brüssel fordert striktere Einreisesperre für Indien

Wegen der dramatischen Corona-Lage in Indien fordert die EU-Kommission noch striktere Beschränkungen für Reisende aus dem südasiatischen Land. Die Brüsseler Behörde appellierte am Mittwochabend an alle 27 Mitgliedsstaaten, mit koordiniertem Handeln die Ausbreitung der in Indien entdeckten Virusvariante B.1.617.2 zu bremsen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Coronavirus

Auf der Suche nach dem universellen Impfstoff

Wie lange wirkt die Corona-Impfung? Das ist eine der großen Unbekannten in der Pandemie. Die Befürchtung ist, dass der Impfschutz der derzeit verwendeten Vakzine mit der Zeit abnimmt und gegen Virusvarianten wirkungslos oder zumindest schwächer wirksam sein könnte. Mehrere Start-ups arbeiten deshalb an einem Impfstoff, der über Jahre und auch gegen immer neue Mutanten immun machen soll.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Immer noch mehr Todesfälle in der EU als vor der Pandemie

In der dritten Corona-Welle zu Jahresbeginn hat es in der Europäischen Union weiter mehr Todesfälle gegeben als in normalen Jahren. Die sogenannte Übersterblichkeit lag im Jänner 2021 bei 16 Prozent, im Februar bei fünf Prozent und im März bei neun Prozent, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mitteilte. Verglichen wurde mit der durchschnittlichen Zahl von Todesfällen in den Jahren 2016 bis 2019.  

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
EU-Kommission

EU-Plan für "Null Schadstoffe" in Luft, Wasser und Boden bis 2050

Strengere Vorgaben für saubere Luft sollen jährlich Hunderttausende Menschenleben in Europa retten. Dies ist eines der Ziele im Aktionsplan für „Null Schadstoffe“ in Luft, Wasser und Boden, den die EU-Kommission am Mittwoch vorstellte. Bis 2050 soll die Umweltverschmutzung so gering werden, dass sie der menschlichen Gesundheit und der Natur nicht mehr schadet. Dafür sollen bis 2024 einige konkrete Gesetzesänderungen die Weichen stellen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Corona-Pandemie

Schweiz plant neue Lockerungen Ende Mai

Weniger Ansteckungen mit dem Coronavirus, weniger Tote, immer mehr Impfungen: Der Schweizer Bundesrat hat sich am Mittwoch erfreut über die jüngsten Entwicklungen in der Pandemie gezeigt. Er stellte weitere Lockerungen der Massnahmen ab Ende Mai in Aussicht: So sollen etwa Restaurants ihre Innenräume wieder öffnen dürfen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Impf-Skepsis

Umfrage: Mehrheit der Russen hat keine Angst vor dem Coronavirus

Eine Mehrheit der Russen will sich einer Umfrage zufolge nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung des Lewada-Instituts sind 62 Prozent der Befragten nicht bereit, sich den heimischen Impfstoff Sputnik V verabreichen zu lassen. 56 Prozent der Befragten gaben ausdrücklich an, keine Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu haben.