Gesundheitspolitik
Coronavirus

Simulator soll Ansteckungsrisiko in Gebäuden berechnen

Ein von der Unternehmensberatung PwC entwickelter Verhaltens- und Mobilitätssimulator soll dabei helfen, das Risiko von Covid-19-Ansteckungen in Gebäuden zu berechnen. Der Simulator wird in den kommenden sechs Monaten in Zusammenarbeit mit Experten des Samariterbunds und des Austrian Institute of Technology (AIT) getestet und erlaube es, die Wirksamkeit von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in verschiedenen räumlichen Umgebungen zu bewerten und laufend zu verbessern.

Gesundheitspolitik
Corona-Testungen

ÖGK-Obmann Huss will „Infekt-Ordinationen“

Ein beträchtlicher Teil der österreichischen Kassen-Hausarztordinationen ist nicht für die Durchführung von Coronavirus-Tests eingerichtet. Daran ändert auch die geschaffene gesetzliche Regelung für die Abrechnung solcher Tests via Krankenkasse nichts. Der Obmann der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Andreas Huss, schlug deshalb am Mittwoch die Etablierung von „Infekt-Ordinationen“ vor.

Wissenschaft
Coronavirus

Anti-Covid-19-Peptid aus Wien: Gute Effekte publiziert

Das Wiener Biotech-Medikament FX06 - ursprünglich aus der Forschung an der Universitäts-Hautklinik (MedUni Wien/AKH) - ist in individuellen Heilversuchen an zwei deutschen Universitätskliniken zur Therapie von sechs schwerstkranken Covid-19-Patienten eingesetzt worden. Vier der Kranken konnten erfolgreich behandelt werden. Die insgesamt positiven Ergebnisse sind vor wenigen Tagen in der Intensivmediziner-Fachzeitschrift „Critical Care“ unter Peer Review publiziert worden.

Gesundheitspolitik
Coronakrise

Spanien Europas Zentrum der Pandemie

Spanien und die Hauptstadt Madrid sind derzeit Zentrum der Corona-Pandemie in Europa: Innerhalb von 14 Tagen wurden nach Zahlen der EU-Krankheitsbekämpfungsbehörde (ECDC) vom Mittwoch 330 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im ganzen Land registriert. Für Madrid, wo der Wert am Dienstag bei 784 lag, forderte die Regierung eine weitgehende Abriegelung. Auch in Paris spitzt sich die Lage zu und Tschechien rief den Ausnahmezustand aus.

Europakarte
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Zahl der weltweit gezählten Toten übersteigt Million

Die Zahl der weltweit verzeichneten Todesopfer der Corona-Pandemie hat die symbolische Schwelle von insgesamt einer Million Fällen überschritten. Das geht aus einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP aus der Nacht auf Montag hervor, die auf Angaben der Behörden beruht. Demnach gab es um 00.30 Uhr MESZ genau 1.000.009 Todesfälle. Die Zahl der erfassten Infektionsfälle lag zu diesem Zeitpunkt bei 33.018.877.

Gesundheitspolitik

Europäische Arzneimittel-Agentur überprüft Oxford-Impfstoff

Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA beginnt mit einer Überprüfung des sogenannten Oxford-Impfstoffs gegen Covid-19. Es ist das erste Mal, dass dies in der Europäischen Union bei einem Corona-Impfstoff geschieht. Der Impfstoff ist von dem britisch-schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford entwickelt worden. Die EMA warnte am Donnerstag vor voreiligen Schlüssen: Dies bedeute noch nicht, dass der Impfstoff schon als wirksam und sicher eingeschätzt werden könne. Das müsse sich jetzt in der Überprüfung erst noch zeigen.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Fachjournale werfen US-Arzneimittelbehörde FDA Nachlässigkeit vor

Mitarbeiter des renommierten Fachjournals „Science“ werfen der für Medikamente zuständigen US-Zulassungsbehörde Nachlässigkeit bei der Überwachung klinischer Studien vor. Die Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) kontrolliere die meist von Pharmakonzernen in Auftrag gegebenen Studien, etwa Zulassungsstudien von Medikamenten an Menschen, lasch, langsam und verschwiegen, heißt es in der am Donnerstag in „Science“ veröffentlichten Untersuchung. Verstöße blieben zunehmend ohne Konsequenzen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Steirische KAGes adaptierte vorsorglich Spitalkonzept

Die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) hat angesichts der bevorstehenden Grippe-Saison ihr Corona-Konzept geändert: Statt an drei ausgewählten Standorten wie im Frühjahr sollen Covid-19-Patienten künftig je nach Auslastungsstufe in allen Fondskrankenanstalten versorgt werden können. Lediglich komplexe Verläufe sollen in ein Spital einer höheren Versorgungsstufe gebracht werden, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Verfassung: Van der Bellen mahnt zu Augenmaß bei Corona-Maßnahmen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Donnerstag beim 100 Jahre Verfassungs-Festakt des Parlaments „Augenmaß und Umsicht“ bei den wegen der Corona-Pandemie nötigen Einschränkungen von Grundrechten gemahnt. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) versicherte, dass gewählte Politiker „speziell in Zeiten der Krise“ nach bestem Wissen und Gewissen im Auftrag und Interesse des Volkes handeln, dem sie laut der Verfassung verpflichtet seien.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Tulln bietet ab Montag Schnelltests an

Tulln bietet für in der Stadtgemeinde wohnhafte oder arbeitende Personen mit Krankheitssymptomen Covid-19-Schnelltests an. Das mit Unterstützung des Roten Kreuzes durchgeführte Pilotprojekt startet am kommenden Montag, wurde am Donnerstag in einer Aussendung angekündigt. Für die Untersuchungen werde ein Kostenbeitrag von 20 Euro verrechnet, Ergebnisse sollen binnen 30 bis 60 Minuten feststehen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Ärztevereinigung: Türkische Regierung gesteht Manipulation bei Corona

Die türkische Ärztevereinigung hat scharfe Kritik an der Erfassung von offiziellen Corona-Fällen im Land geäußert. „Die Regierung hat in Sachen Transparenz versagt und manipuliert Covid-19-Statistiken“, sagte Sinan Adiyaman von der Vereinigung am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Gesundheitsminister Fahrettin Koca hatte am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz gesagt, seit dem 29. Juli veröffentliche man täglich die Zahl der Corona-Kranken. Kranke seien Menschen mit Symptomen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Spahn erwartet Corona-Impfungen in Messehallen

In Deutschland könnten Beschäftigte des Gesundheitswesens, Ältere und Kranke ab dem Winter als Erste zentral in Messehallen gegen eine Corona-Infektion geimpft werden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte am Donnerstag in Berlin, er glaube, Impfungen müssten in wenigen großen Zentren, etwa Messehallen, starten, sobald es sichere Impfstoffe gebe.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Welttag des Sehens

Regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt „Pflicht"

Verminderte Wahrnehmung von Kontrasten, dunkle Flecken im Sichtfeld oder verzerrtes Sehen können die Anzeichen schwerer Augenerkrankungen, zum Beispiel der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), sein. Auf die Notwendigkeit regelmäßiger Kontrollen beim Augenarzt wurde am Donnerstag aus Anlass des bevorstehenden „Welttag des Sehens“ (8. Oktober) bei einer Online-Pressekonferenz des Pharmakonzerns Novartis hingewiesen.“

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Statistik

Ein Viertel mehr Intensivpatienten in einer Woche

Die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten hat sich in Österreich innerhalb einer Woche um 25 Prozent erhöht. Am Donnerstag benötigten 98 Infizierte intensivmedizinische Pflege, hob das Gesundheitsministerium in einer Aussendung hervor. Weltweit wachse die Pandemie weiter, betonte Ressortchef Rudolf Anschober (Grüne). „Auch in Österreich sind die Infektionszahlen für diesen Zeitpunkt viel zu hoch. Denn das Ansteckungsrisiko wird mit sinkenden Temperaturen weiter steigen.“

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Apothekerverband: Fast jeder zweite Risikopatient will keine Grippeschutzimpfung

Fast jeder zweite Risikopatient will sich nicht gegen Grippe impfen lassen. In einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) sagten 45 Prozent der Befragen aus Risikogruppen, sie planten keine Grippeschutzimpfung. Der Verbandsvorsitzende Fritz Becker nannte das Ergebnis „erschreckend“.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

EuGH: Apotheken dürfen mithilfe kostenpflichtiger Links werben

Apotheken können im EU-Ausland über kostenpflichtige Links in Suchmaschinen und Preisvergleichsportale werben. Der Staat darf dies nicht verbieten, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag. (Az. C-649/18)

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Israel kommt nicht zur Ruhe

Knapp zwei Wochen nach Beginn der Einschränkungen hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Israel einen weiteren Rekord erreicht. Das Gesundheitsministerium teilte am Donnerstag mit, am Vortag seien 8919 neue Fälle registriert worden. Die Zahl der Schwerkranken lag mit 810 weiterhin oberhalb einer von Experten als kritisch für eine Überlastung des Gesundheitssystems bezeichneten Marke. Von allen am Mittwoch gemachten Tests fielen 13,6 Prozent positiv aus.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Psychologie

Warum sich Menschen an Corona halten

Maskentragen, Abstandhalten und Händewaschen: Wer sieht, dass sich andere an die Corona-Regeln halten, tut es auch selbst. Solidarität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, wie eine repräsentative Online-Umfrage von Zürcher Forschenden zeigt.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronakrise

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ischgler Bürgermeister

Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft ermittelt in der Causa Ischgl neben drei weiteren Personen auch gegen den Ischgler Bürgermeister Werner Kurz. Dies berichtete der "Standard" (Online-Ausgabe) am Mittwoch, nachdem die Anklagebehörde die konkreten Ermittlungen bestätigte. Das Land Tirol wollte indes etwaige Ermittlungen gegen den Landecker Bezirkshauptmann Markus Maaß nicht verifizieren.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Weltweit erster geheilter HIV-Patient an Krebs gestorben

Der weltweit erste Mensch, der nach einer HIV-Infektion geheilt werden konnte, ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Das teilte die International Aids Society (AIS) am Mittwoch mit. Timothy Ray Brown hatte Medizingeschichte geschrieben, als er nach einer bis dahin beispiellosen Behandlung 2008 für geheilt erklärt wurde. Das HI-Virus, das die Immunschwächekrankheit Aids auslösen kann, war seither nicht mehr in Browns Körper nachweisbar.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Verband: Fortschritte und Rückschläge für Trans-Menschen weltweit

Für Trans-Menschen ist es seit 2018 in neun Ländern oder Regionen möglich geworden, ihre Namen oder ihr Geschlecht in Dokumenten ohne diskriminierende Auflagen zu ändern. Das berichtete ILGA, der Dachverband der Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen-, Trans- und Intersexorganisationen (LGBTI) am Mittwoch in Genf.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Influenza

Mehr Vakzine-Dosen - Situation trotzdem unübersichtlich

In den vergangenen Jahren haben sich regelmäßig viel zu wenige Österreicher - weniger als zehn Prozent - gegen die Influenza impfen lassen. Im SARS-CoV-2-Pandemiejahr 2020 gibt es in Österreich aber offenbar plötzlich einen „Run“ auf Vakzine. „Ich bekomme 200 Impfstoffe, habe aber 846 Vormerkungen“, sagte am Mittwoch ein Wiener Apotheker der APA. Bei den Impfstoffherstellern allerdings wird auf wesentlich mehr verfügbarer Vakzine als in den vergangenen Jahren verwiesen.“