Alkohol
Wissenschaft
Studie

Neues Verfahren verbessert Diagnose von Fettlebererkrankungen

Ob Patient:innen an einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) oder einer alkohol-assoziierten Lebererkrankung (ALD) leiden, spielt für die Therapie und Prognose eine bedeutende Rolle, kann aber mit den derzeit etablierten Diagnosemethoden nicht zuverlässig festgestellt werden. Im Rahmen einer Studie unter Leitung der MedUni Wien wurde nun ein neues Verfahren eingesetzt, um Alkoholkonsum bei Fettlebererkrankungen nachzuweisen.

Gesundheit
Gesellschaft
Umfrage

Gesundheitsgefühl der Österreicher sank während Corona-Pandemie

Die Österreicher fühlen sich nach der Covid-19 Pandemie weniger gesund als vorher, berichtete Reinhard Raml vom Meinungsforschungsinstitut IFES (Institut für empirische Sozialforschung GmbH) am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Laut „Austrian Health Report 2022“ bezeichnet nur knapp ein Fünftel (19 Prozent) der Menschen den eigenen Gesundheitszustand als „sehr gut“. Vor der Pandemie (anno 2019) waren dies noch 36 Prozent.

Jugend
Gesellschaft
Corona-Krise

Mangel in Kinder- und Jugendpsychiatrie schafft chronisch Kranke

Während der Personalmangel in der Kinder- und Jugendpsychiatrie österreichweit weiterhin die Norm ist, hat sich der Anteil von Kindern und Jugendlichen mit Belastungen nach zweieinhalb Jahren Corona-Pandemie auf etwa „jeden dritten Jugendlichen“ erhöht. In einer Online-Pressekonferenz warnte Kathrin Sevecke, die Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (ÖGKJP) vor Chronifizierung als eine Folge der aufgeschobenen Behandlungen.

Gesundheitspolitik
Coronavirus

13-Millionen-Einwohner-Stadt in China erneut im Lockdown

Wegen einer drohenden „Explosion“ an Infektionen ist in China erneut ein rigoroser Lockdown über eine 13-Millionen-Einwohner-Stadt verhängt worden. Geschäfte, Schulen und Restaurants der für ihre Terrakotta-Armee berühmten Millionenmetropole Xi'an bleiben nach Angaben der Stadtverwaltung ab Mittwoch für eine Woche geschlossen. Dadurch sollte „die Gesellschaft so weit wie möglich zur Ruhe kommen, die Mobilität reduzieren und das Infektionsrisiko senken“.

Wissenschaft
Studie

Politiker in Österreich haben um vier Jahre höhere Lebenserwartung

Politiker leben deutlich länger als die Bevölkerung, die sie vertreten. Das zeigt eine im „European Journal of Epidemiology“ veröffentlichte Studie britischer und australischer Forscher, die Daten von mehr als 57.000 Politikern aus elf Ländern, darunter Österreich, analysiert haben. Demnach wiesen Politiker im frühen 20. Jahrhundert noch ähnliche Sterblichkeitsraten auf wie die Allgemeinbevölkerung. Seither haben sich die Unterschiede aber erheblich vergrößert.

Gesundheitspolitik
Corona

Spitalsärzte fordern Maßnahmenplan von Stadt Wien

Aufgrund der schon vor Wochen erwartbaren und nun durch das GECKO-Konsortium bestätigten katastrophalen Prognosezahlen von mehr als 70.000 Fällen täglich sieht die Ärztekammer es „höchst an der Zeit“, dass die Stadt Wien einen Maßnahmenplan aufstellt.

Radrennen
Gesellschaft
Medigames

„Egal ob Professor oder Landarzt"

Treffen sich Mediziner:inner...nein, kein Ärztewitz, sondern die schon traditionellen Medigames, quasi die olympischen Spiele der Ärzteschaft. Oder, um genau zu sein, der Gesundheitsberufe. Egal ob Ärztin oder Arzt, Pflegepersonal oder Verwaltung, bei den Medigames geht es darum, „einen einmaligen sportlichen Höhepunkt zu schaffen“, so die Veranstalter. Heute findet der Startschuß für die jährlich stattfindenden sportlichen Wettkämpfe statt. Bis zum 10. Juli dauern die 41. Medigames, als Austragungsort wurde, nach zwei coronabedingten Verschiebungen, die portugiesischen Algarve gewählt. medinlive sprach mit einem der österreichischen Teilnehmer.

Humorexperte Roman Szeliga
Gesellschaft
Wiener Ärztekammer

Humor in Zeiten der Pandemie

Vergangenen Dienstag war der Arzt, Moderator, Mitgründer der CliniClowns und Humorexperte Roman Szeliga zu Gast bei „Perspektiven&Impulse“, der Veranstaltungsreihe der Wiener Ärztekammer.

Wissenschaft
Forschung

Wiener Forscher deckten Fressverhalten von Darmmikroben auf

Welche Darmmikroben im Verdauungstrakt welche Stoffe fressen, ist für jeden Menschen eine gesundheitsrelevante Frage. Dies erkundeten Forscher der Universität Wien mit einer Mikroskopier-Technik, die innerhalb von Sekundenbruchteilen anzeigt, welche von den Hunderten Darmbakterienarten die jeweiligen Nährstoffe verspeist. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift „Pnas“ veröffentlicht.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Deutsche Behörden am Zug

Morddrohungen gegen oö. Ärztin

Mit dem Fall einer oberösterreichischen Ärztin, die wegen Morddrohungen ihre Praxis vorübergehend geschlossen hat, sind nun auch deutsche Behörden beschäftigt. Eine Hacker-Aktivistin hatte zwei Deutsche ausfindig gemacht, die Droh-E-Mails verfasst haben sollen. „Das einzige, was wir machen können, ist, das den deutschen Behörden anzuzeigen“, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wels einen Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ am Mittwoch.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Höchster Wert seit Anfang April: 12.529 Neuinfektionen

In 24 Stunden sind in Österreich 12.529 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden (Stand Mittwoch 9.30 Uhr). Das sind etwas mehr als Mitte vergangener Woche und der höchste Wert seit 14.085 Fällen am 8. April. Elf Covid-Tote kamen innerhalb eines Tages hinzu. Im Krankenhaus liegen 958 Personen, 24 weniger als am Vortag, aber 102 mehr als vor einer Woche. 58 Betroffene werden auf Intensivstationen betreut, plus zwei zum Dienstag und elf mehr zur Vorwoche.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Nationaler Aktionsplan Behinderung trotz Kritik beschlossen

Der Nationale Aktionsplan (NAP) Behinderung für die Jahre 2022 bis 2030 ist am Mittwoch trotz Kritik von NGOs im Ministerrat beschlossen worden. Das Papier legt Ziele und Maßnahmen für die Österreichische Behindertenpolitik der kommenden Jahre fest. Behindertenvertreter hatten zuletzt kritisiert, es gebe darin weder aussagekräftige Indikatoren noch die notwendige Finanzierung. Im finalen Entwurf wurden noch Inhalte aus der Begutachtung eingearbeitet.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Deutschland

Auswertung: Lange Fehlzeiten bei Erwerbstätigen mit Long Covid

Länger anhaltende Beschwerden nach Corona-Infektionen haben laut einer Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) vorerst nur einen kleinen Anteil an Fehlzeiten im Job - Beschäftigte mit Long Covid fallen dann aber lange aus. Von Erwerbstätigen, die 2020 eine Corona-Diagnose mit PCR-Test bekommen hatten, war 2021 knapp ein Prozent mit der Diagnose Long Covid krankgeschrieben, wie die Kasse am Mittwoch nach eigenen Versichertendaten mitteilte. Die Krankschreibungen dauerten dann demnach aber im Schnitt 105 Tage.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft

Gewaltpräventionsberatung nun auch per richterlicher Anordnung

Die Justiz und der Verein Neustart haben die Gewaltpräventionsberatung ausgeweitet. Seit September 2021 müssen Personen, die von der Polizei mit einem Betretungs- und Annäherungsverbot belegt werden, verpflichtend teilnehmen. Wie von Justizministerin Alma Zadić (Grüne) zuvor anlässlich 25 Jahre Gewaltschutzgesetz bereits angekündigt, können seit 1. Juli auch Richterinnen und Richter die Maßnahme anordnen, wenn sie eine einstweilige Verfügung zum Schutz gegen Gewalt erlassen.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Deutscher Ärzteverband: Gesundheitssystem „stellenweise wieder an Grenzen“

Angesichts von Personalausfällen in Kliniken wegen der Corona-Sommerwelle warnt der Ärzteverband Marburger Bund vor Einschränkungen bei der Gesundheitsversorgung. „Wir sehen Engpässe in Kliniken, insbesondere in Schleswig-Holstein mit seinen besonders hohen Infektionszahlen“, sagte die Vorsitzende Susanne Johna dem „Handelsblatt“. „Aber auch in anderen Bundesländern können Stationen, Notaufnahmen und der Rettungsdienst wegen Personalmangels teilweise nicht mehr betrieben werden. Wir müssen außerdem davon ausgehen, dass in den kommenden Wochen noch mehr Personal ausfällt.“

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Omikron-Untervarianten in den USA dominant

In den USA sind über 70 Prozent der Neuinfektionen seit Samstag auf die Omikron-Untervarianten BA.4 und BA.5 zurückzuführen. Das ist ein Anstieg von rund 20 Prozent im Vergleich zu der Vorwoche, teilt die Seuchenbehörde CDC mit. Die Arzneimittelbehörde FDA empfahl jüngst angepasste Covid-Impfstoffe zur Bekämpfung der vorherrschenden Omikron-Untervarianten für den Herbst.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Blutkrebs-Therapie von Roche wird von FDA prioritär geprüft

BDer Pharmakonzern Roche kommt einer neuartigen Krebstherapie einer möglichen US-Zulassung einen Schritt näher. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat der Immuntherapie „Lunsumio“ eine beschleunigte Überprüfung zugesagt. Eine Entscheidung wird für Ende Dezember erwartet, wie Roche am Mittwoch mitteilte.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

NÖ Landesregierung beschloss Sonderförderung für private Pflegeheime

Die NÖ Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag für private Pflegeheime eine Sonderförderung in der Höhe von maximal 10,21 Millionen Euro beschlossen. Pro Kontingentplatz können bis zu 2.500 Euro genehmigt werden. Es handle sich um „eine wichtige Unterstützung“, reagierte Klaus Schwertner, geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Nerz-Skandal für Dänemarks Regierungschefin ohne Folgen

Der Skandal um Millionen getötete Nerze während der Corona-Pandemie zieht für Dänemarks Regierungschefin Mette Frederiksen vorerst keine juristischen Konsequenzen nach sich. Eine Mehrheit im dänischen Parlament übte am Dienstag zwar Kritik an dem Vorgehen der Ministerpräsidentin. Die regierenden Sozialdemokraten und ihre linken Unterstützer-Parteien sahen aber keine Grundlage für eine Untersuchung des Falls durch unabhängige Juristen.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
  (Update)

Corona-Impfstoff

CureVac wirft BioNTech Patentrechtsverletzung vor

Das deutsche Biotech-Unternehmen CureVac hat eine Klage gegen den deutschen Corona-Impfstoffhersteller BioNTech und zwei Tochterunternehmen eingereicht. Es geht CureVac um eine angemessene Entschädigung für eine Verletzung geistiger Eigentumsrechte, teilte die Firma mit. Die Klage wurde vor dem Landgericht Düsseldorf erhoben. Es gehe um vier Patente. BioNTech wollte sich zunächst nicht äußern, kündigte aber eine Stellungnahme an.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Tirol

Betriebsrat des Roten Kreuzes Innsbruck sieht Versorgung gefährdet

Der Betriebsrat des Roten Kreuzes Innsbruck schlägt Alarm. „Das System bricht zusammen, die Versorgungsqualität ist bereits seit Jahren nicht mehr gegeben und inzwischen ist auch die Versorgungssicherheit akut gefährdet“, hieß es in einem Medien übermittelten Schreiben sowie Positionspapier. Das System im Großraum Innsbruck sei bereits im Jahr 2019 „am Limit“ gewesen und sei nunmehr „mitten im Kollaps“. Rotes Kreuz Tirol und Land sehen indes die Versorgung gesichert.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft

Diphtherie-Fall in Oberösterreich nachgewiesen

In Oberösterreich ist ein Fall von Diphtherie bekannt geworden. Bei einem 25-Jährigen ist im Zuge eines Wundabstrichs die meldepflichtige Infektionskrankheit festgestellt worden. Bevor jedoch der Befund feststand, wurde der Asylwerber vom Klinikum Klagenfurt, wo er behandelt wurde, in ein Flüchtlingsheim nach Thalham (Bezirk Vöcklabruck) verlegt. Als das Testergebnis am Montag dort ankam, war der symptomfreie Afghane auf Ausgang und ist seitdem abgängig.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Frankreich verzeichnet erstmals wieder 200.000 Fälle

Die siebente Welle der Corona-Pandemie steigt in Frankreich derzeit steil an. Erstmals seit drei Monaten werde die Schwelle von 200.000 Infektionen innerhalb von 24 Stunden wieder überschritten, sagte der neue Gesundheitsminister Francois Braun am Dienstag in der Nationalversammlung. Der am Montag zum Minister ernannte Notarzt wurde in einem Ausschuss der Nationalversammlung zum geplanten Gesundheitsgesetz befragt.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
WHO:

Zahl der Affenpocken-Fälle weltweit überschreitet Schwelle von 5.000

Seit dem jüngsten Ausbruch der Affenpocken außerhalb ihres angestammten Verbreitungsgebietes sind weltweit nun mehr als 5.322 Fälle registriert worden wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Dienstag in Genf mitteilte. Damit schnellten die Infektionen in einer Woche um mehr als 50 Prozent nach oben. Rund 85 Prozent der Fälle seien in Europa aufgetreten.

https://www.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Personalia

Veronika Sexl wird ab März 2023 neue Rektorin der Uni Innsbruck

Die Pharmakologin Veronika Sexl ist am Dienstag vom Universitätsrat in einer geheimen Abstimmung zur Rektorin der Universität Innsbruck gewählt worden. Sie folgt auf Tilmann Märk, der den Posten seit 2011 innehatte. Zuvor hatte der Senat nach einem internationalen Auswahlverfahren einen Dreiervorschlag übermittelt. Für die Funktion des Rektors waren ursprünglich insgesamt 23 Bewerbungen eingelangt. Sexl tritt ihr Amt am 1. März 2023 an, die Funktionsperiode dauert vier Jahre.