Coronavirus

Großbritannien und Frankreich mit Rekord bei Neuinfektionen

Die Zahl der verzeichneten Neuinfektionen in Großbritannien hat mit 129.471 einen neuen Rekord erreicht. Dabei seien die neuen Fälle in Schottland und Nordirland wegen unterschiedlicher Vorgehensweisen über die Feiertage nicht in diesen Daten enthalten, teilen die Behörden mit. Es werden 18 weitere Todesfälle gemeldet. Auch in Frankreich wird eine neue Höchstzahl bei den Neuinfektionen gemeldet: Es seien 179.807 neue Fälle bestätigt worden, teilen die Behörden mit.

red/Agenturen

Der bisherige Rekord in Frankreich belief sich auf 104.611 und wurde am Samstag aufgestellt, nachdem der Höchststand von 86.852 am 11. November 2020 von zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit über 90.000 neuen Fällen pro Tag Ende vergangener Woche gebrochen worden war.

In der Türkei überstieg die Zahl der täglichen Coronavirus-Fälle laut Gesundheitsministerium am Dienstag zum ersten Mal seit 19. Oktober die Zahl von 30.000. Gesundheitsminister Fahrettin Koca warnte vor einem Anstieg der Fälle wegen der Omikron-Variante. Den Daten zufolge wurden in der Türkei 32.176 Infektionen und 184 Todesfälle durch das Virus registriert. Die Zahl der täglichen Todesfälle lag in den letzten Wochen knapp unter 200, die Zahl der Fälle in diesem Zeitraum sank auf rund 20.000.