| Aktualisiert:
Coronavirus

Athen verbietet alle öffentlichen Feiern zu Festtagen

Die Regierung in Athen hat angesichts der Gefahr einer Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus alle öffentlichen Feierlichkeiten der Städte zu Weihnachten und Silvester verboten. Das teilte der griechische Gesundheitsminister Thanos Plevris am Donnerstag im Staatsrundfunk mit. Zudem wurde die Maskenpflicht überall wieder eingeführt. In Supermärkten und öffentlichen Verkehrsmitteln sind sogar Masken des Typs KN95 (oder deren Äquivalent) Pflicht.

red/Agenturen

Alternativ können zwei einfache medizinische Masken oder Alltagsmasken aus Stoff übereinander getragen werden.

Die Pflicht für Reisende nach Griechenland, vor Reiseantritt einen negativen Test vorzuzeigen, bleibt bestehen. Dabei darf ein PCR-Test nicht länger als 72 Stunden zurückliegen, ein Antigen-Schnelltest nicht länger als 24 Stunden. Zudem werde Reisenden nach ihrer Ankunft im Land eindringlich geraten, sowohl zwei wie vier Tage nach ihrer Ankunft einen Schnelltest zu machen, sagte der Gesundheitsminister weiter.

In Griechenland wurden am 22. Dezember 5641 neue Fälle gemeldet. Eine Woche zuvor waren es noch 4801. Bisher sind in Griechenland 29 Omikron-Fälle registriert worden. Das Gesundheitssystem stehe unter starkem Druck, teilte die Regierung mit.

Slowenien verbietet Silvesterfeiern im Freien

In Slowenien wird es zu Silvester wegen der Pandemie wiederum keine Feiern an öffentlichen Plätzen geben. Die Regierung hat am Donnerstag mit einer Verordnung die Feier im Freien verboten. Erlaubt sind allerdings Partys in Restaurants und Bars, wobei die Gäste einen negativen Test vorweisen müssen, der nicht älter als zwölf Stunden ist. In der Gastronomie wird die Sperrstunde zu Silvester aufgehoben, hieß es aus der Regierung.

Nach Ansicht der slowenischen Regierung sei bei Feiern im Freien schwieriger die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren als bei Partys in geschlossenen Räumen. Zu Weihnachten (am 24. und 25. Dezember) und Neujahr (am 31. Dezember und 1. Jänner) sind auch private Zusammenkünfte erlaubt, wobei Personen aus höchstens drei Haushalten zusammenkommen dürfen. Allen Teilnehmern ab sechs Jahren wird empfohlen, sich vorher zu testen. Ansonsten bleiben private Treffen außerhalb des eigenen Haushalts weiterhin untersagt.

Athen Griechenland
Vor allem in der griechischen Hauptstadt Athen breitet sich Omikron rasant aus.
Pexels.com