Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder

Kalifornien will mit einem neuen Gesetz die Impfpflicht in dem US-Westküstenstaat verschärfen. Der demokratische Gouverneur Gavin Newsom unterzeichnete am Montagabend (Ortszeit) einen Entwurf, der Ausnahmen von den bestehenden Impfvorschriften weiter einschränkt.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Immer mehr Ältere rauchen

Experten: Abstinenz lohnt sich immer

Rauchen im Alter wird aus Sicht der Gesundheitswissenschaft ein immer drängenderes Problem. Grund ist die Alterung der Gesellschaft. Wer noch in höhren Lebensjahren umsteuert, hat davon nur Vorteile.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Neue Drogen

Der Hype ist vorbei

Seit 1997 versucht die Wiener „checkit!“-Initiative, Drogenkonsumenten vor den größten Risiken zu schützen und ein Auge auf die angebotenen Substanzen zu haben. Die aktuelle Situation, wie sie „checkit!“-Psychologe Karl Schubert-Kociper bei einem Vortrag in Wien darstellte: Bei den „neuen Drogen“ ist der Hype vorbei. Klassische Substanzen werden reiner - samt Risiko der Überdosierung.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik
Oö. Arzt unter Missbrauchsverdacht

Schwere Folgeschäden bei zwei Kindern

Die Missbrauchsvorwürfe gegen einen Arzt aus dem Salzkammergut, der sich an minderjährigen Patienten vergangen haben soll, werden gravierender. Die von der Staatsanwaltschaft Wels in Auftrag gegebenen Gutachten attestieren zwei Kindern „schwere Folgeschäden“.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik

Vier Prozent der Schweizer Gesundheitsausgaben infolge Tabakkonsums

Der Tabakkonsum führt in der Schweiz zu medizinischen Kosten in der Höhe von 3 Milliarden Franken. Dies entspricht 4 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft

Entwicklung der Retina entschlüsselt

Sinneszellen, Sehnerv und ein Netzwerk aus Neuronen ermöglichen das Sehen. Forschende haben das genetische Programm entschlüsselt, das die Spezialisierung der Zellen in der Entwicklung von Mäusen steuert. Dies könnte dereinst helfen, den Sehnerv nach Erkrankung zu regenerieren.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft

Beinprothese kommuniziert dank neuer Schnittstelle ans Gehirn

Ein internationales Forschungsteam unter Zürcher und Lausanner Leitung hat eine neuartige Schnittstelle zwischen Beinprothesen und Oberschenkel entwickelt, die Empfindungen ans Gehirn vermittelt. Zwei Probanden konnten dadurch leichter gehen und litten weniger an Phantomschmerzen.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft

Novartis will bei Problemen mit Zulassungsdaten rascher informieren

Der Pharmakonzern Novartis will künftig in Zulassungsverfahren die zuständigen Behörden rascher über allfällige verdächtige Testdaten informieren. Gegenüber der US-Gesundheitsbehörde FDA haben sich die Basler dazu verpflichtet.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
WHO

Alle 40 Sekunden stirbt ein Mensch durch Suizid

Jährlich nehmen sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rund 800.000 Menschen auf der Welt das Leben. Alle 40 Sekunden sterbe ein Mensch auf diese Weise, teilte die WHO einen Tag vor dem Welttag der Suizidprävention (Dienstag, 10. September) mit.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik

Mediziner fordern mehr Klima- und Gesundheitsschutz

Um die sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der globalen Erwärmung so gering wie möglich zu halten, braucht es sofortige Maßnahmen. Klimaschutz ist gleichzeitig Gesundheitsschutz, denn eine klimafreundliche Lebensweise erhöht die beschwerdefreien Lebensjahre.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
Kunstführung

Der richtige Moment

Die Wiener Ärztekammer lud exklusiv in das Kunstforum Wien zu einer Führung durch die Ausstellung „KAIROS. Der richtige Moment".

 

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesundheitspolitik
Deutschland

Breiter Widerstand beim Thema Freie Arztwahl

Die Forderung von Kassenärzte-Präsident Andreas Gassen nach Einschränkungen bei der freien Arztwahl stößt auf heftige Kritik. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach nannte den Vorstoß in der „Augsburger Allgemeinen“ vom Montag „unverschämt und dreist“. Auch Vertreter der gesetzlichen Krankenkassen kritisierten die Idee, die Arztwahl durch Sanktionen bei den Tarifen zu begrenzen.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
Darmkrebs

Forscher rätseln über steigende Zahlen bei unter 50-Jährigen

Darmkrebs trifft in einer Reihe von Ländern immer häufiger jüngere Erwachsene im Alter von unter 50 Jahren. Das ist das Ergebnis einer Studie der US-amerikanischen Krebsgesellschaft, die im Fachblatt „Gut“ veröffentlicht wurde. Die Untersuchung erfasst erstmals das Vorkommen von Darmkrebs bei 20- bis 49-Jährigen sowie bei ab 50-Jährigen weltweit.

 

 

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Gesellschaft
E-Zigaretten

Zahl der Toten in den USA gestiegen

Die Zahl der Toten und Erkrankten nach Benutzung von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. US-Behörden registrierten bis zum Freitag (Ortszeit) insgesamt fünf Todesfälle. Die US-Gesundheitsbehörde CDC berichtete von drei bestätigten Toten in Illinois, Oregon und Indiana. Zudem meldeten Behörden in Kalifornien und Minnesota jeweils einen Todesfall.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Service

Josephinum sammelt Spenden

Das Josephinum beherbergt rund 1.200 anatomische Wachsmodelle aus 1785. Innerhalb der nächsten Monate wird dieses historische Gebäude im Inneren renoviert und die kostbarsten Wachsmodelle der Sammlung Josephinum restauriert. Leider fehlen dafür aber noch essentielle Mittel.

https://www.medinlive.at/index.php/aufmacher
Wissenschaft
US-Studie

Mammografie nützt älteren Frauen mit chronischen Erkrankungen kaum

Der Brustkrebsfrüherkennung sind Grenzen gesetzt: Für Frauen im Alter von mehr als 75 Jahren und einer chronischen Krankheit, wie Diabetes oder einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, bringt ein Mammografie-Screening kaum einen Nutzen. Das geht aus einer amerikanischen Untersuchung hervor, für die Forscher Daten von 220.000 Frauen nach einer Mammografie analysiert hatten.