Coronavirus

Lage auf Tiroler Intensivstationen bleibt stabil

Die Corona-Lage auf den Tiroler Intensivstationen bleibt stabil. Mit Stand Montag wurden dort weiter 58 Menschen behandelt - so viele wie am Sonntag. In den Tagen zuvor war die Zahl teils stark rückläufig gewesen. Insgesamt benötigten in Tirol 182 Infizierte stationäre Behandlung - um drei mehr als am Tag zuvor.

red/Agenturen

Weiter zurückgegangen ist indes die Zahl der aktiv Positiven im Bundesland. Sie sank um fast 150 Personen und lag bei 4.507. In den vergangenen 24 Stunden kamen 260 Neuinfektionen hinzu, gleichzeitig waren aber auch 403 weitere Menschen vom Virus genesen. Es wurde kein weiterer Todesfall gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut AGES in Tirol bei 314,8.