Corona-Impfung

4.600 Steirer nutzten freien Impftag, Impfbusse starteten

Genau 4.643 Menschen haben am fünften freien Impftag am Dienstag in der Steiermark eine Immunisierung gegen das Coronavirus erhalten. Bei den Impfbussen des Landes, die vier Stationen anfuhren, holten sich 310 Personen ihren Stich. „Seit Beginn des freien Impfens haben rund 45.000 Personen die Aktion in Anspruch genommen. Und mit dem zusätzlichen Angebot der Busse können wir weitere Personen erreichen“, so die steirische Impfkoordination am Mittwoch in einer Aussendung.

red/Agenturen

In den stationären Impfstraßen wurden die Vakzine von Biontech/Pfizer sowie von Johnson & Johnson angeboten, wobei sich 3.948 Personen für Biontech/Pfizer und 695 für Johnson & Johnson entschieden haben. Am vergangenen Freitag hat das freie Impfen an 16 steirischen Impfstraßen 2.970 Menschen zum Stich motiviert. 2.442 Personen wählten Biontech/Pfizer, 528 den Impfstoff von Moderna.

Mit Stationen in Raaba-Grambach, Kapfenberg, Gössendorf und St. Lorenzen im Mürztal starteten am Dienstag außerdem die beiden Impfbusse ihre Tour durch die Steiermark. Hier wurden Biontech/Pfizer bzw. Johnson & Johnson offeriert.

Die nächste freie Impfaktion findet am Freitag von 12.00 bis 20.00 Uhr an 16 steirischen Impfstraßen statt, dabei werden die Impfstoffe von Biontech/Pfizer bzw. Johnson & Johnson verimpft. Mitzubringen ist ein amtlicher Lichtbildausweis und die E-Card sowie - sofern vorhanden - der gelbe Impfpass.