Belgische UCB übernimmt US-Konzern RA Pharmaceuticals

Der belgische Arzneimittelhersteller UCB kauft für 2,1 Milliarden Dollar (rund 1,9 Mrd. Euro) den US-Konzern RA Pharmaceuticals. Die Übernahme solle UCB neue Behandlungsmöglichkeiten für mehrere seltene Krankheiten in der Neurologie und Immunologie ermöglichen, teilten die Belgier mit.

red/Agenturen

So könnten in den nächsten fünf Jahren dank des Zukaufs sechs potenzielle Produkte neu auf den Markt gebracht werden, sagte UCB-Chef Jean-Christophe Tellier. Die Aktionäre der in Cambridge, Massachusetts, ansässigen RA Pharmaceuticals erhielten je Aktie 48,00 US-Dollar. Neben Barzahlung wolle UCB die Akquisition durch neue Bankdarlehen finanzieren. Die Übernahme solle Ende des ersten Quartals 2020 abgeschlossen sein.