Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

„Heute“: Relativ viele Österreicher gegen Impfung

Rund ein Drittel der Österreicher wollen sich bei Vorhandensein einer Vakzine nicht gegen SARS-CoV-2 impfen lassen. Das berichtet die Gratis-Zeitung „Heute“ mit Berufung auf eine von ihr in Auftrag gegebenen Umfrage unter 508 Österreichern (3. bis 6. August) in ihrer Montagausgabe. Die Rate der Impf-Gegner war unter den FPÖ-Wählern besonders hoch.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Forscher sieht bei österreichischer Teststrategie noch viel Luft nach oben

Durchaus noch Luft nach oben sieht der Molekularbiologe Michael Wagner von der Universität Wien in Bezug auf die österreichische Teststrategie in der Coronakrise. Noch immer werde die angestrebte Kapazität von rund 15.000 Testungen pro Tag bundesweit kaum erreicht. Eine von Forschern aufgebaute Testpipeline sei in ihrer Kapazität „nie im vollem Umfang abgefragt worden“, sagte Wagner am Montag.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Flanieren an der Seine mit Maske

Im Kampf gegen das Coronavirus gilt nun auch in Paris eine Maskenpflicht an zahlreichen öffentlichen Orten im Freien. Seit Montag 8.00 Uhr ist das Tragen der Corona-Schutzmaske dort für alle Menschen, die älter als elf Jahre sind, verpflichtend. Wer sich nicht an die Vorschrift hält, muss 135 Euro Strafe zahlen, so die Stadt Paris.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

„America First“ - USA beharren auf ersten Impfstoff

Die USA wollen einen möglichen US-Corona-Impfstoff mit dem Rest der Welt erst teilen, wenn - „America First“ - die USA genug bekommen haben. „Unsere erste Priorität ist natürlich die Entwicklung und Produktion einer ausreichenden Menge von sicheren und wirksamen durch die FDA zugelassenen Impfstoffen und Medikamenten zum Einsatz in den Vereinigten Staaten“, sagte US-Gesundheitsminister Alex Azar.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Israel will Zahl der Schüler in Klassen deckeln

Israel will in der Corona-Krise seine Schulen und Kindergärten am 1. September mit einer Obergrenze für Kinder und Jugendliche wieder öffnen. Das israelische Bildungsministerium veröffentlichte am Montag einen entsprechenden Plan. Demnach sollen nicht mehr als 18 Kinder in einer Gruppe lernen. Israelische Schulklassen sind normalerweise mit 30 bis 40 Kindern sehr groß.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Neue Online-Lehrerfortbildung zu Fernlehre gestartet

Die Umstellung des Unterrichts auf Fernlehre aufgrund der Corona-Pandemie ist im Frühjahr teilweise holprig verlaufen. Auch im nächsten Schuljahr ist zumindest klassen- und schulweise bzw. regional wieder mit einer vorrübergehenden Umstellung auf Distance Learning zu rechnen. Damit Lehrer mit diesem Format besser umgehen können, startet heute, Montag, eine neue Online-Lehrerfortbildung zum Thema.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Maskenpause - WKÖ sieht keinen Handlungsbedarf

Die WKÖ sieht bei der von Gewerkschaft und SPÖ geforderten verpflichtenden Maskenpause im Handel und im Tourismus keinen Handlungsbedarf. Es würden durch Betriebsvereinbarungen bereits „unterschiedliche mitarbeiterfreundliche Regelungen“ bestehen, hieß es am Montag. Außerdem wäre der Vorschlag „in Hinblick auf die Personalplanung schlicht nicht umsetzbar“.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Lateinamerika und Karibik mit meisten Corona-Todesfällen

Lateinamerika und die Karibik haben weltweit die meisten Todesfälle durch das Coronavirus zu verzeichnen. Wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP auf der Grundlage von Behördenangaben ergab, lösten die lateinamerikanischen Staaten und die Karibik am Freitag Europa als am stärksten betroffene Region ab.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Bauingenieure berechnen: Erbgut dreht sich beim Dehnen ein

Das Erbgut ist ein Faden, der merkwürdigerweise länger wird, wenn man ihn eindreht. Das wäre im von Menschen beobacht- und begreifbaren Makrokosmos bizarr, ist aber mit Modellen der theoretischen Physik für die winzige Welt der Atome nachvollziehbar, erklären Bauingenieure der Technischen Universität Wien.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Pakistan hebt weitere Beschränkungen auf

Pakistan hat trotz Bedenken von Gesundheitsexperten weitere Corona-Beschränkungen aufgehoben. Seit Montag dürfen Kinos, Parks, Einkaufszentren und religiöse Einrichtungen wieder öffnen - nur Schulen, Unis und große Hochzeitshallen sollen bis Mitte September geschlossen bleiben.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Uni Innsbruck verzeichnete mehr positive Prüfungen

An der Universität Innsbruck ist die Prüfungsaktivität der Studenten im abgelaufenen „Corona-Sommersemster“ im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahrs um 300 positiv abgelegte Prüfungen gestiegen. Dies zeige, dass erfolgreich studieren trotz aller Covid-19-Maßnahmen auch im Sommersemester 2020 möglich war, meinte Rektor Tilmann Märk am Montag in einer Aussendung.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Italien sucht Klassenzimmer - Unterricht auch in Hotels

Die italienische Regierung kämpft gegen die Zeit, um nach der mehrmonatigen Coronavirus-Pause am 14. September die Wiedereröffnung der Schulen zu ermöglichen. Ab Herbst sollen die Schüler auf Einzelbänken in den Klassenzimmern sitzen. Klassen sollen aus maximal 15 Schülern bestehen. Schulen sind auf der Suche nach zusätzlichen Räumlichkeiten für den Unterricht.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Deutsche Virologen für Sorgfalt in Schulen

Die Schulen sollen im kommenden Herbst und Winter geöffnet sein. Laut einer Stellungnahme von Mitgliedern der deutschen Gesellschaft für Virologie muss aber ein umfangreiches Maßnahmenpaket begleitend für Sicherheit sorgen. Nur so könnten größere Ausbrüche verhindert werden, schreiben die Experten in ihren Empfehlungen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Coronavirus

Spital in Rom startet Impfstoff-Test an Menschen

Das auf Infektionskrankheiten spezialisierte römische Krankenhaus „Lazzaro Spallanzani“ testet ab 24. August einen Impfstoff gegen Covid-19 an Menschen. Laut dem italienischen Premier Giuseppe Conte könnte der Impfstoff bereits bis Ende 2020 entwickelt werden, gleichzeitig hat sich der Regierungschef aber gegen eine Impfpflicht in seinem Land ausgesprochen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Wien-Wahl - Wie das Coronavirus eine Stadt veränderte

Die Coronavirus-Pandemie hat in Wien zwar tiefe Spuren hinterlassen, aber die Stadt ist bis dato gut durch die Krise gekommen. Das Gesundheitssystem kam nicht ans Limit und bis auf eine Ausnahme entwickelten sich die großen Cluster abseits der Millionenmetropole. Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen waren allerdings massiv und werden noch lange zu spüren sein.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Keine Übertragung in Neuseeland seit hundert Tagen

In Neuseeland ist die Übertragung des Coronavirus in der Bevölkerung seit hundert Tagen gestoppt. Obwohl seitdem keine Neuansteckungen mehr verzeichnet wurden, warnten die Gesundheitsbehörden am Sonntag vor Nachlässigkeit. Derzeit gibt es nach offiziellen Angaben noch 23 aktive Infektionsfälle im Land.