Corona-Impfstoff

Covax hofft auf weitere zwei Milliarden Dollar für Impfstoffe

Die internationale Covax-Initiative benötigt weitere zwei Milliarden Dollar zur Bereitstellung von Corona-Impfungen für ärmere Länder. Dazu startete die Initiative am Donnerstag eine Finanzierungskampagne. „Menschen auf der ganzen Welt sollten Zugang zu streng getesteten, sicheren und wirksamen Covid-19-Impfstoffen haben“, sagte US-Außenminister Antony Blinken. Solange das Virus sich auf der Welt ausbreite, stelle es eine Bedrohung für die gesamte Weltbevölkerung dar.

red/Agenturen

„Die Versorgung mit Impfstoffen und die Finanzierung ist immer noch unzureichend“, sagte der japanische Außenminister Toshimitsu Motegi. Japan will im Juni einen Gipfel zur Finanzierung der Covax-Initiative abhalten.

Covax will eine faire weltweite Verteilung von Corona-Impfstoffen erreichen. Ziel des Programms ist es, bis zum Ende des Jahres genügend Impf-Dosen zu verteilen, um bis zu 27 Prozent der Bevölkerung in den 92 ärmsten Ländern zu impfen. „Wir haben bis zu 2,5 Milliarden Dosen gesichert und streben eine weitere Milliarde an“, sagte der Präsident des Impfbündnisses Gavi, Seth Berkley.