Corona-Impfung

Kreuzimpfungen in Wien ab Freitag möglich

Personen, die bei der ersten Corona-Impfung mit dem Wirkstoff des Herstellers AstraZeneca immunisiert worden sind, können ab Freitag in Wien einen alternativen mRNA-Impfstoff für ihren zweiten Stich auswählen. Interessierte können via der Hotline 1450 einen entsprechenden Termin ausmachen, hieß es aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Mittwoch gegenüber der APA.

red/Agenturen

Da es sich bei der Kreuzimpfung mit einem anderen Impfstoff um einen „off-label-use“ handelt, sind Ärztinnen und Ärzte nicht verpflichtet, diese Impfung durchzuführen. In den Impfzentren der Stadt Wien wird dies aber angeboten.

Impfung Impfstoff
Kreuzimpfungen sind für jene Personen möglich, die beim Erststich AstraZeneca erhalten haben
Pexels.com