Coronavirus

Wieder ein Todesfall in Vorarlberg

In Vorarlberg ist erstmals seit Anfang Mai wieder ein Patient an oder mit dem Coronavirus gestorben. Die Zahl der Covid-19-Todesopfer stieg damit auf 20 an, informierte die Landessanitätsdirektion. Zudem berichtete sie über 16 Neuinfektionen, womit die Zahl der aktiv positiv Getesteten bei 47 lag. Landesrätin Martina Rüscher (ÖVP) kündigte als Konsequenz die Aufstockung des Infektionsteams an.

red/Agenturen

Unter den Neuinfizierten befanden sich sowohl Reiserückkehrer aus Malta, der Türkei und den Niederlanden als auch aus österreichischen Bundesländern. Fünf Personen aus Feldkirch waren bereits als Kontaktpersonen abgesondert. Zwei Patienten befanden sich in Spitalsbehandlung. Rüscher betonte, dass die Situation ständig beobachtet werde. „Wir werden auf die derzeit ansteigenden Neuinfektionen umgehend reagieren und das Infektionsteam ab nächster Woche personell aufstocken“, so die Landesrätin.