Salzburger Spitäler heben Besuchsverbot wieder auf

Ab Montag sind in Salzburger Spitälern wieder Besuche möglich. Aufgrund der sinkenden Zahlen von Corona-Infektionen werden an beiden Standorten des Uniklinikums – dem Landeskrankenhaus und der Christian-Doppler-Klinik - die Besuchsverbote aufgehoben. Am Uniklinikum Salzburg, in der Landesklinik Hallein, in der Landesklinik St. Veit und in der Landesklinik Tamsweg gilt damit die Regel: Ein Besuch pro Person für eine Stunde pro Tag, teilten die Landeskliniken mit.

red/Agenturen

Als einheitliches Zeitfenster für diese Besuche stehe täglich der Zeitraum von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur Verfügung, wobei jeweils um 16.00 Uhr der letzte Einlass möglich ist. Alle Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen. Es gilt die 3-G-Regel zu beachten.