Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Tirol

Einigung bei neuem Gehaltssystem in der Pflege

Nach Kritik am neuen Gehaltsschema für Pflegekräfte im Zuge der mit 1. Jänner 2020 in Kraft tretenden Novelle des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes in Tirol ist es nun zu einer Einigung gekommen. All jenen, die in der Langzeitpflege eine Tätigkeit beginnen, kann zukünftig eine Zulage in Höhe von monatlich rund 200 Euro seitens der Gemeinde gewährt werden, teilte das Land am Dienstag mit.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
ÖGK

SPÖ macht Druck für Leistungsharmonisierung

Die SPÖ kritisiert, dass die aus den Gebietskrankenkassen ab 2020 geschaffene Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) noch nicht für eine Harmonisierung ihrer Leistungen gesorgt hat.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

IMBA-Chef Knoblich für Moratorium für Keimbahnveränderungen

Für ein Moratorium für Keimbahnveränderungen spricht sich der Direktor des Instituts für Molekulare Biotechnologie (IMBA), Jürgen Knoblich, aus.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Deutschland

Junge Menschen fürchten sich überdurchschnittlich oft vor psychischer Erkrankung

Junge Menschen in Deutschland fürchten sich überdurchschnittlich oft vor einer psychischen Erkrankung. 42 Prozent der 14- bis 29-Jährigen haben Angst davor, an einer Depresssion oder einem anderen Seelenleiden zu erkranken, wie eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage der deutschen Krankenkasse DAK ergab.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Neuroblastom

Möglicherweise bessere Therapie-Chancen

Das Neuroblastom ist ein seltener bösartiger Tumor, der besonders Kinder trifft. Ein Forschungsteam um den Molekularpathologen Lukas Kenner der Klinischen Abteilung für Pathologie der MedUni Wien (AKH) fand durch Genom-Screening heraus, dass manchmal die Proteine ALK und das Krebsgen PIM-1 an der Entstehung dieses Tumors beteiligt sind. Dies könnte auf eine mögliche gezielteren Therapie hinweisen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Botenstoff des Immunsystems bremst bei Infektionen Leberaktivität

Bei einer Virusinfektion drosselt ein Botenstoff des Immunsystems (Interferon-I) den Leber-Stoffwechsel und hält so die Schäden in dem Organ möglichst gering. Der Kurier wird von den Leberzellen selbst losgeschickt.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Wichtige Routine

Zähneputzen könnte auch der Herzgesundheit nützen

Zähneputzen ist nicht nur wichtig, um Karies oder Parodontitis zu vermeiden - es könnte auch das Herz schützen. Das legt eine südkoreanische Studie nahe. Demnach haben Menschen, die sich mindestens dreimal am Tag die Zähne putzen, ein geringeres Risiko für Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienzen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Impfungen in Österreich

Wünsche an zukünftige Gesundheitspolitik

Rund um die Impfungen gibt es in Österreich Diskussionen bzw. Probleme. Zum Beispiel sind noch immer zuwenige Kinder vor den Masern (MMR-Impfung) geschützt. Bei Keuchhusten und Pneumokokken gibt es bei Erwachsenen große Lücken bei der Influenza bei Kindern und Erwachsenen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Klimawandel-Effekt

Verkürzte Schwangerschaften bei mehr Hitze

Gerade zum Ende einer Schwangerschaft können heiße Tage für Frauen sehr belastend sein. Forscher haben errechnet, dass Hitze zudem für frühere Geburten sorgt. Drohen mit dem Klimawandel mehr gesundheitliche Probleme bei Kindern?

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Deutscher Bund und Länder wollen schnellere Anerkennung ausländischer Pflegekräfte

Im Kampf gegen den Personalmangel in der Pflege wollen deutscher Bund und Länder die Anwerbung ausländischer Fachkräfte beschleunigen. Deutschlands Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (beide CDU) stellten am Montag in Berlin die Deutsche Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (Defa) vor.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Nach Kündigung während OP

Arzt und Klinik beenden Rechtsstreit

Nach einer umstrittenen Kündigung eines Chirurgen während einer Operation haben der betroffene Arzt und eine Kölner Klinik ihren Rechtsstreit mit einem Vergleich beendet. Man habe sich einvernehmlich auf ein Ende des Arbeitsverhältnisses geeinigt, sagte eine Sprecherin des Krankenhauses am Montag.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Deutschland

Behindertenbeauftragter will Unternehmen stärker in die Pflicht nehmen

Der Behindertenbeauftragte der deutschen Bundesregierung, Jürgen Dusel, will die Unternehmen in Deutschland bei der Beschäftigung Behinderter stärker in die Pflicht nehmen. Er forderte am Montag in Berlin eine höhere Ausgleichsabgabe für Betriebe ab 20 Mitarbeitern, die überhaupt keine Behinderte einstellen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Genetik

„Habsburger Unterlippe“ ist Folge von Inzucht

„Du, glückliches Österreich, heirate“ - nach diesem Motto sicherten die Habsburger über Jahrhunderte ihre Macht über viele Teile Europas. Ebenfalls aus Gründen des Machterhalts wurde bekanntlich auch oft innerfamiliär geheiratet. Dass die berühmte „Habsburger Unterlippe“ mit dieser Praxis zusammenhängt, wurde jetzt genauer erforscht.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Werbung für Schwangerschaftsabbruch

Revision der verurteilten Ärztin erfolglos

Das Kammergericht Berlin hat die Verurteilung einer Frauenärztin wegen unzulässiger Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft bestätigt. Damit ist die 2000-Euro-Geldstrafe, die vom Amtsgericht Tiergarten verhängt wurde, gegen die Medizinerin wegen Verstoßes gegen den reformierten Paragrafen 219a Strafgesetzbuch rechtskräftig.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Gewalt im Krankenhaus

Von Feel-Good-Managern und digitalen Assistenten

Wahrscheinlich kann nur ein Bündel von Maßnahmen Aggressionen bis hin zur Gewalt in Gesundheitseinrichtungen reduzieren. Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder setzt dabei auch auf „Service-Design“ (also die Gestaltung von Dienstleistungen), etwa auf ein „positives Wartezimmer-Erlebnis“.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Masern

Mehr als 50 Tote auf Samoa

Bei einem Masernausbruch im polynesischen Inselstaat Samoa sind in den vergangenen Wochen mindestens 53 Menschen gestorben. Bei den meisten Todesopfern handle es sich um Kinder unter vier Jahren, teilte das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt Apia am Montag mit. Seit November wurden demnach mehr als 3700 Masernfälle gemeldet, knapp 200 allein seit vergangenem Samstag.