Coronavirus

Land Burgenland lädt zu „Danke-Gala“

Das Land Burgenland veranstaltet am 27. August eine „Danke-Gala“ für jene Burgenländer, die maßgeblich zur Bewältigung der Coronakrise beigetragen haben. Eingeladen werden - hauptsächlich über ihre Organisationen - Menschen aus verschiedenen Bereichen, unter anderem aus Spitälern, Pflegeeinrichtungen, dem Lebensmittelhandel und den Blaulichtorganisationen, teilte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Donnerstag in einer Aussendung mit.

red/Agenturen

Außerdem werde die Einladung auch an Arztordinationen, Apotheken, Einsatzstäbe und die sieben Impf- und Testzentren gehen. „Ihnen allen möchten wir mit dieser besonderen Gala im Namen des Landes herzlich danken“, betonte Doskozil. Teilnehmen könne aber auch jeder, der besonders gefordert war, aber nicht über eine Organisation erreicht werden kann. Die Gala „100 Jahre Burgenland - 100 Minuten Dankeschön“ findet auf dem Gelände der Seefestspiele in Mörbisch statt. Moderiert wird sie von Generalintendant Alfons Haider.

Am Programm stehen laut Doskozil Klassik, Musical, Blasmusik, Operette, Schlager, Pop, Ballett und Sport. Darsteller der „Westside Story“ in Mörbisch sowie der „Lustigen Witwe“ bei JOPERA werden ebenso auf der Bühne stehen wie die Militär- und Polizeimusik Burgenland sowie der Blasmusikverband. Außerdem wird die Seefestspiel-Hymne „Gather at the water“ von Michael Schnack zur Uraufführung kommen.