Coronavirus
Coronavirus

Experte: Gesundheitssystem in Türkei droht Chaos

Vor dem Hintergrund steigender Corona-Fallzahlen in der Türkei hat ein Experte vor einem Zusammenbruch des Gesundheitssystems gewarnt. Würden die Möglichkeiten zur Behandlung nicht verbessert, könne es zu „großem Chaos“ kommen, sagte Vedat Bulut, ehemaliger Chef der Ärztekammer, der türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ am Dienstag.

red/Agenturen

Besonders in der türkischen Hauptstadt Ankara sei die Situation schwierig, in Krankenhäusern fehlten Betten. Türkeiweit hätten rund 900 Ärzte ihren Job gekündigt. Hintergründe nannte er nicht. Auch der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca hatte kürzlich auf Twitter mitgeteilt, dass Ankara Corona-Hotspot ist.

Bulut warf der türkischen Regierung eine fehlerhafte Politik und die Verbreitung intransparenter Informationen vor. Der Ernst der Lage werde darum von vielen Menschen nicht verstanden.

In der Türkei ist die Zahl der Coronafälle zuletzt wieder stärker gestiegen. Täglich kommen laut offiziellen Zahlen zwischen 1.500 und 1.700 Neuinfektionen hinzu. Die türkische Ärztevereinigung zweifelt die offiziellen Corona-Fallzahlen immer wieder an und geht davon aus, dass es deutlich mehr Fälle gibt.

 
© medinlive | 28.10.2020 | Link: https://www.medinlive.at/gesundheitspolitik/experte-gesundheitssystem-tuerkei-droht-chaos