US-Staat Florida droht Landkreisen mit Strafen bei Impfpflicht

Der Gouverneur des US-Staates Florida, Ron DeSantis, droht Städten und Landkreisen mit Strafen, falls sie ihre Angestellten zu Impfungen zwingen wollen.

red/Agenturen

Er kündigte für jeden einzelnen Fall eine Strafe von 5.000 Dollar (4.245 Euro) an. „Das sind potenziell Millionen und Abermillionen Dollar an Strafen", sagte der Republikaner. US-Präsident Joe Biden von den Demokraten hatte vergangene Woche Impfungen für alle Mitarbeiter der Bundesregierung angeordnet.