Alexander Biach
Gesundheitspolitik
Pflege

Biach zur Ansiedelung bei Unfallversicherung skeptisch

Aus der Sozialversicherung kommt leichte Skepsis zum Plan der ÖVP, die Pflegefinanzierung über die Unfallversicherung abzuwickeln. Hauptverbands-Vorsitzender Alexander Biach hält eine Pflegesozialversicherung zwar für sinnvoll, würde diese aber bei der Pensionsversicherung ansiedeln. Dort verweist man darauf, dass schon jetzt 330.000 Pflegegeldfälle von der Pensionsversicherung betreut werden.

Gesundheitspolitik
Deutschland

Mehr Transparenz bei Spitalsqualität gefordert

Woran erkennen Patienten, wie gut ein Krankenhaus ist? Und wie kann man die Qualität der 2000 deutschen Kliniken erfassen und vergleichen? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht da Handlungsbedarf und will neue Ansätze bei Qualitätsmessungen in den Blick nehmen, die bei Mängeln auch deutlichere Konsequenzen haben.

Walter Klepetko
Gesellschaft
Personalia

Walter Klepetko wird Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie

Der Thoraxchirurg Walter Klepetko, jahrelanger Leiter der Klinischen Abteilung für Thoraxchirurgie der MedUni Wien/AKH Wien, übernimmt die Leitung der übergeordneten Universitätsklinik für Chirurgie an der Medizinischen Universität Wien bzw. im AKH Wien. Er folgt damit Michael Gnant.

Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

Wissenschaft
Medizinische Universität Innsbruck

Tiroler bekommen Stiftungsprofessur für Kinderonkologie

Ermöglicht wurde dies durch eine finanzielle Unterstützung der Kinder-Krebs-Hilfe für Tirol und Vorarlberg in Höhe von 500.000 Euro. Rund 70 bis 80 Krebsneuerkrankungen pro Jahr von Kindern im Alter von 0 bis 18 Jahren werden an der Innsbrucker Kinderklinik behandelt.

Gesundheitspolitik

San Francisco beschloss Verkaufsverbot von E-Zigaretten

Der Stadtrat der kalifornischen Metropole stimmte nun für eine entsprechende Vorschrift, die nun noch von der Bürgermeisterin unterzeichnet werden muss. Bürgermeisterin London Breed hatte sich zuvor schon für das Verbot stark gemacht.

Gesellschaft
E-Scooter

Experten sehen hohes Verletzungsrisiko

Schürfwunden, Knochenbrüche, Kopfverletzungen: Mediziner und Unfallexperten rechnen nach der Zulassung von Elektro-Tretrollern in vielen deutschen Städten mit einer Zunahme von Unfällen und teils erheblichen Verletzungen bei Fahrern und anderen Verkehrsteilnehmern. Todesfälle sind aus anderen Ländern bereits bekannt.

Wissenschaft
Medikamente

Biotech-Branche wächst rasant

In Deutschland kommen immer mehr biotechnologisch hergestellte Medikamente für Patienten auf den Markt. 2018 sei die Rekordzahl von 38 dieser Arzneien zugelassen worden, teilte der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) am Dienstag in Frankfurt mit.

Gesundheitspolitik
Krebs

Zwei zusätzliche Linearbeschleuniger für das Grazer LKH

Das Strahlentherapiezentrum am LKH-Uniklinikum Graz hat zwei zusätzliche Hochleistungs-Linearbeschleuniger erhalten. Damit gibt es in Graz nunmehr sieben dieser Großgeräte für die Behandlung von gut- und bösartigen Tumoren.

Wissenschaft
Psychische Erkrankungen

Antidepressiva erhöhen möglicherweise Suizidrisiko

Antidepressiva brauchen einige Zeit, bis sie die gewünschte Wirkung entfalten. Zu Beginn der Behandlung können sie eventuell ein Suizidrisiko sogar erhöhen. Eine Re-Analyse bereits vorhandener Studien durch Autoren aus Zürich und Salzburg könnte das nahelegen.

Gesellschaft
Schweiz

Drei Jahre Gefängnis für Arzt ohne Berufsbewilligung

Ein deutscher Arzt, der trotz Berufsverbot im Kanton Aargau praktizierte, ist vom Bezirksgericht Bremgarten zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Zudem wird der Deutsche für fünf Jahre des Landes verwiesen.

Gesundheitspolitik
Spitäler

AK OÖ-Studie: 20 Prozent Personalaufstockung gefordert

AK-Präsident Johann Kalliauer präsentierte am Dienstag die Ergebnisse des Forschungsbericht der Arbeiterkammer Oberösterreich zum Personalbedarf und -einsatz in oberösterreichischen Krankenhäusern. Sein Fazit: „Viele Beschäftigte arbeiten am Limit.“

Gesundheitspolitik
Pflege

Parteien einigten sich auf Valorisierung des Pflegegeldes

Die fünf im Nationalrat vertretenen Parteien haben sich am Dienstag auf die Valorisierung des Pflegegeldes geeinigt. Laut ÖVP-Klubobmann August Wöginger soll es mit dem Wert des Pensionsanpassungsfaktors valorisiert werden, weil das „technisch" am einfachsten zu administrieren ist.

Gesellschaft
Kinderarmut

Prävention hinkt hinterher

Mit einem Aufwand von zwei Milliarden Euro könnte die Kinderarmut in Österreich zu zwei Drittel beseitigt werden. Ein einfach strukturiertes Unterstützungsprogramm würde nur rund 400 bis 500 Millionen Euro mehr kosten als Familienbonus & Co., sagte Montagabend bei einem Hintergrundgespräch von Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres der Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe, Erich Fenninger.

Wissenschaft
Deutschland

Onlineprogramme gegen Depressionen teilweise hilfreich

Einige Onlineprogramme gegen Depressionen können Betroffenen durchaus helfen. Die deutsche Verbraucherorganisation Stiftung Warentest prüfte für ihre Zeitschrift „test“ insgesamt acht Angebote und stufte vier davon als empfehlenswert ein. Sie überzeugten demnach beim Konzept, auch Studien hätten die Wirksamkeit der Programme belegt.

Wissenschaft

Neues CD-Labor will Knochen mit dem 3D-Drucker herstellen

An einem neuen Christian‐Doppler‐Labor an der Technischen Universität (TU) Wien wollen Wissenschafter gemeinsam mit Unternehmen erforschen, wie man mit Hilfe von 3D‐Druckern Knochen herstellen kann. Diese sollen als individuell angepasste Knochenimplantate etwa nach Unfällen eingesetzt werden. Im Fokus der Arbeit des am Dienstag eröffneten Labors steht dabei die Suche nach geeigneten Materialien.

Gesundheitspolitik

Notrufnummern in den Niederlanden für Stunden nicht erreichbar

Die Notrufnummern in den Niederlanden sind am Montag stundenlang nicht erreichbar gewesen. Aus noch unbekannter Ursache war nachmittags das feste und mobile Telefonnetz des Unternehmens KPN ausgefallen. Davon war auch die zentrale Notrufnummer 112 betroffen. Die Bürger wurden, soweit es ging, über die sozialen Medien informiert. Nach gut dreieinhalb Stunden war die Störung am Abend vorbei.

Gesundheitspolitik

Oberstes Gericht in Frankreich befasst sich mit Koma-Patient Lambert

Der jahrelange Rechtsstreit um den französischen Koma-Patienten Vincent Lambert geht in eine neue Runde. Seit Montagnachmittag befasst sich der Kassationshof als oberste Instanz Frankreichs mit dem Fall. Er könnte eine Entscheidung des Pariser Berufungsgerichts vom Mai annullieren, welches in letzter Minute die Wiederaufnahme der künstlichen Ernährung Lamberts angeordnet hatte.

Gesundheitspolitik
Deutschland

Spahn für Organspende als Unterrichtsthema

Die Offensive des deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für mehr Organspenden in Deutschland soll auch in die Schulen Einzug halten. Ein unter Federführung der Deutschen Stiftung Organtransplantation erarbeiteter Initiativplan sieht laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) vor, das Thema langfristig in die Lehrpläne der Schulen aufzunehmen.

Wissenschaft
Hirnschlag

Wachstumsfaktor für neue Blutgefäße entdeckt

Schweizer Forscher haben in einer Studie mit Mäusen gezeigt, dass das Signalmolekül Nogo-A nach einem Hirnschlag ein vielversprechender Angriffspunkt ist, um die Reparatur von Blutgefäßen im betroffenen Hirnareal zu fördern. Dadurch lassen sich Bewegungsstörungen in Folge des Hirnschlags reduzieren, berichten sie im Fachblatt  „PNAS".