Allgemeinmedizin

Kärntens erste Primärversorgungseinheit nimmt Betrieb auf

In Kärnten wird mit 6. April die erste Primärversorgungseinheit (PVE) ihren Regelbetrieb aufnehmen. Wie Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) am Dienstag in einer Aussendung sagte, werden in dem Ärztehaus im Klagenfurter Stadtteil Annabichl drei Allgemeinmediziner von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 7.00 bis 19.00 Uhr ihren Dienst versehen.

red/Agenturen

Das Land Kärnten unterstützt das neue Ärztezentrum mit Strukturmitteln: Für 24 Monate werden der laufende Betrieb und die Personalkosten mitfinanziert. In Kärnten strebt man in nächster Zeit die Errichtung von fünf weiteren PVEs an, dafür stelle das Land 1,14 Millionen Euro zur Verfügung, so Prettner.