Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Lettland: Diskussion um Informationen zu Covid-Impfung auf Russisch

Angesichts rapide steigender Covid-Infektionszahlen und einer niedrigen Durchimpfungsrate sucht man in Lettland nach Wegen, die Situation in den Griff zu bekommen. Weil unter der russischsprachigen Bevölkerung besonders wenige geimpft sind, fordern Vertreter der Oppositionspartei Harmonie und des Gesundheitswesens, vorübergehend die Regel außer Kraft zu setzen, wonach offizielle Informationen nur auf Lettisch verfasst werden dürfen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Gesundheitswesen in Rumänien beklagt dramatische Lage

In Rumänien verschärft sich die Corona-Notlage, das Gesundheitswesen wird mit der Versorgung der wachsenden Patientenzahl kaum mehr fertig. Am Mittwoch sei die Sterberate durch das Coronavirus weltweit am höchsten gewesen: 19,01 pro eine Million Einwohner, errechnete das Portal „ourworldindata.org“. Die 14-Tage-Inzidenz von 859 Neuansteckungen gehört EU-weit zu den höchsten. Staatspräsident Klaus Iohannis will nun mit der Regierung verschärfte Vorsichtsmaßnahmen beschließen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus-Tests

Vorarlberg setzt ab November auf PCR-Gurgeltests

Ab November werden auch in Vorarlberg PCR-Gurgeltests für zuhause verfügbar sein. Das teilte Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mit. Die Tests können dann nach einmaliger Online-Registrierung in allen Apotheken des Landes kostenlos abgeholt und dort auch wieder abgegeben werden, nach spätestens 24 Stunden soll das Ergebnis vorliegen. Auch das Impfangebot wird ausgeweitet, zwei große Impfstraßen gehen wieder in Betrieb.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Appell des griechischen Krisenstabs für die Impfung

In einem eindringlichen Appell hat der Chef des griechischen Corona-Krisenstabs ungeimpfte Menschen dazu aufgerufen, sich für das Vakzin zu entscheiden. Dank der Impfungen habe es in Griechenland bis zum 11. Oktober statistisch gesehen 8.400 weniger Todesfälle durch Covid gegeben, zudem seien die Intensivstationen um 5.660 schwere Krankheitsverläufe entlastet worden, sagte Sotiris Tsiodras am Mittwoch im griechischen Staatsfernsehen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Verordnungen

Serbien will auch die 3-G-Regel einführen

Serbien, noch Anfang des Jahres ein Impf-Musterknabe, hat sich nach langem Zögern entschlossen, die 3-G-Regel einzuführen. Eine offizielle Entscheidung wurde für Donnerstag erwartet, berichtete das Internetportal „Nova“ nach der Sitzung des Krisenstabes der Regierung am Mittwoch.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

In dieser Woche deutlich mehr positive PCR-Tests an Schulen

Bei den PCR-Tests an den Schulen sind in dieser Woche bisher deutlich mehr positive Ergebnisse registriert worden als zuletzt. Am Montag und Dienstag wurden in acht Bundesländern (exklusive Wien) 891 positive Proben abgegeben, in der Vorwoche waren es nur 552, vor zwei Wochen 487. Damit schlugen 0,16 Prozent der Tests an. Die Zahlen aus Wien, wo zweimal pro Woche PCR-getestet wird, liegen erst am Freitag vor.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Pflege

Fast die Hälfte der Pflegekräfte denkt ans Aufhören

Fast die Hälfte der Pflegekräfte denkt ans Aufhören. Das zeigt eine Online-Umfrage von Arbeiterkammer (AK), Ärztekammer und Gewerkschaften vom Sommer, die am Mittwoch präsentiert wurde. „Die letzte Bundesregierung hat viel versprochen, aber nichts gehalten“, kritisierte Gerald Mjka, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft vida und appellierte an den neuen Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP), „dringend notwendige Reformen“ anzugehen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Ernährung

Schuljausen mit oft kritischem Nährstoffgehalt

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich sehen als typische Kindersnacks angebotene Produkte als Schuljause kritisch. Denn die meisten in einem Test geprüften pikanten Gustostückerl enthielten zu viel Fett und Salz, machten sie in einer Presseaussendung am Mittwoch aufmerksam.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Aktuelle Corona-Zahlen

3.727 Neuinfektionen in Österreich

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in den vergangenen 24 Stunden deutlich in die Höhe geschnellt: Laut Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums wurden am Mittwoch 3.727 Neuerkrankungen gemeldet, 13 Menschen sind gestorben. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner kletterte damit auch deutlich nach oben. Derzeit liegt der Wert österreichweit bei 195,4 nach 182,9 am Dienstag.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Pandemie

Ausgangsverbot in Erstaufnahmezentrum war gesetzeswidrig

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat ein im Frühjahr 2020 geltendes Ausgangsverbot für die Erstaufnahmestelle Traiskirchen aufgehoben. Für die entsprechende Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Baden hätten die gesetzlichen Grundlagen gefehlt, berichtet der „Standard“ heute.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Verordnungen

Britische Mediziner fordern Rückkehr zu strengeren Maßnahmen

Vertreter des britischen Gesundheitsdienstes haben nach einem starken Anstieg der Corona-Zahlen eine sofortige Einführung von Gegenmaßnahmen gefordert. „Die Regierung sollte nicht nur ankündigen, dass wir auf Plan B setzen, sondern es sollte Plan B Plus sein“, sagte Matthew Taylor, der Chef des Mitgliederverbands National Health Service Confederation, dem „Guardian“ zufolge. Von Regierungsseite wurde indessen ein weiterer Lockdown ausgeschlossen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Pandemie

Jeder fünfte Haushalt spürt Einkommenseinbußen

Viele Österreicherinnen und Österreicher leiden nach wie vor unter den finanziellen Folgen der Coronapandemie. Beinahe jeder fünfte Haushalt (19 Prozent) gibt an, durch Corona über ein geringeres Einkommen zu verfügen, so das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der Preisvergleichsplattform durchblicker.at. Rund drei Viertel der Betroffenen (76 Prozent) können sich offenbar ihren gewohnten Lebensstandard nicht mehr leisten.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Pandemie

ECDC-Direktorin: Ohne höhere Impfzahlen wird es nicht gehen

Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC hält eine hohe Impfquote weiter für besonders wichtig vor der Lockerung von Corona-Maßnahmen. „Solange nicht über 80 Prozent der Menschen voll geimpft sind, besteht einfach die Möglichkeit, dass der Rest der Bevölkerung von dem Virus noch befallen wird“, sagte ECDC-Direktorin Andrea Ammon in einem Interview.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Pandemie

Australien erreichte Impfquote von 70 Prozent der Erwachsenen

Australien hat einen Impf-Meilenstein erreicht: Seit Mittwoch sind 70 Prozent der Bevölkerung über 16 Jahre vollständig gegen das Coronavirus geimpft. „Um genau zu sein, sind es 70,007 Prozent der Australier. Das ist eine beachtliche Zahl“, sagte Gesundheitsminister Greg Hunt. „Das ermöglicht es uns zu überlegen, was wir sonst noch tun können, um hier in Australien zu einer Art von Covid-Normalität zurückzukehren“, erklärte der Gesundheitsberater der Regierung, Paul Kelly.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Pandemie

Infektiologe mahnt zur Vorsicht in Deutschland

Der Düsseldorfer Infektiologe Tom Lüdde hat in der Debatte um eine Beendigung der Corona-Notlage in Deutschland zur Vorsicht gemahnt. Es gebe noch Millionen von Ungeimpften, darunter drei bis vier Millionen Menschen mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf, sagte der Direktor der Klinik für Infektiologie an der Uniklinik Düsseldorf der „Kölnischen Rundschau“ (Mittwochausgabe).

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Corona-Verordnungen

Protest gegen 3G-Pflicht geht in Triest weiter

In Triest setzen Demonstranten ihren Protest gegen die seit Freitag geltende 3G-Pflicht für alle Arbeitnehmer in Italien fort. Nachdem am Montag eine Demonstration vor dem Eingang des Hafens von der Polizei aufgelöst worden war, versammelte sich eine große Menschenmenge am Dienstagabend auf dem Hauptplatz Piazza dell ́Unitá. Dabei skandierten sie Slogans wie „Freiheit, Freiheit!“. „Jeder muss frei arbeiten können“, war auf einem Transparent zu lesen.