NHS: Allen älteren Pflegeheimbewohnern in England wurde Corona-Impfung angeboten

Weniger als zwei Monate nach Beginn der Corona-Impfkampagne in Großbritannien ist in der Provinz England jedem betagten Pflegeheimbewohner die erste der beiden für eine Immunisierung gegen Covid-19 notwendigen Impfungen angeboten worden. Die Corona-Vakzine seien inzwischen in jedem der rund 10.000 zur Teilnahme an der Impfkampagne berechtigten Pflegeheime in England verabreicht worden, teilte der englische Zweig der britischen Gesundheitsbehörde NHS am Montag mit.

red/Agenturen

Nur eine kleine Zahl an Pflegeheimen habe die Impfungen ihrer Bewohner aufgrund von lokalen Corona-Ausbrüchen verschoben, erklärte der NHS. In diesen Heimen würden die Impfungen zeitnah nachgeholt.

Johnson spricht von "Meilenstein" in Impfkampagne

"Der heutige Tag ist ein entscheidender Meilenstein in unserem Wettlauf, die verletzlichsten Menschen gegen diese tödliche Krankheit zu impfen", erklärte Premierminister Boris Johnson. Die Regierung habe versprochen, den Bewohnern von Pflegeheimen bei der Impfkampagne Priorität zu geben und sie zu schützen. "Und das ist genau das, was wir getan haben".

Der Regierungschef warnte zugleich vor "schwierigen Momenten", die dem Land noch bevorstünden. "Die Zahl der Fälle und der Menschen in Krankenhäusern bleibt gefährlich hoch."

Am Sonntag hatten die britischen Behörden mehr als 21.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Mehr als 34.700 an Covid-19 erkrankte Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden, 3832 von ihnen wurden künstlich beatmet.

In Großbritannien gilt derzeit der dritte landesweite Lockdown seit Beginn der Corona-Pandemie. Sorge bereitet den Behörden in Großbritannien eine neue Corona-Variante, die sich vor allem in England stark ausgebreitet hat und ansteckender ist als die Ursprungsform von Sars-CoV-2. Mehr als 106.000 Menschen auf der Insel starben seit Pandemie-Beginn an den Folgen einer Corona-Infektion - so viele wie in keinem anderen europäischen Land.

Großbritannien hatte Anfang Dezember als erstes westliches Land mit den Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Bisher werden im Vereinigten Königreich die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Astrazeneca verimpft. Im Frühling soll auch der Impfstoff des US-Unternehmens Moderna hinzukommen. Bisher wurden in Großbritannien neun Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Ziel der Regierung ist es, bis Mitte Februar die Schwelle von 15 Millionen Geimpften zu erreichen.