Corona-Impfstoff

Infektiologe Wenisch nach zweiter Dosis: „Erleichterung spürbar“

Runde zwei der Corona-Impfaktion in der Klinik Favoriten (vormals Kaiser-Franz-Josef-Spital): Auch der Mediziner Christoph Wenisch, Leiter der Infektionsabteilung, hat seine zweite Covid-19-Schutzimpfung erhalten. „Erleichterung ist nach wie vor spürbar“, sagte er nach Angaben des Wiener Gesundheitsverbunds danach. Die Bilder mit Siegesfaust, mit der Wenisch seine erste Teilimpfung Ende Dezember begleitet hatte, waren damals um die Welt gegangen.

red/Agenturen

Danach informierte der Arzt per Impftagebuch die Bevölkerung: „Beschwerden null“, hatte es darin geheißen. Die im Internet veröffentlichten Erfahrungsberichte sollen fortgesetzt werden, hieß es am Dienstag. Auch jetzt stellte der Gesundheitsverbund ein Video online.

„Heute ist der 19. 1., und schaut's da her, was hab' ich gekriegt“, freute sich darin der Infektiologe über die zweite Teilimpfung. Mit der Verträglichkeit verhalte es sich bei ihm „nach wie vor“, er werde in den kommenden Tagen noch darüber berichten, auch mit Fiebermessen. Dazu hielt Wenisch eine laminierte Karte mit „Ich bin geimpft“-Pickerl in die Kamera und betonte, die Erleichterung, die er nach der ersten Impfung schon gespürt hatte, sei noch immer da und „wird jetzt noch intensiver werden“.