Verdacht auf indische Variante bei Infektion in Salzburg

In Salzburg ist diese Woche erstmals eine Coronainfektion nachgewiesen worden, bei der es sich wahrscheinlich um die in Indien grassierende Variante des Virus handelt.

red/Agenturen

Das Screening nach dem PCR-Test wies darauf hin, eine Bestätigung durch eine Sequenzierung steht aber noch aus. Betroffen ist eine im Flachgau lebende Inderin, die vorige Woche nach einem Heimataufenthalt nach Salzburg zurückgekehrt ist, sagte Franz Wieser, der Sprecher des Landes, zur APA.