Grenzöffnung

Dänemark hob Reisebeschränkungen für ganz Schweden auf

Dänemark öffnet seine Grenzen für den Reiseverkehr aus und nach ganz Schweden. Wie am Donnerstag aus Daten des dänischen Gesundheitsinstituts SSI hervorging, erfüllt Schweden dank fallender Coronazahlen nun auf nationaler Ebene das Kriterium von weniger als 20 wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Bisher galt dies nun für vereinzelte schwedische Regionen.

red/Agenturen

Die jetzige Lockerung bedeutet, dass den Dänen von keinen Reisen in ihr Nachbarland mehr abgeraten wird und die Schweden zugleich nach Dänemark einreisen dürfen. Voraussetzung in Dänemark ist jedoch, dass man mindestens sechs Übernachtungen im Land gebucht hat.

Damit sind die dänischen Grenzen für fast die gesamte EU offen. Auch für Portugal öffnete sich Dänemark nun, während den Dänen von Reisen nach Rumänien, Bulgarien und Luxemburg sowie Irland abgeraten wird, wie das Außenministerium mitteilte. Österreicher können auch unter Vorlage eines Nachweis über mindestens sechs Übernachtungen einreisen. Außerdem ist es möglich, dass man zu einem freiwilligen, kostenfreien Corona-Test aufgefordert wird.

Norwegen änderte unterdessen am Donnerstag den Status Belgiens von „grün“ auf „rot“. Das bedeutet, dass alle Reisende aus Belgien nach der Ankunft in dem skandinavischen Land für zehn Tage in Quarantäne müssen.