Coronavirus

Briten änderten Zählweise

Großbritannien verzeichnet nach einer Änderung der Zählweise deutlich weniger Tote durch die Coronavirus-Pandemie. Die offizielle Zahl liege nun bei 41.329, teilt das Gesundheitsministerium mit. Zuvor lag sie bei 46.706.

red/Agenturen

Für England ist nun neu, dass Todesfälle jetzt nur innerhalb von vier Wochen nach einem positiven Covid-Test auf eine Coronavirus-Infektion zurückgeführt werden. Bisher gab es keine Frist. Befürchtet wurde deswegen, das spätere Todesfälle durch andere Ursachen fälschlicherweise der Pandemie zugeschrieben werden könnten.

London Blick auf Big Ben
Eine Änderung der Zählweise zeitigte in Großbritannien weniger Todesfälle.
Pixabay