Coronavirus

Israel feiert „Durchbruch“ bei Antikörpern

In Israel haben Forscher Coronavirus-Antikörper isoliert. Der Schritt sei ein „bedeutender Durchbruch“ in Richtung einer möglichen Behandlung der Covid-19-Erkrankung, sagte Verteidigungsminister Naftali Bennett am Montag.

red/Agenturen

Der am Israel Institute for Biological Research (IIBR) entwickelte „monoklonale neutralisierende Antikörper“ könne das krankheitserregende neuartige Coronavirus in den Körpern der Träger neutralisieren, erklärte Bennett. Laut IIBR-Direktor Shmuel Shapira soll nun ein Patent angemeldet werden.

Das IIBR hatte bereits im April bekannt gegeben, dass es begonnen hat, einen Antikörper-basierten Impfstoff-Prototyp an Nagetieren zu testen. Das Unternehmen hat Zugang zu Blutplasma-Spenden von Menschen, die sich von einer Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 erholt haben. Israel meldete bisher 16.246 Infektionsfälle und 235 an Covid-19 Gestorbene.

Im Rennen um brauchbare Therapien gegen die Folgen einer Corona-Infektion werden weltweit mehr als 140 Wirkstoffe untersucht. 77 davon seien Medikamente, die für andere Krankheiten entwickelt wurden, 68 neue Entwicklungen.

Coronavirus
Bei der durchgeführten repräsentativen Covid-19 Prävalenzstudie wurden 2.229 Personen über 16 Jahren Blut abgenommen.
iStock_koto_feja