Coronavirus

Drei Sektionen im Gesundheitsressort neu ausgeschrieben

Das Sozial- und Gesundheitsministerium hat im Amtsblatt der Wiener Zeitung die Leitung von drei Sektionen neu ausgeschrieben. Das betrifft u.a. die neue Sektion VII (Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssystem). Deren Leitung wird auch die Funktion des geplanten neuen Generaldirektors für öffentliche Gesundheit („Chief Medical Officer“) übernehmen, hieß es aus dem Büro von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Mittwoch gegenüber der APA.

red/Agenturen

Die Schaffung des „Chief Medical Officer“ geht mit der Ausschreibung der Leitungsfunktion der neuen Sektion VII einher, die im Zuge einer Umstrukturierung des Ressorts neu entsteht. Diesem Bereich wird auch die Etablierung einer Krisenstabsabteilung für Pandemien übertragen werden, hieß es aus dem Gesundheitsressort auf APA-Anfrage. Außerdem soll dort die Neuordnung des öffentlichen Gesundheitswesens „unter Verzahnung mit der bestehenden Struktur der Zielsteuerung im Gesundheitswesen“ organisiert werden. Wichtige Aufgaben in diesem Sektor sollen die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) übernehmen. Ende der Bewerbungsfrist ist der 13. November 2020.

Mit dieser Neu-Ausschreibung der Sektion VII und der Umstrukturierung wird jener Bereich aufgewertet, der mit der Auflösung der Sektion Öffentliche Gesundheit unter Ex-Ministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) stark beschnitten wurde - und der von der nunmehrigen SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner von 2011 bis 2017 geleitet wurde. Die Agenden der damaligen Sektion X gingen in zwei anderen Sektionen auf.

Auch Leitung der Sektionen VI und III ausgeschrieben

Neben der Leitung der Sektion VII wurden auch jene der Sektionen VI (Humanmedizinrecht und Gesundheitstelematik) sowie III (Konsumentenpolitik und Verbrauchergesundheit) im Amtsblatt ausgeschrieben. Die Sektion III Konsumentenpolitik war laut Auskunft aus dem Sozialministerium vor dem Inkrafttreten der neuen Geschäftseinteilung kleinste Sektion des Ressorts. Sie wird nun durch Zusammenführung mit den Bereichen Verbrauchergesundheit und Tierschutz zu einer Einheit zusammengefasst. Dort soll ebenfalls eine Krisenstabsabteilung für den Bereich Verbrauchergesundheit etabliert werden.

In der neuen Sektion VI „Humanmedizinrecht und Gesundheitstelematik“ sollen die Aufgaben im Humanmedizinrechtsbereich, des gesundheitsbezogenen Datenschutzes und der Gesundheitstelematik konzentriert werden, hieß es im Ressort. Damit sollen u.a. Synergien für die erforderlichen Digitalisierungsschübe im Gesundheitswesen gehoben werden.