Kärntner Lokal wegen infizierter Kellnerin geschlossen

Eine Kellnerin, die vergangenen Dienstag als Aushilfe im Lokal „Kap 4613 - Pyramide am Millstättersee“ tätig war, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Landespressedienst Kärnten am Freitag in einer Aussendung mitteilte, hatte die Frau am Mittwoch Symptome festgestellt und wurde daraufhin getestet. Das Lokal in Millstatt (Bezirk Spittal an der Drau) wurde bereits geschlossen.

red/Agenturen

Laut ersten Informationen hatte sich die Kellnerin im Familienverband angesteckt - allerdings gibt es auch hier einen Kroatienbezug. Das gesamte Personal des Lokals wurde bereits auf das Coronavirus getestet. Eine Testmöglichkeit soll es auch für all jene geben, die am Dienstag, 11. August, in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr das Lokal besucht haben. Für sie wird vor dem Gemeindeamt Millstatt eine eigene Teststation eingerichtet. Am Samstag, 15. August, und am Sonntag, 16. August, ist die Station jeweils von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Wer sich testen lassen will, muss einen Mund-Nasen-Schutz und einen Lichtbildausweis mitbringen.