| Aktualisiert:
Coronavirus

Zusätzliche Tests in steirischen Pflegeheimen zu Weihnachten

In der Steiermark werden zu Weihnachten zusätzliche Testmöglichkeiten bei Pflegeheimen angeboten. Das Rote Kreuz wird mit mobilen Teams die Heime vor Ort bei der Antigentestung unterstützen und die Besucherinnen und Besucher testen. Die Pflegeheime können sich ab sofort an eine eigens vom Roten Kreuz eingerichtete Hotline wenden und den Zeitraum angeben, wann die mobilen Teams zur Testung vor Ort sein sollen.

red/Agenturen

„Gerade während der Feiertage ist es für Menschen in den Pflegewohnheimen wichtig, dass sie Besuch von ihren Angehörigen empfangen können und trotz der Corona-Pandemie mit ihnen Zeit verbringen können“, ließ Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) am Mittwoch in der Aussendung des Landes Steiermark wissen. Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ) fügte hinzu: „Einen großen Dank an das Rote Kreuz, aber auch an alle Pflegerinnen und Pfleger für den unermüdlichen Einsatz.“

Bisher gut 27.000 vorweihnachtliche Tests in Steiermark

In den Tagen vor Weihnachten werden in der Steiermark noch kostenlose Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus an sechs Standorten angeboten. Von Montag bis Mittwoch 11.00 Uhr haben 27.248 Personen das Angebot wahrgenommen, hieß es seitens des Landes. 199 davon waren positiv, was erstaunlich sei, denn mit mehr als 0,73 Prozent ist die Quote der positiven Fälle fast doppelt so hoch wie bei den bisherigen steirischen Massentests.

Einsatzleiter Harald Eitner sagte zur APA, dass sich am Montag und Dienstag zusammen mehr als 24.000 Menschen haben testen lassen, über 15.000 davon allein am Dienstag. Augenzeugenberichten zufolge verhalten sich die wartenden Menschen bei der Grazer Messe allesamt diszipliniert, obwohl die Wartezeit ohne Termin oftmals eine Stunde und mehr betrug. Am Mittwoch waren an allen Standorten noch Abstriche bis 18.00 Uhr geplant.