Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Österreich im EU-Vergleich bei Neuinfektionen auf Platz 15

Angesichts des signifikanten Anstiegs der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 - am Mittwoch wurde hierzulande mit fast 2.000 neuen Fällen binnen 24 Stunden ein absoluter Rekordwert verzeichnet - lohnt ein Blick über die Grenzen. Was die Anzahl der registrierten Fälle in den vergangenen 14 Tagen je 100.000 Einwohner betrifft, belegt Österreich in der EU den 15. Platz und schlägt sich damit - noch - passabel.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronatest

Schneller „LAMP“-Nachweis vor breiter Anwendung

Den einfachen und raschen Nachweis des Erbguts des SARS-CoV-2-Virus ohne großem Geräteaufwand erlaubt die von Wiener Forschern entwickelte „RT-LAMP“-Methode. In Zusammenarbeit mit der AGES wurde das Verfahren nun auf seine Genauigkeit überprüft und hat sich als erfolgreich erwiesen. Ab Mittwoch werden erste Krankenhäuser auf die Anwendung geschult, hieß es bei der Vorstellung der Methode seitens der Wissenschafter in Wien.

 

 

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Verschärfte Maßnahmen in Alters- und Pflegeheimen

Österreich kämpft gegen die zweiten Welle in der Corona-Pandemie. Wie in der ersten Phase versucht man besonders eine Gruppe zu schützen, nämlich die Bewohner in Alters- und Pflegeheimen. Mit Ampelsystemen, Leitfäden, Registrierungen für Besucher und regelmäßigen Screenings will man Ansteckungen mit SARS-CoV-2 verhindern. Dennoch ist es in den vergangenen Wochen wieder zu Clustern in den einzelnen Bundesländern gekommen.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Steigende Infektionszahlen in ganz Europa

Angesichts sprunghaft steigender Corona-Zahlen greift Tschechien zu drastischen Maßnahmen, Polen verzeichnet erstmals mehr als 10.000 bestätigte Corona-Neuinfektionen an einem Tag und Sloweniens Gesundheitsminister plädiert für einen totalen Lockdown. Das Coronavirus breitet sich in ganz Europa massiv aus.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Fallsterblichkeit aktuell bei deutlich unter 1 Prozent

Weit weniger als jeder Hundertste der gemeldeten Corona-Infizierten in Deutschland ist zuletzt an oder mit Beteiligung der Infektion gestorben. Das geht aus dem aktuellen Lagebericht des Robert Koch-Instituts (RKI) von Dienstagabend hervor. Demnach liegt der Anteil Verstorbener an allen laborbestätigten Sars-CoV-2-Infektionen seit der Kalenderwoche 34 (17.8. bis 23.8.) bei deutlich unter einem Prozent.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Zwei Drittel der Einwohner von Nordrhein-Westfalen leben in Risikogebiet

In Nordrhein-Westfalen wohnen inzwischen zwei Drittel der Bevölkerung in einem Corona-Risikogebiet. Rund 12 Millionen Einwohner leben in Städten oder Kreisen, die über der kritischen Schwelle von 50 Neuinfektionen liegen, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch hervorgeht. Münster mit rund 315 300 Einwohnern war demnach die einzige größere Stadt, die mit 33 Fällen pro 100 000 Einwohnern in den letzten sieben Tage unter der Kennzahl von 50 blieb. Das bevölkerungsreichste Bundesland NRW hat knapp 18 Millionen Einwohner.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Coronavirus - Forscherin: Gesellschaft verfällt in Biedermeierhaltung

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben nicht nur zu einem stärkeren Rückzug des Einzelnen ins Private geführt. Soziologin Michaela Pfadenhauer von der Uni Wien ortet auch in der Gesellschaft eine neue „Biedermeierhaltung“: „Das ist eine - je nach Auslegung - antipolitische oder apolitische Haltung, die weder für Solidarität noch für das Zusammenleben insgesamt gut ist, wenn eigentlich jeder nur noch daran denkt, wie er seinen Feierabend angenehm verbringt.“

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Italien ruft Bürger zur Einschränkung von Reisen auf

Angesichts der zunehmenden Corona-Infektionszahlen appelliert die italienische Regierung an die Bevölkerung, auf nicht unbedingt notwendige Reisen und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu verzichten. „Wir arbeiten Tag und Nacht, um einen Lockdown zu vermeiden, doch die Zahl der Ansteckungen hängt von den restriktiven Maßnahmen ab“, sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Deutschland: Kassenärzte kritisieren „Angsterzeugung“ in Corona-Krise

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat den Ton im Zusammenhang mit der Verschärfung von Corona-Maßnahmen kritisiert. „Wir glauben, dass etwas mehr Ruhe und Sachlichkeit und etwas weniger Bedrohlichkeit vielleicht helfen könnten, die nächsten eineinhalb Jahre auch noch zu überstehen“, sagte der stellvertretende KBV-Vorsitzende und Allgemeinmediziner Stephan Hofmeister der Deutschen Presse-Agentur. Drohungen und Angsterzeugung seien immer ein schlechter Ratgeber und nicht nachhaltig.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Studie

Fast eine halbe Million Säuglinge starb 2019 an Folgen von Luftverschmutzung

Durch die globale Luftverschmutzung sind laut einer Studie im vergangenen Jahr weltweit fast eine halbe Million Säuglinge gestorben. Am gravierendsten sei das Problem in Indien und Subsahara-Afrika, heißt es in der Studie der US-Forschungszentren Health Effects Institute und Institute for Health Metrics and Evaluation. Für zwei Drittel der Todesfälle waren demnach giftige Dämpfe aus zum Kochen verwendeten Brennstoffen verantwortlich.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Neue Teststrategie an den Vorarlberger Schulen

An den Vorarlberger Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen kommt beim Auftreten eines positiven Coronavirusfalls ab sofort eine neue Teststrategie zum Einsatz. Bei Kindern unter zehn Jahren gibt es keine Klassentestungen mehr, in Quarantäne muss nur das positiv getestete Kind. Bei den älteren Schülern werden weiter Klassentestungen durchgeführt, und zwar mit dem Antigen-Test. Absonderungen ganzer Klassen soll es nicht mehr geben, so Landesrätin Martina Rüscher (ÖVP).

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Rund 300.000 mehr Tote in den USA als gewöhnlich

Während der Pandemie sind in den USA knapp 300.000 mehr Menschen gestorben als im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Das teilten die US-Seuchenbehörden CDC am Dienstag mit. Etwa zwei Drittel der zusätzlichen Todesfälle zwischen dem 26. Jänner und dem 3. Oktober seien wahrscheinlich auf das Coronavirus zurückzuführen. Die sogenannte Übersterblichkeit ist Epidemiologen zufolge die beste Möglichkeit, die tatsächliche Zahl der Toten bei einem Krankheitsausbruch zu ermitteln.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Frauen leisten auch während Pandemie mehr Haus- und Pflegearbeit

Frauen erledigen weltweit während der Corona-Pandemie einem UN-Bericht zufolge etwa drei Mal so viel unbezahlte Haus- und Pflegearbeit wie Männer. Demnach arbeiteten Männer im globalen Durchschnitt 1,7 Stunden pro Tag im Haushalt oder pflegten Angehörige, Frauen taten dies aber 4,2 Stunden lang.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Finanzpolizei: 150 Verdachtsfälle bei Kurzarbeit seit Coronakrise

Seit Ausbruch der Coronakrise hat die Finanzpolizei 9.286 Betriebe im Rahmen der Kurzarbeitskontrollen geprüft. Dabei kam es zu 150 Verdachtsfällen von Übertretungen, teilte das Finanzministerium mit. Laut Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) zeigen die Kontrollen, „dass sich die große Mehrheit der heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer an das Gesetz hält“. Auch in Zukunft würde „rigoros gegen betrügerische Unternehmer vorgegangen“.

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Regierung gibt NGOs für Hilfe vor Ort 12 Mio. Euro

Die Bundesregierung wird am Mittwoch beim Ministerrat zwölf Millionen Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds (AKF) freigeben. Damit sollen Programme österreichischer NGOs unterstützt werden, um vor Ort bei Linderung der Covid-19-Folgen zu helfen. „Österreich leistet erneut einen substanziellen Beitrag, damit Menschen in den betroffenen Gebieten besser durch die Krise kommen, sei es in Afrika, am Westbalkan oder im Südkaukasus“, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

https://www.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Über 54.000 Neuinfektionen in Indien

In Indien meldet das Gesundheitsministerium 54.044 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden. Insgesamt haben sich damit mehr als 7,65 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ist weltweit der zweithöchste Wert nach den USA (über 8,3 Millionen).