Coronavirus

Erneut Höchstwert bei Neuinfektionen in Niederösterreich

In Niederösterreich ist am Freitag erneut ein Höchstwert an Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Mit 11.821 positiven Tests binnen 24 Stunden wurde der bisherige Rekord von 11.216 Fällen vom vergangenen Mittwoch nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) übertroffen.

red/Agenturen

Insgesamt wurden 522 Patienten (plus 37) im Zusammenhang mit dem Virus in Krankenhäusern behandelt, davon 27 (minus zwei) auf Intensivstationen. 105 freie Intensivbetten standen laut Landesgesundheitsagentur (LGA) für Covid-Erkrankte zur Verfügung.

Größter Corona-Cluster war am Freitag jener im Zusammenhang mit dem Pflegezentrum „Clementinum“ in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten). Vermeldet wurden aus dem Büro der Gesundheitslandesrätin wie bereits am Vortag 112 positiv Getestete. Hotspots mit bis zu 60 Infizierten gab es außerdem in Pflegeeinrichtungen in den Bezirken Amstetten, Bruck an der Leitha, Baden, Gmünd, Gänserndorf, Horn, Korneuburg, Krems, Lilienfeld, Mödling, Mistelbach, Neunkirchen, St. Pölten, Scheibbs und Waidhofen an der Thaya sowie in der Stadt Krems.

Weiterhin 27 Fälle wurden aus einer Betreuungseinrichtung im Bezirk Korneuburg gemeldet, 54 Infektionen (plus 14) aus einem Therapiezentrum im Bezirk Melk. In einer Kremser Justizanstalt wurden 66 Erkrankte (plus eins) registriert, in einem Produktionsbetrieb im Bezirk Scheibbs sank die Zahl der Betroffenen um fünf auf 86.