Coronavirus

Fünf neue Omikron-Fälle in Niederösterreich

In Niederösterreich sind am Donnerstag fünf neue Fälle der Corona-Variante Omikron gemeldet worden. Die Gesamtzahl im Bundesland ist somit auf 15 gestiegen. Zehn Infizierte waren nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) wieder genesen.

red/Agenturen

Je einen neuen Omikron-Fall gab es in den Bezirken Bruck a.d. Leitha, Gänserndorf und Mödling. Zwei Erkrankte waren es im Bezirk St. Pölten. Das Durchschnittsalter der Betroffenen beträgt 31,1 Jahre.

Cluster im Bezirk Baden waren einen Tag vor dem Heiligen Abend durchwegs rückläufig. In der Asylbetreuungsstelle Traiskirchen wurden 35 Infizierte (minus zwei) gezählt, in der Justizanstalt Hirtenberg 31 (minus elf) und im Stift Heiligenkreuz 17 (minus eins).