Russischer Energieminister mit Coronavirus infiziert

Der russische Energieminister Alexander Nowak (Novak) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Wie Ministerpräsident Michail Mischustin am Dienstag laut der Nachrichtenagentur Interfax mitteilte, erfuhr Nowak bei einem Besuch in der Stadt Blagoweschtschensk im Fernen Osten Russlands von seinem positiven Testergebnis.

red/Agenturen

Er wollte dort an einem Treffen mit Regierungsvertretern und der Eröffnung einer großen Petrochemie-Anlage nahe der Grenze zu China teilnehmen. Nach seinem positiven Testergebnis sei Nowak zurück nach Moskau gereist, sagte Mischustin, der sich im April selbst mit dem Coronavirus infiziert hatte. An einer Videokonferenz der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und ihrer Partnerstaaten am Mittwoch will Nowak aber trotz seiner Infektion teilnehmen, wie ein Sprecher seines Ministeriums der Nachrichtenagentur RIA Novosti sagte.

In Russland haben sich schon mehrere ranghohe Politiker mit dem Coronavirus infiziert, neben Mischustin und mehreren Ministern und Abgeordneten auch Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. Insgesamt wurden in Russland bis Montag 927.745 Coronavirus-Infektionen registriert, 15.740 Infizierte sind nach offiziellen Angaben an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.