Coronavirus
Coronavirus

Niederösterreich verlängert Lockdown ebenfalls

Nach Wien wird auch Niederösterreich die „Osterruhe“ zur Eindämmung der Coronakrise bis 11. April verlängern. Das teilte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Mittwoch mit. „Während eine bundesweite Strategie weiter ausständig ist - und die Ausweitung der Teststrategie im Parlament gescheitert ist“, sei die Lage in Teilen der Ostregion „kritisch“, so Mikl-Leitner.

red/Agenturen

Daher werde Niederösterreich "solidarisch mit Wien" die vereinbarten Maßnahmen bis 11. April verlängern.

Trotz Belastung der Gesundheitsversorgung, gelinge es dem Gesundheitsministerium nicht, eine nachvollziehbare Vorgehensweise für alle Bundesländer zu entwickeln, erklärte Mikl-Leitner. Dies sei zur Kenntnis zu nehmen.

Die niederösterreichische Landeschefin sieht als effizientestes Mittel im Kampf gegen die Pandemie „umfangreiches Testen“. Das sei etwa in den niederösterreichischen Bezirken Neunkirchen, Wr. Neustadt Land und in der Stadt Wr. Neustadt „deutlich“ zu beobachten. Dort sei die Sieben-Tages-Inzidenz von über 560 auf 292 gesunken. Auch rechneten die Experten damit, dass sich die Zusatzmaßnahmen, die Niederösterreich bereits vor zwei Wochen eingeleitet hat, in den nächsten Tagen positiv auf den weiteren Verlauf in Niederösterreich auswirken werden.
 

 
© medinlive | 13.05.2021 | Link: https://www.medinlive.at/index.php/gesundheitspolitik/niederoesterreich-verlaengert-lockdown-ebenfalls