Corona-Impfung

Neuseeland hält an Impfziel von 90 Prozent fest

Die neuseeländische Regierungschefin, Jacinda Ardern, will die strengen Lockdownmaßnahmen erst dann beenden, wenn das Land das gesetzte Ziel von 90 Prozent Corona-Impfungen erreicht hat. Wie sie auf einer Pressekonferenz am Freitag erklärte, wird Neuseeland erst dann beispielsweise große Veranstaltungen für Geimpfte wieder zulassen können.

red/Agenturen

„Vollständig Geimpfte werden in der Lage sein, sich wieder mit Familie und Freunden zu treffen, in Bars und Restaurants zu gehen und mit größerer Sicherheit und Zuversicht die Dinge zu tun, die sie lieben“, so Ardern. Im Moment befindet sich die größte Stadt Neuseelands, Auckland, in einem harten Lockdown. Rund 68 Prozent der Menschen sind bisher vollständig geimpft, 86 Prozent haben mindestens eine Dosis erhalten.

WEITERLESEN: