Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
30 Mio. Euro

EU unterstützt Kampf gegen Ebola

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie unterstützt die EU-Kommission Kongo mit weiteren Hilfsmitteln. Knapp 30 Millionen Euro werden in das ostafrikanische Land fließen, wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch mitteilte.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Hand-Fehlbildungen bei Babys

Spahn warnt vor "wildesten Spekulationen"

Nach Berichten über eine ungewöhnliche Häufung von Fehlbildungen an den Händen von Neugeborenen in Nordrhein-Westfalen warnten Experten nun vor voreiligen Schlüssen. Der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) versprach Aufklärung in der Causa.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik

Indien: Verbot von E-Zigaretten

Indien verkündete am Mittwoch ein vollständiges Verbot von E-Zigaretten. Mit dieser Entscheidung reagiere man vor allem auf die schädlichen Folgen des Konsums von E-Zigaretten für die Jugend, so eine Regierungsvertreterin. Auch die US-Regierung plant nach eigenen Angaben ein landesweites Verbot von E-Zigaretten mit Aromastoffen.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Brustkrebs

Forderung nach Onkologie beim niedergelassenen Arzt

Rund 5.500 Patientinnen erhalten pro Jahr in Österreich eine Brustkrebs-Diagnose. Nach der Operation sind oft viele zeitlich und organisatorisch belastende Spitalsbesuche für die medikamentöse Therapie notwendig. Die Selbsthilfeorganisation Europa Donna will das geändert sehen - für mehr Lebensqualität bei gleichzeitiger Kostenersparnis, hieß es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Deutschland

Die Hälfte aller Geflüchteten ist psychisch belastet

Bei einer wissenschaftlichen Befragung in einer Leipziger Erstaufnahmeeinrichtung haben mehr als 50 Prozent der Geflüchteten deutliche Zeichen einer psychischen Störung gezeigt. Ein Drittel der Befragten wies eine posttraumatische Belastungsstörung auf, ebenfalls ein Drittel berichtete von psychosomatischen Symptomen wie Herzrasen und Angstzuständen, wie die Universität Leipzig am Mittwoch mitteilte.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Hirnforschung

Was Wissenschaftlern noch Rätsel aufgibt

Das Problem heißt Teamwork. Wissenschaftler wissen heute, welcher Teil des Gehirns das Sehen ermöglicht. Oder das Bewegen seiner Finger. Oder wo Erinnerungen entstehen. Doch mitunter arbeiten die verschiedenen Teile des Gehirns zusammen - auch in ganz unerwarteten Konstellationen. „Von diesen Netzwerken wissen wir wahnsinnig wenig", sagte der Tübinger Hirnforscher Nikos Logothetis.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Neurologie

Langzeitgedächtnis-Einträge funktionieren via speziellem Eiweißstoff

Ob etwas ins Langzeitgedächtnis geschrieben oder rasch wieder vergessen wird, hängt vom Zustand und Aufenthaltsort eines Proteins in den Hirnzellen ab, berichtet der in Österreich geborene, von den Nazis vertriebene Nobelpreisträger Eric Kandel mit Kollegen im Fachjournal „Pnas“.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik
WHO

Auf Pandemien weltweit unzureichend vorbereitet

Ein Gremium von WHO und Weltbank hält die weltweiten Vorsichtsmaßnahmen gegen eine globale Epidemie (auch: Pandemie) für „völlig unzureichend“. „Es ist schon längst an der Zeit zu handeln“, schreiben die Mitglieder des Global Preparedness Monitoring Board (GPMB) in einem Bericht, der am Mittwoch veröffentlicht wurde.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
E-Zigaretten in den USA

Möglicherweise krebserregender Stoff entdeckt

In E-Zigaretten und Kautabak in den USA haben Wissenschaftler selbigen „in besorgniserregend hoher Konzentration“ entdeckt. Der Stoff namens Pulegon sei in Produkten mit Minz- und Mentholgeschmack enthalten, berichteten die Wissenschaftler um Sven-Eric Jordt von der Duke Universität (Bundesstaat North Carolina) im Fachjournal „Jama Internal Medicine“.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Deutschland

Millionen Patientendaten ungeschützt im Netz

Sensible medizinische Daten von Millionen Patienten weltweit standen auf offen zugänglichen Servern im Netz, teils über Jahre hinweg. Wie der Bayerische Rundfunk berichtete, stammen mehr als 13 000 der entdeckten Datensätze aus Deutschland von mindestens fünf verschiedenen Server-Standorten. Zu den Daten gehören medizinische Bilder wie Brustkrebs-Screenings, Wirbelsäulenbilder und Röntgenaufnahmen.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft

Aorta eines Neunjährigen durch Prothese ersetzt

Am Zürcher Unispital haben Ärzte bei einem Neunjährigen eine Operation durchgeführt, die weltweit erst drei Mal bei einem Kind angewendet wurde. Um dem Buben das Leben zu retten, musste ein großer Teil seiner Hauptschlagader durch eine Prothese ersetzt werden.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik
GKK

Steirer sehen 62 Millionen Euro Rücklagen gefährdet

Die steirische Gebietskrankenkasse (StGKK) fürchtet um ihre in den vergangenen Jahren angesparten Rücklagen in der Höhe von 62 Millionen Euro. Obmann Josef Harb meinte am Dienstag beim Pressegespräch in Graz, dass damit bei der Österreichischen Gesundheitskasse ÖGK Löcher aus anderen Bundesländern gestopft werden könnten. Er sprach von einem „demokratiepolitischen Skandal“.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft

Explosion in Biowaffen-Labor in Russland

Bei einer Explosion und einem anschließenden Brand ist ein russisches Labor für Biowaffen beschädigt worden. Es bestehe jedoch keine Gefahr durch das Unglück in der Anlage in Sibirien, in der unter anderem Proben von Pocken- und Ebolaviren gelagert werden, erklärte die russische Gesundheitsbehörde Rospotrebnadsor am Dienstag.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Patientensicherheit

„Fehler sind hilfreich"

Die wirksamer werdende Medizin wandelt gleichzeitig auf einem immer schmaler werdenden Grat zwischen Nutzen und Risiko. Am Welttag der Patientensicherheit, dem 17. September, wiesen am Dienstag österreichische Experten bei einer Pressekonferenz in Wien darauf hin, dass es beim Thema Patientensicherheit auf ein Zusammenspiel zwischen organisatorischen, menschlichen und technischen Komponenten ankommt.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Dermatologie

Neues Expertenstatement zur Neurodermitis

Rund 20 Prozent aller Kinder im ersten Lebensjahr sind von Neurodermitis betroffen. Diese chronische, genetisch bedingte Erkrankung kann auch im Erwachsenenalter auftreten und ist dann schwierig zu diagnostizieren. Erstmals in Österreich hat ein Team von Dermatologen und Pädiatern ein Expertenstatement zu der Krankheit verfasst, hieß es am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien.

 

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft

UNO lässt Bombardements auf syrische Spitäler untersuchen

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat eine interne Kommission zur Untersuchung von Bombardements auf Krankenhäuser in Syrien eingesetzt. Wie die UNO in New York mitteilte, wird sie sich mit „einer Reihe von Vorfällen im Nordwesten Syriens“ befassen, die sich nach der Einrichtung einer Deeskalationszone in der Rebellenbastion Idlib durch Russland und die Türkei 2018 ereigneten.