Gerichtsverfahren

Anklage gegen Polizeiarzt im Burgenland - Dienstverhältnis aufgelöst

Das Dienstverhältnis zwischen der Landespolizeidirektion Burgenland und einem Polizeiarzt, der eine 32-jährige Frau in einer Bar im Bezirk Baden (NÖ) verprügelt und ihre Begleiterin niedergestoßen haben soll, ist nun doch schon vor einem entsprechenden Gerichtsverfahren beendet worden. Es sei zu einer einvernehmlichen Auflösung gekommen, teilte ein Polizeisprecher am Mittwochnachmittag gegenüber der APA mit. Zunächst hatte die Polizei angekündigt, das Verfahren abzuwarten.

red/Agenturen

Die Sache sei für die Polizei damit erledigt, betonte der Sprecher. Gegen den Polizeiarzt liegt eine Anklage der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wegen zweifacher Körperverletzung, Nötigung, gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung vor.