FFP2-Maskenpflicht ab Montag - Heer beliefert soziale Einrichtungen

Freitagfrüh hat das Bundesheer mit der logistischen Abwicklung der Auslieferung von mehr als 51.684 FFP2-Masken an 243 soziale Einrichtungen in ganz Österreich begonnen. Bis zu 70 Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbedienstete sind mit 30 Fahrzeugen seit 7.00 Uhr im Einsatz, der voraussichtlich am Samstag beendet werde, sagte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP).

red/Agenturen

Die Masken wurden von einem Großlager in Wien zu den sechs Heereslogistikzentren in Wien, Wels, Salzburg, St. Johann in Tirol, Graz und Klagenfurt gebracht. Von dort werden sie "in den kommenden Stunden im Schneeballprinzip" an alle vorgegebenen Einrichtungen zugestellt, berichtete das Heer, das Donnerstagabend zur Unterstützung der Gesundheitsbehörden angefordert worden war. Der Assistenzeinsatz sei notwendig, damit die FFP2-Masken vor Inkrafttreten der neuen Notmaßnahmenverordnung am Montag in ausreichender Zahl bei den sozialen Bedarfsträgern sind.