Coronavirus

Fast 90 Prozent der Italiener planen Ferien in der Heimat

Eine große Mehrheit der Italiener will heuer im Sommer in der Heimat urlauben. Laut einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts italiani.coop wollen 89 Prozent der Italiener im eigenen Land die Ferien verbringen. Nur 11 Prozent planen, im Ausland zu urlauben. Dies entspricht 4,5 Millionen Personen.

red/agentur

38 Prozent derjenigen, die nicht verreisen, geben finanzielle Gründe an. Im Vorjahr lag dieser Prozentsatz noch bei 25 Prozent. 19 Prozent verreisen nicht aus Sorge vor Ansteckungen (48 Prozent im Jahr 2020). Die Italiener, die in der Heimat urlauben, entscheiden sich vor allem fürs Meer. Besonders gefragt sind Apulien, Sizilien und die Toskana. Auch kleinere Ortschaften am Land und in den Bergen sind hoch im Kurs. Italiens Kunststädte sind dagegen weniger gefragt.

Die Italiener sind bereit, sich trotz der Lockerung der Corona-Restriktionen vorsichtig zu verhalten. 80 Prozent der Befragten erklärten sich für den Erhalt von Maskenpflicht, für Distanzierung sowie für Pflichtreservierungen bei dem Zugang zu Museen.