| Aktualisiert:
Coronavirus

Südtirol schafft ab Montag Maskenpflicht im Freien ab

Südtirol geht in Sachen Corona-Pandemie weiter seinen eigenen Weg und spielt italienweit eine Vorreiterrolle. Ab Montag wird die autonome Provinz weiße Zone - und im Freien ist die Maske nur mehr inmitten von Menschenansammlungen zu tragen. Der Mund- und Nasenschutz (FFP-2- oder chirurgische Maske) muss aber weiterhin immer mitgeführt werden.

red/Agenturen

Damit rückt Südtirol zur ersten italienischen Region ohne Masken im Freien auf. Die Regierung in Rom diskutiert über eine Abschaffung der Mund- und Nasenschutzpflicht ab dem 15. Juli. Hinzu dürfen in Südtirol wieder, wie in allen weißen Regionen, eine Serie von wirtschaftlichen Aktivitäten anlaufen - wie etwa Spielhallen, Messen und Tagungen. In Restaurants dürfen auch ohne Corona-Pass mehr als vier Personen aus fremden Haushalten an einem gemeinsamen Tisch sitzen. Erlaubt sind auch große Empfänge im Gasthaus wie bei Hochzeiten und Taufen. Diese aber bleiben an den Corona-Pass gebunden. Ab Montag rückt ganz Italien zur weißen Zone auf. Dies bedeutet die Abschaffung des Ausgangsverbots und nur noch minimale Corona-Restriktionen.

Land billigte Dekret zu Einführung von grünem Pass

Die italienische Regierung hat bereits die Verordnung unterzeichnet, die das Verfahren für die Ausstellung des grünen Passes festlegt. Dieser soll die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, den Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und Reisen in ganz Italien erleichtern, teilte die Regierung um Premierminister Mario Draghi am Donnerstag mit.

Mit der Unterzeichnung des Dekrets sind die Voraussetzungen für das Inkrafttreten der EU-Verordnung zum europäischen Covid-Zertifikat geschaffen, die ab dem kommenden 1. Juli die volle Interoperabilität der digitalen Zertifizierungen aller EU-Länder sicherstellen wird. Auf diese Weise wird all jenen, die eine gültige nationale Bescheinigung besitzen, der volle freie Personenverkehr auf dem Gebiet der EU gewährleistet.

Eingerichtet wurde eine Website, auf der ab heute (Donnerstag) alle Bescheinigungen im Zusammenhang mit den bis zum 17. Juni durchgeführten Impfungen zur Verfügung gestellt werden. Der grüne Pass kann auf PC, Tablet oder Smartphone heruntergeladen und ausgedruckt werden. Alternativ zur digitalen Version können Italiener die Bescheinigung bei ihrem Hausarzt, Kinderarzt oder in der Apotheke anfordern.