Coronavirus

Gratis FFP2-Masken werden ab heute ausgeliefert

Die von der Regierung zugesagten gratis FFP2-Masken für Einkommensschwache werden ab dem heutigen Freitag ausgeliefert, teilte das Gesundheitsministerium per Aussendung mit. Ab Montag muss man in Supermärkten und Öffis diese höherwertigen Masken tragen. Verteilt werden die kostenlosen FFP2-Masken in Obdachlosen-Einrichtungen, Sozialmärkten und Stellen zur Lebensmittelausgabe.

red/Agenturen

In einem ersten Schritt sollen in Zusammenarbeit mit dem Bundesheer rund 52.000 Masken an Obdachloseneinrichtungen verschickt werden, die dort direkt zur Verfügung gestellt werden. Den Team Österreich Tafeln, das sind Sozialmärkte und Stellen zur Lebensmittelausgabe für einkommensschwache Menschen, sollen ab Samstag eine Million Masken zur Verfügung stehen, die vom Roten Kreuz geliefert werden. Ein gesonderter Nachweis über die Bedürftigkeit abseits der Kriterien der Sozialeinrichtungen sei nicht erforderlich, erklärte man auf Nachfrage im Gesundheitsministerium.

Das Gesundheitsressort stellt laut der Aussendung auch zusätzlich zehn Millionen Masken für die Länder zur Weitergabe an Sozialstellen zur Verfügung. Gegebenenfalls könnten weitere Bestellungen laufend getätigt werden, wurde versichert.

"Die gratis FFP2-Masken für einkommensschwache Personen ermöglichen Gesundheitsschutz unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten", betonte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Damit die FFP2-Masken für alle leistbarer sind, wurden sie auch von der Mehrwertsteuer befreit. In Supermärkten sind die Masken, sofern nicht zwischenzeitlich vergriffen, für 59 Cent pro Stück erhältlich. Kommende Woche sollten nun tatsächlich auch alle über 65 Jahre einige kostenlose FFP2-Masken erhalten haben - angekündigt worden war dies ja bereits Anfang Dezember.

 

WEITERLESEN: