Coronavirus

Corona-Ampel - Bezirk Schwaz „akzeptiert“ Gelb

Im seit Freitag mit der Ampelfarbe Gelb versehenen Tiroler Bezirk Schwaz nimmt man die Einstufung ohne größeres Murren zur Kenntnis. „Die Gelb-Schaltung der Corona-Ampel für den Bezirk Schwaz wird selbstverständlich akzeptiert“, erklärte Bezirkshauptmann Michael Brandl gegenüber der APA. Brandl verwies aber gleichzeitig auch auf regionale Unterschiede hinsichtlich der Corona-Situation im Bezirk.

red/Agenturen

Er sah daher die „Forderung nach einer regionalen Differenzierbarkeit bei der Ampelschaltung“ als gerechtfertigt an, wie er meinte. „So haben wir derzeit beispielsweise in der Tourismusregion Achensee aktuell keinen positiven Fall zu verzeichnen und auch im Zillertal ist die Situation mit zehn Fällen sehr überschaubar. Die derzeitigen Corona-Fälle finden sich damit vorwiegend in der Inntalfurche wieder“, betonte der Bezirkshauptmann.

Die „Generalbotschaft“ laute, verstärkt aufeinander aufzupassen und die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu beherzigen. Vonseiten der Gesundheitsbehörde werde weiterhin unter Hochdruck daran gearbeitet, auftretende Fälle schnellstmöglich abzuklären bzw. mögliche Kontaktpersonen zu identifizieren.

WEITERLESEN:
Anschober: Corona-Ampel "ist kein Zeugnis"
Innsbruck rechnet mit gelber Ampel