Coronavirus
Coronavirus

Roboter-Hund wirbt in Bangkok für Desinfektion

Ein vierbeiniger Roboter soll Kunden eines Einkaufszentrums in Bangkok dazu animieren, sich zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus die Hände zu desinfizieren. K9 kommt wie ein aufgeregter Welpe angesprungen und sorgt vor allem bei Kindern für Begeisterung, die sich gerne aus der Flasche mit Handdesinfektionsgel auf seinem Rücken bedienen.

red/Agenturen

Ein etwas weniger quirliger Kollege namens ROC misst bei den Kunden inzwischen die Temperatur, während Roboter LISA Auskünfte gibt. Alle drei Roboter werden mit 5G-Technologie betrieben und von dem Mobilfunkbetreiber AIS gesponsert, der für Ende des Jahres die Einführung der Technologie für besonders schnelles Internet für Smartphones anstrebt.

Die Kunden fänden K9 einfach „süß“, sagte die AIS-Marketingbeauftragte Petra Saktidejbhanubandh der Nachrichtenagentur AFP. Doch nicht alle Besucher des Einkaufszentrums sind überzeugt. Lapassanan Buranapatpakorn etwa findet das skelettartige Design von K9 „unheimlich“. Insgesamt sei der etwas aufdringliche Roboter ein bisschen „beängstigend“, sagt die 29-Jährige, auch wenn sie die Idee, Kunden mit Desinfektionsmitteln zu versorgen, grundsätzlich „gut“ findet.
 

 
© medinlive | 01.10.2020 | Link: https://www.medinlive.at/index.php/gesellschaft/roboter-hund-wirbt-bangkok-fuer-desinfektion