Coronavirus

140 Ärzte und Pflegekräfte im Iran gestorben

Im Iran sind nach offiziellen Angaben 140 Ärzte und Pflegekräfte nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Insgesamt hätten sich seit Beginn der Pandemie 5.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen mit dem Erreger angesteckt, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Mittwoch.

red/Agenturen

Präsident Hassan Ruhani rief die Iraner auf, die Hygiene-und Abstandsregeln im Kampf gegen das Coronavirus einzuhalten. Er appellierte an die Bürger, Menschenansammlungen zu vermeiden und ihren Lebensstil an die derzeitige Lage anzupassen. Im Iran wurden bereits mehr als 264.000 Corona-Fälle gemeldet. 13.410 Infizierte starben.

WEITERLESEN:
Fast 40.000 Neuinfektionen in Brasilien
Iran
Insgesamt 5.000 Mitarbeiter sind im Gesundheitswesen des Iran infiziert.
pexels