Corona-Impfung
Corona-Impfung

Andrang bei Impfstation im Wiener Stephansdom

Die neu eröffnete Corona-Impfstelle im Nordturm des Stephansdom ist von den Wienern gut angenommen worden, heißt es aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). In den ersten vier Stunden seien am ersten Tag demnach bereits 80 Personen immunisiert worden, weitere 50 würden noch darauf warten. Impfwillige müssen lediglich ihre E-Card und einen amtlichen Lichtbildausweis mitbringen, Voranmeldung ist keine nötig.

red/Agenturen

Die Möglichkeit, sich unbürokratisch, ohne Termin und örtlich flexibel impfen zu lassen - in Impfbussen, Impfboxen, dem Impfboot, oder im Austria Center Vienna - wurde bisher von mehr als 50.000 Wienern genutzt (Stand Mittwoch). Im Steffl werden jeweils von Donnerstag bis Sonntag zwischen 10.00 und 21.00 Uhr Impfungen verabreicht.

Stephansdom Wien
Strengere Corona-Maßnahmen und ungewöhnliche Impf-Locations wie etwa der Stephansdom: Wien sieht seine Pandemiestrategie geglückt.
Pexels.com
 
© medinlive | 07.12.2021 | Link: https://www.medinlive.at/gesundheitspolitik/andrang-bei-impfstation-im-wiener-stephansdom