Gesundheitspolitik

k

Nobelpreisträger Eric Kandel eröffnet Geriatriekongress

Drei Tage lang steht beim Geriatriekongress in der Universität Wien die Altersforschung und die Altersmedizin im Mittelpunkt. Nach der offiziellen Kongresseröffnung durch Stadtrat Peter Hacker erläuterte Kandel seine Erkenntnisse zu Gedächtnis und Gedächtnisverlust.

Ehemaliges Hotel in Klosterneuburg wird Gesundheitsresort

Das ehemalige Park Inn Hotel in Klosterneuburg wird zum Gesundheitsresort. Ab Jänner 2020 sollen laut einer Aussendung der Stadtgemeinde im Bezirk Tulln bis zu 118 Gäste beherbergt werden. Der Betreiber investiere sechs Millionen Euro. Zudem sollen 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Dokumentation

Abandoned (im Stich gelassen)

Die Dokumentation der Filmemacherin Patricia Marchart zeigt Frauen, die mit kranken Föten schwanger waren und denen trotzdem ein medizinisch notwendiger Abbruch verweigert wurde - aus „Gewissensgründen“. „Nur in Schweden, Finnland und Island sind ÄrztInnen ohne Ausnahme verpflichtet,  Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen“, erklärt der Gynäkologe Christian Fiala.

krebs

EVP-Spitzenkandidat Weber will Masterplan gegen den Krebs

Der EVP-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Manfred Weber, hat einen Masterplan gegen den Krebs versprochen, falls er zum nächsten EU-Kommissionspräsidenten gewählt wird. 40 Prozent der Europäer würden im Laufe ihres Lebens mit einer Krebserkrankung konfrontiert, entweder selbst oder im engeren Umfeld, schrieb Weber am Freitag in seinem Plan.

Impfpass alt

Vorarlberg will Impfskepsis mit Informationskampagne entgegentreten

Die Vorarlberger Landesregierung will angesichts der zunehmenden Impfskepsis vieler Eltern auf Information und Aufklärung setzen. Mit dem Projekt „Stärkung der Gesundheitskompetenz“ wolle man eine wissenschaftlich fundierte Entscheidungshilfe bieten, die weder pro noch contra ausfalle, so die Verantwortlichen. Ein Drittel der Vorarlberger hätten bei Befragungen Schwierigkeiten bei der Beurteilung von Impfinformationen eingeräumt.

Impfungen

EU will gegen Falschinformationen zu Impfungen vorgehen

Angesichts der Gefahr von Epidemien und Todesfällen hat die EU-Kommission eine bessere Aufklärung über Impfungen gefordert. Zwar hielten 85 Prozent der EU-Bürger Impfungen für wirksam, um ansteckende Krankheiten zu verhindern, erklärte sie am Freitag unter Berufung auf eine europaweite Umfrage.

Ärztefunkdienst
50 Jahre Ärztefunkdienst

Drei Millionen Visiten, sieben Millionen Telefonberatungen

Der Ärztefunkdienst (ÄFD) der Ärztekammer für Wien feiert morgen, Samstag, sein 50-jähriges Bestehen. „1969 war nicht nur das Jahr der ersten Mondlandung oder des Woodstock-Festivals, es war auch das Geburtsjahr des damals noch ‚Ärztenotdienst‘ genannten heutigen Ärztefunkdienstes.

ÖÄK: „Ärzten nicht den Schwarzen Peter zuschieben“

Wenn Therapien aus ökonomischen Gründen nicht finanziert werden, dürfen Ärzte dafür nicht verantwortlich gemacht werden, stellt die Österreichische Ärztekammer klar.

E Cigarette

Auch Krebshilfe in Deutschland fordert Werbeverbot für E-Zigaretten

Nach dem deutschen Ärztepräsidenten Frank Ulrich Montgomery hat auch die Deutsche Krebshilfe ein umfassendes Werbeverbot für Tabak gefordert, das zugleich für E-Zigaretten und Tabakerhitzer gelten soll. Der Vorstandsvorsitzende Gerd Nettekoven forderte zugleich, die Tabaksteuer regelmäßig zu erhöhen.

Die rollende Praxis in Deutschland

Ein Rezept gegen den Arztmangel auf dem Land?

Die medizinische Versorgung wird gerade in kleineren Orten in Deutschland zusehends schwieriger. Die Politik versucht gegenzusteuern, auch mit mehr finanziellen Anreizen für Landärzte. Doch in dünn besiedelten Regionen, aus denen mehr und mehr Menschen wegziehen, sind feste Praxen oft nicht mehr leicht zu betreiben. Helfen sollen mobile Angebote, bei denen sich auch die Deutsche Bahn stärker engagieren will. 

Politischer Hick-Hack um Wiens Gesundheitssystem in Sondergemeinderat

Die Debatte geht weiter: Gleich nach der Abschlusssitzung der Untersuchungskommission Krankenhaus Nord haben sich die Mandatare am Donnerstag zu einer Sondersitzung des Wiener Gemeinderats zusammengefunden, um sich dort einen verbalen Hick-Hack über den Zustand des Gesundheitssystems der Stadt zu liefern.

Masern Röteln

21 Mio. Kinder verpassen jährlich Masernimpfung

Neue Daten der UNICEF haben die Zunahme der weltweiten Masernausbrüche bestätigt. Die Ursache liege in der mangelhaften Durchimpfungsrate der vergangenen Jahre: Schätzungsweise 169 Millionen Kinder verpassten zwischen 2010 und 2017 die erste Masern-Teilimpfung - das seien durchschnittlich 21,1 Millionen Kinder pro Jahr, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

Hausärztemangel in der Schweiz: Vorsichtiges Aufatmen

Zumindest in der Schweiz gibt es zum Thema Hausarzt leichte Entwarnung: Nach der Alarmstimmung zu Beginn des Jahrzehnts wächst langsam Nachwuchs heran. Hunderte junge Mediziner sind gemäß einer neuen Umfrage in die Praxis eingestiegen. Trotzdem seien weitere Anstrengungen nötig.

 

In den USA höchste Zahl von Masernfällen seit 2000 registriert

In den USA sind in diesem Jahr bereits knapp 700 Masernfälle registriert worden - die höchste Zahl seit der offiziellen Ausrottung der Infektionskrankheit im Jahr 2000.

KH Nord fertig
KH Nord

Blumen und Reformwünsche zum Finale der U-Kommission

Nach zehn Monaten mit 22 Sitzungen und 65 Zeugeneinvernahmen ist am Donnerstagvormittag die Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord im Wiener Rathaus zu Ende gegangen. Beim letzten Treffen gab es nicht nur Blumen und Alkohol für die Vorsitzende und ihren Stellvertreter, sondern auch Reformwünsche. Außerdem wurde der offizielle Abschlussbericht mit den Stimmen von SPÖ und Grünen beschlossen.

Frau mit Nasenspray

Allergiemittel im Öko-Test: Zwei Drittel empfehlenswert

Juckende Augen, laufende Nasen, Kratzen im Hals - für Allergiker beginnt mit den ersten warmen Tagen des Jahres eine belastende Zeit. Welche Mittel Linderung schaffen können, hat Öko-Test untersucht. Von 22 Sprays, Tropfen und Mitteln zum Einnehmen schnitten 15 Produkte „sehr gut" und „gut" ab, informierten die Konsumentenschützer der AK Oberösterreich am Donnerstag.