Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Großer Aufholbedarf bei Versorgung psychisch Kranker in Österreich

1,2 Millionen Österreicherinnen und Österreicher sind von einer psychischen Erkrankung betroffen. Bei der Versorgung dieser Menschen besteht jedoch großer Aufholbedarf, kritisierte der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Gefordert werden u.a. ausreichend Behandlungsplätze sowie klinisch-psychologische Behandlung als Kassenleistung.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Die Zukunft der Roboter-OP

Weniger Wunden und Virtual Reality

Seit 20 Jahren arbeitet sich Da Vinci in die Operationssäle vor: Rund 4.500 dieser OP-Roboter sind weltweit im Einsatz, in Österreich zehn. Vorteil sei die extreme Präzision, betonte Anton Ponholzer, Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Roboterchirurgie, am Dienstag vor Journalisten. Durch Virtual Reality soll Da Vinci noch exakter werden, neue Technologie für weniger OP-Wunden sorgen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Pflege

Wien braucht bis 2030 mehr als 9.000 neue Kräfte

Wien sucht für die kommenden Jahre qualifiziertes Pflegepersonal. Die Stadt benötigt bis 2030 mehr als 9.000 neue Kräfte allein in der Langzeitpflege - also ohne den Akutbereich in Spitälern. Die Zahl ergibt sich einerseits aus Nachbesetzungen infolge anstehender Pensionierungen und andererseits durch die demografische Entwicklung. Schaffen will man das durch Nachjustierungen in der Ausbildung.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Influenza

Nur jeder Zehnte lässt sich impfen

Wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Dienstag in Hamburg mitteilte, waren in der Saison 2017/2018 bei den über 60-Jährigen, für die die Impfung ausdrücklich empfohlen ist, bundesweit auch nur rund ein Drittel (33,4 Prozent) geimpft. Das EU-Ziel, 75 Prozent der älteren Menschen gegen Grippe zu impfen, wird damit deutlich verfehlt.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
MedUni Wien

„White Coat Welcome" für Neo-Studierende

Vergangene Woche begannen 660 Erstsemestrige der Humanmedizin und 80 Erstsemestrige der Zahnmedizin ihr Studium an der MedUni Wien. Rektor Markus Müller und Vizerektorin Anita Rieder begrüßten die Ärztinnen und Ärzte in spe im Rahmen des „White Coat Welcome“ im Hörsaalzentrum an der MedUni Wien.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

„Zwiegespräch“ zwischen Nerven- und Immunzellen bei Allergien

Nerven- und Immunsystem sind offenbar keine voneinander isolierte Bereiche. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Systemen hat ein internationales Wissenschafterteam in einem Mausmodell für die atopische Dermatitis in Verbindung mit Hausstaubmilbenallergie identifiziert.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Engpässe bei Medikamenten

Apotheken wollen „Erste Hilfe“ leisten

Die österreichischen Apotheker wollen „im Einzelfall“ nicht erhältliche Arzneimittel sogar im Ausland bestellen. Das sei „Erste Hilfe“, hieß es Montagnachmittag in einer Aussendung der Standesvertretung. Bestritten wird, dass Apotheker für den österreichischen Markt bestimmte hochpreisige Arzneimittel aufkaufen und ins EU-Ausland exportieren.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Bombenanschlag

Mediziner mit Heilungsverlauf bei Opfer zufrieden

Zuversichtlich zeigten sich am Montag die Grazer Mediziner, was den Heilungsverlauf bei einer am Dienstag der Vorwoche bei dem Bombenanschlag in Guttaring schwer verletzten Kärntnerin anbelangt. Der Verbandswechsel nach der zweiten Operation habe gute Ergebnisse gezeigt. Der Zustand der Frau, die schwere Verbrennungen davongetragen hatte, ist stabil, sie bleibt aber weiter auf der Intensivstation.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Stimmen zum Nobelpreis

„Wahnsinn! Die Preise sind allerhöchst verdient!"

So euphorisch reagierte Johannes Zuber, Gruppenleiter am Institut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien, auf die Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin, William G. Kaelin Jr, Sir Peter J. Ratcliffe und Gregg L. Semenza. Kaelin sei schlicht der „Übervater meines Feldes“, so Zuber weiter.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Interview

Neurologe Werner Poewe: „Das Schiff ist auf gutem Kurs!"

Werner Poewe war fast ein Vierteljahrhundert Direktor der Universitätsklinik für Neurologie an der Innsbrucker MedUni. Mit Oktober ist er in den Ruhestand getreten. Poewe unterstreicht im großen Abschiedsinterview die Wichtigkeit des Teamspirit unter den Kollegen, wo er auf die Grenzen des Machbaren gestoßen ist und wie er Energie tankt, abseits von Forschung und Administrativen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Nobelpreis

Auszeichnung geht an Briten und zwei Amerikaner

Die Medizin-Nobelpreise gehen heuer an den Briten Sir Peter J. Ratcliffe (Oxford University) und die beiden US-Amerikaner William J. Kaelin, Jr. (Harvard University) sowie Gregg L. Semenza (John Hopkins University) für ihre Forschungen, wie Zellen die vorhandene Sauerstoffkonzentration sozusagen „riechen". Die Medizin-Nobelpreise werden seit 1901 verliehen. Der erste Nobelpreis ging damals an den deutschen Bakteriologen Emil Adolf von Behring für die Entdeckung der Serumtherapie gegen Diphtherie. Im vergangenen Jahrzehnt wurde etwa der Entdecker des Malaria-Wirkstoffes Artemisinin geehrt und die Erforscher der „Inneren Uhr“. Ein kurzer Überblick.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Schweiz

Historischer HIV-Tiefststand

Die Zahl der HIV-Diagnosen erreichte bei den Eidgenossen dank Screening und frühzeitiger Behandlung einen historischen Tiefstand: 2018 wurden dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) 425 neue Fälle gemeldet, 4,5 Prozent weniger als 2017.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Deutschland

Krankenkasse will flexiblere Sprechstunden bei Ärzten

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hat die Ärzte aufgefordert, flexiblere Sprechstunden anzubieten. „Die Versicherten dürfen zu Recht erwarten, dass sich die Öffnungszeiten der Praxen nach ihren Bedürfnissen richten“, sagte das neue Vorstandsmitglied im Kassen-Spitzenverband, Stefanie Stoff-Ahnis, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Medizinischer Musiksalon

Ein Abend rund um Johannes Brahms

Der Medizinische Musiksalon hat sich kürzlich vornehmlich den Werken des deutschen Komponisten und Pianisten  Johannes Brahms gewidmet. Auch diesmal war der Vivaldi-Saal im Ursulinenkloster die bewährte Location.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft

Wie Gene die Neigung zum Suizid beeinflussen

Menschen mit affektiven Störungen - speziell mit Depressionen oder bipolaren Zustandsbildern - haben ein erhöhtes Suizidrisiko. Eine Wiener Wissenschaftergruppe unter Alexandra Schosser von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (MedUni Wien/AKH) hat in einem Projekt verschiedene Einflussgrößen von Genetik und Umwelteinflüssen auf die Suizidgefährdung identifiziert.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Sport

Neue Methode verspricht Tennis minus Abnutzung

Mit einer neuen Umgreif-Technik wollen Trainer das Tennisspielen körperschonender machen. Geht es nach der Trainingsacademy von Michael Maurer, Gerhard Schneider und Bernhard Steiner, soll es die klassische Rückhand nicht mehr geben und von der Vorhand sowohl auf der rechten als auch linken Hand gespielt werden. Somit werden beide Körperhälften gleichsam trainiert, so Schneider im APA-Gespräch.